Spielberichte Saison 2011/2012

Kreisoberliga Fulda Mitte

1.   Spieltag: Maar/Heblos/Wallenrod I FSG Wartenberg  
3:1       (2:1)
2.   Spieltag: FSG Wartenberg SG Ulstertal 2:2       (2:1)
3.   Spieltag: FSG Wartenberg I   SG Schlitzerland  1:4       (0:0)
4.   Spieltag: FV Horas   FSG Wartenberg 6:0       (4:0)
5.   Spieltag: FSG Wartenberg SV Müs 0:6       (0:4)
6.   Spieltag: TSV Mackenzell FSG Wartenberg 1:0       (0:0)
7.   Spieltag: SV Dietershausen   FSG Wartenberg 2:0       (0:0)
8.   Spieltag: FSG Wartenberg  SG Michelsromb/Rudolph. 1:2       (0:0)
9.   Spieltag: SG Steinau 06  FSG Wartenberg 3:0       (2:0)
10. Spieltag: FSG Wartenberg SV Bimbach    2:1       (0:0)
11. Spieltag: SG Ehrenberg   FSG Wartenberg 7:1       (4:1)
12. Spieltag: FSG Wartenberg TSV Hilders  1:2       (0:1)
13. Spieltag: SV Maberzell FSG Wartenberg 2:1       (1:0)
14. Spieltag: FSG Wartenberg SV Hofbieber  3:2       (2:1)
15. Spieltag: SV Nüsttal  FSG Wartenberg 3:2       (1:0)
16. Spieltag: FSG Wartenberg
RSV Margretenhaun 1:2       (1:0)
  Rückrunde 2011/2012
   
17. Spieltag: FSG Wartenberg SV Dietershausen  1:3       (1:2)
18. Spieltag: FSG Wartenberg spielfrei         ---
19. Spieltag: FSG Wartenberg SG Maar/Heblos/Wallenrod 0:3       (0:0)
20. Spieltag: SG Ulstertal  FSG Wartenberg 4:1       (2:1)
21. Spieltag: SG Schlitzerland FSG Wartenberg 8:0       (4:0)
22. Spieltag: FSG Wartenberg FV Horas 2:1       (1:1)
23.Spieltag SV Müs FSG Wartenberg  4:0      ( 2:0)
24. Spieltag:  FSG Wartenberg  TSV Mackenzell  1:3      ( 0:1)
 25. Spieltag  SG.Michelsr./Rudolfsh.  FSG Wartenberg  2:0      ( 0:0)
 26 Spieltag  FSG Wartenberg  SG Steinau/FD  0:1      ( 0:0)
 27.Spieltag  SV Bimbach  FSG Wartenberg  2:1      ( 1:0)
 28.Spieltag  FSG Wartenberg  SG Ehrenberg  0:3      ( 0:0)
 29.Spieltag  TSV Hilders  FSG Wartenberg  3:0      ( 2:0)
 30.Spieltag  FSG Wartenberg  SV Maberzell  2:2      ( 0:2)
 31.Spieltag  SV Hofbieber  FSG Wartenberg  4:0       (1:0)
 32.Spieltag  FSG Wartenberg  SG Nüststal  0;5       (0:5)
33.Spieltag RSV Margretenhaun FSG Wartenberg  1:1       (0:1)

 

aktuelle Tabelle der Kreisoberliga Fulda Mitte




Bericht zur Hallenkreismeisterschaft 2012


            

1.Spieltag: Maar/Heblos/Wallenrod I  -  FSG Wartenberg I  3:1  ( 2:1 )            
Samstag, 6.8.2011 - 17.00 Uhr

1.Halbzeit :

Am 1. Spieltag musste unsere Mannschaft zum Aufsteiger in die KOL Mitte Maar/Heblos/Wallenrod reisen. Das Spiel wurde um einen Tag vorverlegt, da der TSV Wallenrod sein 60 jähriges Vereinsjubiläum feierte. Man hoffte auf eine ansehnliche Zuschauerkulisse. Dies sollte sich auch bestätigen, denn das Spiel sahen ca. 300 Zuschauer am Sportplatz " Hessenwald " in Wallenrod. Wer gedacht hatte dass der Neuling nervös und zurückhaltend beginnen würde, sah sich eines Besseren belehrt.. Obwohl Trainer Bernhard Wohnig die Devise ausgegeben hatte den Gegner früh zu attackieren, versäumte es die Mannschaft dies auch umzusetzen. Anstatt zu agieren reagierte man nur auf die Aktionen des Gegners. Ehe man sich richtig versah lag man bereits in der 13.Spielminute durch den Spieler Steuernagel mit 1:0 im Hintertreffen. Daraufhin wurde das Spielsystem von "Viererkette" wieder auf Libero mit zwei Manndecker umgestellt. Danach wirkte das Spiel unserer Mannschaft wesentlich sicherer und harmonischer. Alle guten Vorsätze wurden jedoch in der 39. Minute zu Nichte gemacht. Mit einem Sonntagsschuss aus gut 30 Metern schlug der Ball im Tor ein. Andreas Rößler war so überrascht, dass er keinerlei Reaktion zeigte. Hoffnung keimte dann kurz vor Halbzeit wieder auf, als Sebastian Schwarz auf 2:1 verkürzte.

2. Halbzeit :

Offensichtlich hatte die Kabinenansprache durch Trainer Bernhard Wohnig gewirkt. Unsere Mannschaft übernahm das Kommando auf dem Platz und hatte den Gegner im Griff. Pech hatte man allerdings bei zwei Standartsituationen. Nach einem Freistoß von Patrice Möller holte der Torwart den Ball noch aus dem Tordreieck und wenige Minuten später traf erneut Patrice Möller mit einem Freistoß lediglich das Torgebälk. Die Zuschauer waren sich einig dass er nur noch eine Frage der Zeit sei, bis der Ausgleich fällt.  Wie aus dem " Nichts " fiel dann das 3:1 für Maar/Heblos/Wallenrod. Der Gegner bekam in der 63. Minute einen Freistoß zugesprochen. Während sich unsere Mannschaft noch sortierte, wurde der Freistoß schnell
ausgeführt und der Spieler Marco Hühn brauchte nur noch einzuköpfen. Das Spiel wurde dann wegen starken Regens für 20 Minuten unterbrochen. Nach der Unterbrechung hatte unsere Mannschaft zwar optische Vorteile ohne jedoch zu nennenswerten Chancen zu kommen. Der Gegner brachte das Spiel noch sicher über die Runden.


Stimmen Zum Spiel :


Walter Rößler ( Obmann / Betreuer 1. Mannschaft )  :

Im Spiel wurde nicht das umgesetzt was in der Spielersitzung und vor dem Spiel gefordert wurde. Im Spielaufbau wurden zu viele Fehler produziert.
( Ballverluste ). Der Gegner war gedanklich schneller und hatte läuferische Vorteile und ging auch verdient mit 2:0 in Führung. In der 2. Halbzeit zeigten wir ein besseres Spiel, jedoch verhinderte der Torwart, die Latte oder Pfosten den Ausgleich. Durch eine Unachtsamkeit im Defensivverhalten fiel dann die Entscheidung.

Rainer Möller
( 2. Vorsitzender SG Landenhausen )

Ich denke mal dass wir das Spiel in der 1. Halbzeit verloren haben. Hier zeigte der Gegner eine wesentlich größere Laufbereitschaft wie unsere Mannschaft. Sie waren gedanklich schneller, aggressiver. Außerdem unterliefen unserer Mannschaft zu viele Fehler im Spielaufbau und dadurch kam der Gegner immer wieder zu gefährlichen Konterangriffen. Die Verbindung den einzelnen Mannschaftsteilen klappte nicht und die " Viererkette " zeigte Abstimmungsschwierigkeiten. In der
2. Halbzeit klappte das alles etwas besser. Man kann jetzt mutmaßen " was wäre wenn gewesen ", hätten wir den Ausgleich erzielt. Der Sieg der Gastgeber geht jedoch in Ordnung.

Udo Roith
( Ehrenvorsitzender SG Landenhausen )

Die Gastgeber waren in der 1. Halbzeit die aggressivere Mannschaft und uns dadurch überlegen. Sie gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe, während sich unsere Mannschaft im Aufbau zu viele Fehler leistete. Der Gegner spielte schnell nach vorne und suchte den direkten Weg Richtung Tor. Ich denke nach der Umstellung der " Viererkette " auf Libero, bekam unsere Abwehr mehr Stabilität und auch unsere Spiel wurde besser. Mir ist jedoch eines aufgefallen : Die Spieler des Gegners sprachen vielmehr miteinander und feuerten sich an, während bei unserer Mannschaft Funkstille herrschte.


Aufstellung :                                                        
                                    
Rößler Andreas

Henkel Daniel - Lang Janis  -  Höll Florian  -  Wahl Christian

Kaspar Jonas  -  Möller Petrice  -  Schwarz Sebastian  -  Kaspar Nicolas  - 

Treidler Julian  -  Möller Markus 

Torschützen :
                Sebastian Schwarz  ( 1 )

Einwechselspieler:      Günzel Lukas
                                          Rausch Timo  ( 35. Min. für Treidler Julian )
                                          Möller Marcel
                                          Schrimpf Andre

zum Seitenanfang                                                                            
                                           --------------------------------------------


2. Spieltag: FSG Wartenberg  I  -  SG Ulstertal     2:2    ( 2:1 )
Freitag, 12.8.2011  -  19.00 Uhr

1. Halbzeit :

Nach nervösem Beginn nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand und beherrschte den Gegner in den ersten 45 Minuten. Erste Chance bot sich Timo Rausch in der 12. Minute. Jedoch wurde sein Schuss mit einem Reflex des Torhüters abgewehrt. Zwei Minuten später setzte Markus Möller einen Kopfball knapp neben das Tor. In der 19. Minute fiel dann endlich der ersehnte Führungstreffer. Markus Möller legte geschickt auf Timo Rausch ab und dessen Flachschuss schlug im langen Eck ein. In der 30. Minute spielte unsere " Viererkette " ohne jegliche Absicherung auf Abseits. Man rückte auf einer Linie nach vorne, der Gegner spielteeinen Pass in den entstandenen freien Raum und der Gästespieler Eisenbach hatte keine Mühe den Ausgleich zu erzielen. Der Schock über das Gegentor war nur von kurzer Dauer. In der 40, Minute zog Patrice Möller einfach mal aus 20 Metern ab und schon führten wir wieder 2:1.. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Man konnte sich eigentlich kaum vorstellen, dass dieser bis dahin harmlose Gegner, unsere Mannschaft noch einmal in Bedrängnis bringen könnte.

2. Halbzeit :

Beide Mannschaften kamen wie verwandelt aus den Kabinen. Aus Sicht des Gegners positiv, aus Sicht der Heimmannschaft negativ. Ulstertal übernahm nun eindeutig das Spielgeschehen, suchte und gewann die Zweikämpfe und hatte beim einsetzenden Regen dadurch Vorteile. Nun waren die kämpferischen Elemente ausschlaggebend. Diese ließ jedoch unsere Mannschaft vermissen. Man schaute dem Gegner zu was er macht, reagierte dann nur noch und das meistens zu spät, anstatt wie in der 1. Hälfte zu agieren. So kam es dann in der 60. Minute wie es kommen mußte. Ein Spieler der Gäste konnte wieder einmal in aller Ruhe einen Ball annehmen, eine Flanke schlagen und der am langen Pfosten freistehende Gästespieler Eisenbach brauchte nur noch einzuköpfen. Je länger das Spiel dauerte, um so mehr mußte man um das Unentschieden bangen. So endete das Spiel letztendlich aufgrund zweier verschiedener Halbzeiten gerecht mit einem Unentschieden. Ob die Auswechslungen Einfluß auf das Spielgeschehen hatten ist nur schwer zu sagen. Markus Möller zog sich beim Kopfballduell eine Platzwunde am Kopf zu und Janis Lang konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter spielen. Für Markus Möller kam Steffen Eichenauer nach der Pause und Roman  Bayerbach für Janis Lang, ebenfalls nach der Pause. Steffen Eichenauer mußte in der 65. Minute wieder ausgewechselt werden, nachdem er sich bei einem Zweikampf verletzt hatte. Für ihn kam Julian Treidler.


Aufstellung :

                                            
 Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Henkel Daniel  -  Möller Patrice  -  Schwarz Sebastian  -  Kaspar Nicolas 

Rausch Timo  -  Möller Markus

Torschützen : 
                    Timo Rausch  ( 1 )
                                               Patrice Möller  ( 1 )

Einwechselspieler :      Eichenauer Steffen ( 46. Min. für Markus Möller )
                                           Bayerbach Roman  ( 46. Min. für Janis Lang )
                                           Treidler Julian          ( 65. Min. für Steffen Eichenauer )
                                            Höll  Florian

Stimmen zum Spiel :

Martin Süssner ( Abtteilungsleiter Fußball )

Es ist mir unverständlich wie man gegen einen Gegner wie Ulsertal, denen man spielerisch in der 1. Halbzeit klar überlegen war, noch unentschieden spielen kann. Das was der Gegner in der 2. Halbzeit der spielerischen Unterlegenheit entgegen zu werfen hatte, war bedingungsloser Kampf. Dieses Wort "Kampfgeist"  scheint bei unserer Mannschaft verpönt zu sein. Man ließ den Gegner gewähren, bis er endlich den Ausgleich erzielt hatte. In dieser Richtung muss sich bei unserer Mannschaft noch einiges ändern.

Wilfried Schwarz : ( ehemaliger Abteilungsleiter Fußball-Zuschauer )

Ich kann nicht verstehen wie unsere Mannschaft das Spiel in der 2. Halbzeit aus der Hand geben konnte. Zum Fußball gehört nun mal auch ein gewisses Zweikampfverhalten dazu. Wenn ich da nichts entgegen zu setzen habe, werde ich den " Kürzeren " ziehen. Ich denke mal es kommen schwierige Zeiten auf uns zu.

                                            -------------------------------------------------


3. Spieltag:
FSG Wartenberg I  -  SG Schlitzerland   1 : 4  (0 : 0)
Sonntag, 14.8.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Unsere Mannschaft sah sich von der 1. Minute an einem lauf - und spielstarken Gegner gegenüber. Eine geschickte Raumaufteilung, die beiden Außen Positionen waren stets besetzt, schaffte dem Gegner die nötigen Räume für ihre schnellen Spitzen, die immer wieder in die entstandenen Lücken hinein stießen. In der 1. Hälfte konnte unsere Mannschaft noch dagegen halten. Darunter litt jedoch das Offensivspiel, dass so gut wie gar nichts  zustande kam. Man war zu sehr mit der Defensive beschäftigt. Wie am Freitag gegen Ulstertal in der 2. Hälfte reagierte man nur, anstatt zu agieren, Zweikämpfe zu suchen um die spielerische Überlegenheit des Gegners einzuschränken.

2. Halbzeit :

Spätestens nach dem 0:2 in der 60. Minute brachen bei unserer Mannschaft alle Dämme. Von den Mitspielern völlig allein gelassen, sahen sich Libero Arne Güldner und Torwart Andreas Rößler immer wieder mehreren Gästespielern gegenüber. Wäre der Gast im Abschluss etwas konzentrierter zu Werke gegangen und hätten sich die beiden Spieler nicht immer wieder dagegen gestemmt, hätte es bis zur 80. Minute wesentlich höher als 0:4 stehen können. Durch Roman Bayerbach gelang uns in der 85. Minute noch der Ehrentreffer zum 1:4.

Aufstellung :
                                                 
Rößler Andreas

Güldner Arne  -  Henkel Daniel  -  Wahl Christian  -  Möller Patrice  - 

Lang Janis  -   Kaspar Nicolas  -  Rausch Timo -  Schwarz Sebastian - 

Treidler Julian   -  Möller Markus

Einwechselspieler :      Roman Bayerbach ( 46. Min. für Treidler Julian )
                                           Florian Höll              ( 30. Min. für Patrice Möller )  

Torschützen :                 Roman Bayerbach ( 1 )


                                           ---------------------------------------------------


4. Spieltag:
FV Horas - FSG Wartenberg  6 : 0   ( 4 : 0 )
Sonntag, 21.8.2011 - 15.00 Uhr          

Bericht :

1. Halbzeit :

Nach Auskunft eines Spielausschussmitgliedes präsentierte sich unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit sehr schlecht. Man stand immer viel zu weit vom Gegenspieler weg. Man ließ den Gegner schalten und walten und begnügte sich mit einer " Raumdeckung ", die darin bestand den Gegenspielern, die sich in diesem Raum befanden, nicht zu nahe zu kommen. So vielen bereits in der Anfangsphase zwei Tore für die Gastgeber. Beim 2:0 versuchte Arne Güldner den Ball von der Linie zu schlagen, schoss sich aber an die Hand, was der Schiedsrichter als absichtliches Handspiel wertete. Er zeigte ihm die rote Karte zeigte, verbunden mit dem Platzverweis. Die Gastgeber ließen nicht nach und machten bis zur Pause mit 4:0 schon alles klar.

2. Halbzeit :

In der 2. Hälfte änderte sich nicht viel. Unsere Mannschaft spielte nun " etwas " besser. Dem Gegner genügte es mit dem Notwendigsten noch zwei Tore zum 6:0 Endstand zu erzielen. Man kann sich langsam die Frage stellen, wie lange es noch dauert, bis der letzte in der Mannschaft " gerafft " hat, dass nicht nur " Hacke, Spitze, Trallala " ausreicht, um erfolgreich zu sein. Mehr gibt es eigentlich hier nicht zu sagen. Alles Weitere ist intern zu regeln.

Aufstellung :
                                                              
Rößler Andreas

Wahl Christian  -  Lang janis  -  Güldner Arne  -  Henkel Daniel

Möller Patrice  -  Schwarz Sebastian  -  Möller Marcel  -  Kaspar Nicolas   

Möller Markuas  -  Günzel Lukas  

Einwechselspieler :      Bayerbach Roman     ( 32. Min. für Möller Patrice )
                                           Schmelzer Thomas   ( 60. Min für Günzel Lukas )
                                           Möller Moritz                 ( 65. Min.für Möller Markus )

BV :                                   Rote Karte ( Arne Güldner 20. Min. )

Torschützen :                 Fehlanzeige

                                            ----------------------------------------------------------


Vorschau :
Nun ist wieder einmal soweit. Nach einem Jahr Pause, in dieser Zeit spielte der SV Müs eine Klasse höher, kommt es wieder zum Derby. Der SV Müs geht als Favorit in diese Begegnung. Hat er doch alle bislang ausgetragenen Spiele gewonnen, während unsere Mannschaft den sogenannten " klassischen "  Fehlstart hinlegte. Man darf gespannt sein wie sich unsere Mannschaft nah den desolaten Auftritten gegen Schlitzerland und Horas diesmal präsentiert.


5. Spieltag: FSG Wartenberg  -  SV Müs   0 : 6  ( 0 : 4 )
Freitag, 26.8.2011  - 18.30 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :
Von Beginn an konnte man absehen, dass sich das Spiel  in eine Richtung entwickeln würde, nämlich in Richtung unseres Tores. So kam es dann auch. Dem Gegner gelang in der 15. Minute bereits das 0:1 und erhöhte bis zur Pause auf 0:4. Alle Tore fielen teilweise durch individuelle Fehler unserer Mannschaft und machte es dem Gegner dadurch leicht die Tore zu erzielen. Da unsere Mannschaft überwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt war, konnte man keine nennenswerte Akzente in der Offensive setzen.

2. Halbzeit :
Der Gegner schaltete in der 2. Halbzeit etwas zurück und unsere Mannschaft kam zu drei guten Tormöglichkeiten. Zweimal lenkte der Torhüter des Gegners die Schüsse von Nico Kaspar gerade noch über die Latte und einen Drehschuss von Willi Liebelt hielt er glänzend. Auch wenn dem Gegner noch zwei Tore zum Endstand gelangen, sollte man nicht den Stab über die Mannschaft brechen. Unsere Mannschaft hat aus denen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln das " Beste " gemacht. Man zeigte Einsatz bis zum Schluss und ließ nicht so " Abschlachten " wie den beiden vorherigen Spielen.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Wahl Christian  -  Lang Janis  -  Liebelt Wilhelm  -  Habl Gunnar

Henkel Daniel  -  Möller Patrice  -  Schwarz Sebastian  -  Rausch Timo

Günzel Lukas  -  Kaspar Nicolas

Einwechselspieler :     Stroka Matthias   ( 72. Min. für Günzel Lukas )
                                         Schrimpf Andree ( 50. Min. für Möller Patrice )
                                         Möller Marcel       ( 80. Min. für Rausch Timo ) 

Torschützen :                 Fehlanzeige

                                        -----------------------------------------------


Vorschau: 
TSV Mackenzell  -  FSG Wartenberg
Man darf gespannt sein, wie unsere Mannschaft die letzten drei Spiele, ( mit doch deftigen Niederlagen ) weggesteckt hat. Mackenzell ist für uns ein unbequemer Gegner der sich für uns schon in den letzten Jahren schwer spielen ließ. Meistens endeten die Spiele Unentschieden oder aber verlor knapp mit einem Tor Unterschied.
                                       

6. Spieltag:
TSV Mackenzell  -  FSG Wartenberg 1 : 0  ( 0 : 0 )
Sonntag, 28.8.2011  -  15.00 Uhr              

1. Halbzeit :

Personell mit dem letzten Aufgebot trat unsere Mannschaft in Mackenzell an. Man konnte Jan Lips überreden uns in dieser heiklen Situation auszuhelfen. Dieser erklärte sich sofort bereit dazu. Jan herzlichen Dank dafür. Durch Jan Lips erlangte u nsere Defensive mehr Stabilität. So stand es Zur Pause 0:0. Lediglich in der Offensive hatte Mackenzell mehr zu bieten.

2. Halbzeit :

Auch in der 2. Halbzeit verlief  dasSpiel überwiegend verteilt. Durch eine Unachtsamkeit im Spielaufbau verlor man den Ball und war daraufhin in der Rückwärtsbewegung in Unterzahl. So erzielte der Gegner in der 69. Minute das einzige Tor des Spiels und unsere Mannschaft stand mit leeren Händen da.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Lang Janis  -  Lips Jan  -  Henkel Daniel  -  Wahl Christian

Treidler Julian  -  Schrimpf Andree  - Möller Patrice  -  Schwarz Sebastian

Günzel Lukas  -  Möller Marcel


Einwechselspieler :     Kaspar Nicolas ( 55. Min. für Treidler Julian )
                                          Miller Johannes ( 70. Min. für Schrimpf Andree )

Torschützen :                 Fehlanzeige

                                         -------------------------------------------------


Vorschau :     ( Freitag :  SV Dietershausen -  Sonntag:  SV Michelsrombach/Rudolphshan )
Der Doppelspieltag ist für unsere Mannschaft Richtungsweisend für den Rest der Saison. Mit dem SV Dietershausen und der Spielgemeinschaft Michelsrombach/Rudolphshan geht es gegen zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe mit uns befinden. Zunächst geht es am Freitag nach Dietershausen.. Wenn sich die Mannschaft das Spiel aus der vergangenen Saison Revue passieren lässt kann sie nur zu dem Entschluss kommen, dass man auf dem engen Platz, und der Spielweise des Gegners nur mit dem nötigen Zweikampfverhalten zum Erfolg kommen kann.
Über den Gegner am Sonntag lässt sich nicht viel sagen. Die Mannschaft spielte in der abgelaufenen Saison in der KOL Nord und belegte dort etwa die gleiche Platzierung wie unsere Mannschaft. Jedoch ist aufgrund der derzeitigen Tabellensituation ein Heimsieg unbedingt zwingend.


7. Spieltag:
SV Dietershausen  -  FSG Wartenberg   2 : 0  ( 0:0 )
Freitag, 2.9.2011  -  18.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :
 
Bereits in der 1. Spielminute war Janis Lang auf dem Weg zum 0:1. Jedoch wurde er von einem Gegner der Heimmannschaft mit der " Notbremse " gestoppt. Dafür sah der Gegenspieler die Rote Karte. Wer nun gedacht hatte wir hätten leichtes Spiel, sah sich im Irrtum. Optisch überlegen, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Bis auf ein, zwei Situationen vermisste man wirklich gefährliche Torraumszenen.

2. Halbzeit :

Das Spiel verlief weiter so wie in der 1. Hälfte. Trotz Unterzahl war der Gastgeber bei seinen wenigen Vorstößen gefährlich vor unserem Tor. Bei einem dieser Vorstöße waren sich unser Torwart und Arne Güldner nicht einig, der Gegner lief dazwischen und erzielte das 1:0. Fast im Gegenzug hätte Steffen Eichenauer fast den Ausgleich erzielt. Seine Hereingabe tanzte auf der Latte entlang und wurde schließlich vom Gastgeber aus dem Strafraum geschlagen. Hätte vielleicht einer unserer Spieler die Situation erkannt und hätte energisch nach gesetzt, anstatt die weitere Entwicklung abzuwarten, wäre die Aussicht auf den Ausgleich gegeben gewesen. In der 74. Minute fiel dann praktisch die Entscheidung. Nach einem Freistoß erzielte der Gast das 2:0. Wie der Ball an der 5-6 Mann Mauer vorbei gehen konnte wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Wie auch immer. Der Ball schlug in der Ecke ein, die von der Mauer abgesichert wurde.
So trat unsere Mannschaft ohne Zählbares, gegen einen nun wirklich nicht übermächtigen Gegner,  ihre Heimreise an.

Aufstellung :


Rößler Andreas

Lang Jannis  -  Güldner Arne  -  Lips Jan  -  Henkel Daniel

Schwarz Sebastian  - Kaspar Nicolas  -  Eichenauer Steffen  -  Treidler Julian

Günzel Lukas  -  Habl Gunar

Einwechselspieler :     Rausch Timo ( 46. Min. für Treidler Julian )
                                         Schrimpf Andree  ( 65. Min. für Günzel Lukas )
                                         Stroka Matthias ( 79. Min. für Eichenauer Steffen )

BV : 
                                 Gelb/Rot  ( Timo Rausch 85. Min. )

Torschützen :                Fehlanzeige

                                          ---------------------------------------------------


8. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  SG Michelsrombach/Rudolphshan   1 : 2  ( 0:0 )
Sonntag, 4.9.2011  -  15.00 Uhr            

Bericht :

1. Halbzeit :

Es sah zunächst gut aus für unsere Mannschaft. Man hatte den Gegner in den ersten zwanzig Minuten im Griff und spielte auch recht gefällig. Ergebnis war das 1:0 durch Julian Treidler in der 15. Minute. Sebastian Schwarz zog auf der rechten Seite los und schoß auf das Tor. Am langen Pfosten war Julian Treidler mitgelaufen und brauchte nur noch einzuschieben. Kurze Zeit später hatte Andree Schrimpf die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Er erlief einen langen Ball, war früher am Ball als der heraus stürmende Gästetorwart, hob den Ball über diesen hinweg in Richtung leeres Tor. Kurz vor der Torlinie wurde dann jedoch durch einen Gästespieler geklärt. Danach vollzog sich unverständlicher Weise langsam aber sicher ein Bruch in unserem Spiel. Es begann wieder das " alte Leid ". Man ließ sich immer weiter in die eigene Hälfte zurück drängen ohne selbst aktiv zu werden. Die Folge war dann der Ausgleich in der 40. Minute durch den Gästestürmer Körbel. Er köpfte eine Freistoß aus etwa fünft Metern ein. Dies sollte jedoch nicht genug gewesen sein. Praktisch mit dem Pausenpfiff fiel das 1:2 wiederum durch den Gästespieler Körbel. Nach einem Durcheinander in unserer Abwehr kam der Ball zu dem völlig frei stehenden Gästespieler, dieser hatte sogar noch die Zeit den Ball mit der Brust anzunehmen, ihn einmal auf tropfen ließ und dann überlegt über Andreas Rößler in lange Eck hob. Hier darf schon einmal die Frage gestellt werden wo der Gegenspieler war. Im Strafraum scheint es dem Verfasser doch sehr bedenklich dort eventuell auf Raumdeckung zu spielen.

2. Halbzeit :

Wer nun gedacht hat unsere Mannschaft kommt aus der Kabine und setzt den Gegner so unter Druck, dass der Ausgleich lediglich eine Frage der Zeit sei, sah sich getäuscht. Den nun wirklich nicht starken Gegner gelang eine mittelmäßige Leistung um den Vorsprung über die Zeit zu bringen und gelegentlich einen " Konter " zu setzen. Es wurde kein Druck aufgebaut, um die gegnerische Defensive in Bedrängnis zu bringen. Es fehlte jegliche Laufbereitschaft und das nötige Zweikampfverhalten. Der Ball wurde bei jeder Gelegenheit sinnlos nach vorne " gedroschen " und es für den Gegner nicht schwer war, jede Gefahr aus dem Spiel zu nehmen. Lediglich in der 75. Minute wartete alles auf den Elfmeterpfiff, als Steffen Eichenauer beim Kopfballversuch von hinten angesprungen wurde und zu Boden ging. Jedoch hatte der Schiedsrichter eine andere Ansicht dazu. So brachte der Gegner das Spiel ohne große Gefahren zu Ende.

Aufstellung :
,
Rößler Andreas

Rausch Timo  -  Güldner Arne  -  Lang Janis  -  Möller Marcel

Henkel Daniel  -  Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian  -  Schrimpf Andree

Eichenauer Steffen  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Möller Patrice ( 76. Min. für Treidler Julian )
                                         Kaspar Nicolas ( 46. Min für Schrimpf Andree )
                                         Stroka Matthias
                                         Miller Johannes

Torschützen :                Treidler Julian ( 1 )

Nach dem Spiel wurde zwei Zuschauer zu dem Spiel befragt.

Richard Schmidt  ( Ehrenmitglied ):
Kein Kommentar. Dazu gibt es nichts mehr zu sagen.Die Leistung spricht eine deutliche Sprache.

Adolf Wohnig   ( Ehrenmitglied ):
Entäuschend, nicht das Ergebnis, sondern wie es zustande gekommen ist.

                                          ------------------------------------------


Vorschau: SG Steinau  -  FSG Wartenberg
Nachdem entäuschenden Wochende mit dem Doppelspieltag gegen Gegner die sich mit unserer Mannschaft auf Augenhöhe befinden, darf man gespannt sein auf die Partie in Steinau. Mit Steinau kommt die dritte Mannschaft in Folge, die ebenfalls bis zum Schluß um den Abstieg mit spielen wird. Jedoch stehen die Vorzeichen wegen Personalproblemen nicht besonders gut. Fehlen werden die Spieler Arne Güldner, Sebastian Schwarz, Christian Wahl, Florian Höll  und der noch verletzte Markus Möller. Jetzt sind unsere " jungen Spieler " gefordert. Es wird nun langsam Zeit ihr " Können " unter Beweis zu stellen. Einziger Vorteil für Trainer Bernhard Wohnig dürfte sein, dass unsere Reserve bereits am Freitag spielt und er somit auf Spieler aus deren Reihen hoffen darf. 


9. Spieltag:
SG Steinau 06  -  FSG Wartenberg   3 : 0  ( 2 : 0 )
Sonntag, 11.4.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :


1. Halbzeit :

Mit großen personellen Sorgen reiste unsere Mannschaft zur SG Steinau. Ohne Arne Güldner, Gunnar Habl, Sebastian, Steffen Eichenauer und Jan Lips reiste man an.Nimmt man die Spieler Markus Möller, Daniel Henkel und Marcel Möller einmal weg, stand die A-Junioren Mannschaft aus der Saison 2009/2010 auf dem Platz. Bis zum 1:0 in der 34. Minute war es nach Auskunft Hartmut Möller ein ausgeglichenes Spiel.Auch nach dem 2:0 zeigte sich unsere Mannschaft nicht geschockt und kam selbst durch Möller Markus, Liebelt Wilhelm und Kaspar Nico zu Chancen, ohne diese jedoch zu nutzen.

2. Halbzeit :

Ausgeglichen nach Hartmut Möller verlief auch die 2. Hälfte in der jedoch Steinau wiederum eine ihrer Chancen nutze und zum Endstand von 3:0 erhöhte.

Auftellung :

Rößler Andreas

Miller Johannes  -  Lang Janis  -  Möller Marcel  -  Henkel Daniel

Wahl Christan  - Möller Patrice  -  Liebelt Wilhelm  -  Kaspar Nicolas

Möller Markus  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Günzel Lukas       ( 68. Min. für Markus Möller )
                                          Moritz Möller          ( 73. Minute für Julian Treidler
                                          Schrimpf Andree  ( 80. Min. für Daniel Henkel )

Torschützen :                 Fehlanzeige

                                         ----------------------------------------------


Vorschau :  FSG Wartenberg - SV Bimbach
Zu einem weiteren Derby kommt es am Sonntag in Angersbach. Gegner ist der SV Bimbach. Der Gegner hat sich nach einem schlechten Start in die Saison durch zwei Siege und einem Unentschieden im Mittelfeld etabliert. Daher dürfte die Aufgabe für unsere Mannschaft nicht leichter werden.Um nicht ganz den Anschluss an das rettende Ufer ( Platz 15 ) zu verlieren, scheint ein Heimsieg ein unbedingtes
" Muss ". Ansonsten scheint der " Zug " für eine längere Zeit, bereits früh in  der Saison, abgefahren. Mit welchem Personal das Spiel bestritten wird ist bis dato nicht bekannt. Da jedoch unsere 2. Mannschaft spielfrei ist, kann unser Trainer aus den " Vollen " schöpfen.


10. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  SV Bimbach     2 : 1     ( 0 : 0 )  
Sonntag, 18.9.2011  -  15.00 Uhr           

Bericht :

1. Halbzeit :

In der 1. Halbzeit belauerten sich beide Mannschaften und waren darauf bedacht keine Fehler zu machen. Dadurch spielte sich das Spielgeschen öfters im Mittelfeld ab und richtig gute Torraumszenen waren Mangelware.

2. Halbzeit :

Der SV Bimbach kam in den ersten Minuten der 2. Halbzeit schneller in Tritt als unsere Mannschaft. So war es dann in der 65. Minute soweit und unsere Mannschaft lag mit 0:1 im Hintertreffen. Im Gegenstaz zu den voran gegangenen Spielen wirkte dies jedoch diesmal wie ein " Weckruf ". Ab da war unsere Mannschaft darauf bedacht das Ergebnis zu korregieren. Man besann sich auf kämpferische Tugenden und nahm die Zweikämpfe an bzw. suchte sie auch. Belohnt wurde man in der 75. Minute durch den Ausgleich von unserem " Oldie " Markus Möller, der eine Hereingabe des eingewechselten Lukas Günzel nur noch über die Torlinie befördern musste. Den Schlußpunkt setzte dann noch Nico Kaspar mit einem sehenswerten Distanzschuß zum letzlich verdienten 2:1 Sieg.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Wahl Christian  - Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Möller Marcel

Henkel Daniel  -  Möller Patrice  -  Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian

Möller Markus  -  Kaspar Nicolas

Einwechselspieler :     Liebelt Wilhelm ( 46. Min.für Möller Patrice )
                                         Günzel Lukas     ( 68. Min. für Habl Gunnar )
                                         Höll Florian         ( 90. Min. für Henkel Daniel )

Torschützen :                 Möller Markus ( 1 )  
                                          Kaspar Nico    ( 1 )
                                          -------------------------------------------------------


Vorschau :  SG Ehrenberg - FSG Wartenberg
Am Sonntag geht es nun zum ungeschlagenen Spitzenreiter SG Ehrenberg. Hier kann unsere Mannschaft befreit aufspielen, denn der Ausgang des Spiels scheint vorher schon fest zu stehen. Im Umfeld werden Ergebnisse zwischen 0:5 bis 0:10 gehandelt. Man sollte jedoch nicht das Fell des Bären schon verteilen, wenn dieser bislang noch nicht geschlachtet ist. Unsere Mannschaft kann befreit nach dem 1. Saisonsieg in Ehrenberg aufspielen. Sollte es unserer Mannschaft gelingen die Räume im Mittelfeld eng genug zu machen, damit die gefährlichen Angreifer nicht angespielt werden können, ist schon sehr viel erreicht. Es gilt dem Mittelfelddreieck des Gegners ( Friedel, Heim und Neubauer ) den Raum zu nehmen. Auch muss gewährleistet sein, dass man die Sturmspitzen unter Kontrolle halten kann. Sollte unsere Mannschaft die nötige Laufbereitschaft und das nötige Zweikampfverhalten aufbringen, sind wir auch in der Lage für eine Überraschung zu sorgen.


11. Spieltag: SG Ehrenberg  -  FSG Wartenberg     7 : 1    ( 4:1 )
Sonntag, 25.9.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Völlig unterlegen war unsere Mannschaft beim ungeschlagenen Spitzenreiter SG Ehrenberg. Bereits in der 3. Spielminute war die Vorgabe von Trainer Bernhard Wohnig über den Haufen geworfen. Ausgerechnet der ehemalige Spieler der FSG Wartenberg ( Marc Friedel ) eröffnete den Torreigen. Praktisch im Gegenzug konnte Markus Möller zum 1:1 egalisieren. Dies war jedoch nur ein Strohfeuer. Denn zu allem Überdruß brachte sich unsere Mannschaft durch ein Eigentor ( Andreas Rößler ) wieder in Rückstand. Als es zur Halbzeit bereits 4 :1 stand, war mehr als eine Vorentscheidung gefallen.

2. Halbzeit :

Als in der 49. Minunte das 5:1 und zwei Minuten später durch ein Eigentor das 6:1 fiel, ging es für unsere Mannschaft nur noch um Schadensbegrenzung. So ließ man auch nur noch einen Treffer zum 7:1 zu. Es soll zawr keine Ausrede oder aber Entschuldigung sein, aber unsere Mannschaft mußte wieder einmal gleich auf mehrere Stammspielr verzichten. So standen die Spieler Kaspar,Günzel,Rausch,Treidler und Habl aus privaten und beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Auch muß sich unsere Mannschaft die dringend benötigten Punkte gegen andere Gegner holen.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Möller Patrice  - Henkel Daniel  -  Schwarz Sebastian  -  Miller Johannes

Möller Markus  -  Schrimpf Andree

Einwechselspieler :     Möller Moritz  ( 33. Min. für Schrimpf Andree )
                                          Damm Steffen ( 62. Min. für Möller Patrice

Torschützen:                  Markus Möller   ( 1 )

                                            -----------------------------------------------------


Vorschau
: FSG Wartenberg - TSV Hilders
Am Samstag dem 1.10.2011 kommt es nun zum absoluten Kellerderby zwischen unserer Mannschaft und dem Tabellenvorletzten Hilders. Hier ist für unsere Mannschaft ein Sieg ohne wenn und aber Pflicht. Nur mit einem Sieg ist der Kontakt zu dem Nichtabstiegsplatz 14 ( momenta 4 Punkte ) in Reichweite. Man kann nur hoffen dass sich unsere Mannschaft bewußt ist, dass man in der momentanen Lage mit Hacke, Spitze, Tralala keinen Blumentopf gewinnen kann. Es sind Tribute wie absoluter Kampfeswille, Zweikampfstärke gefragt. Lassen wir uns überraschen.

12. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  TSV Hilders     1 : 2    ( 0 : 1 )
Samstag, 1.10.2011  -  16.30 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit
In einem doch sehr wichtigen Punktspiel hatte unsere Mannschaft mit 1:2 das Nachsehen.Damit verschärfte sich unsere Situation bezüglich des Abstiegs doch erheblich. Das Spiel spiegelte den aktuellen Tabellenplatz ( Vorletzter gegen Letzter ) beider Mannschaften wieder. Bis auf wenige Ausnahmen war von einem kontrollierten Spielaufbau bei unserer Mannschaft nichts zu sehen. Aktionen entsprangen eher dem Zufall oder durch Fehler des Gegners. Bei der ersten Großchance für unsere Mannschaft durch Andree Schrimpf darf die Frage erlaubt sein, wie man einen Ball aus einem Meter vor dem leeren Tor noch über die Latte schießen kann. Ebenso kläglich wurde eine zweite Großchance durch Markus Möller vergeben, der allein vor dem Torwart das Tor verfehlte. So kam es wie es eigentlich nicht kommen sollte.Nach einer Ecke köpfte der Gästestürmer aus 3 Metern !!! ins Tor. Auch hier darf die Frage gestellt werden wo Gegenspieler des Torschützen war und vor allem wo Torwart war. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

2. Halbzeit :

Als in der 47. Minute der Ausgleich durch Markus Möller fiel, begann das Spiel wieder bei Null.Die Partie Verlief weiter ausgeglichen. In der 70. Minute sah Sebastian Schwarz die Gelb/Rote Karte. Erneut nach einer Ecke fiel das 1:2 durch denselben Gästestürmer, ebenfalls durch einen Kopfball. Unsere Mannschaft konnte anschließend keine Akzente setzen, um den Gegner noch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nach der Niederlage dürfte sich die Situation im Absteigskampf für unsere Mannschaft erheblich verschlechert haben, bzw. sie scheint bald aussichtslos.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Habl Gunnar  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Henkel Daniel  -  Möller Patrice  -  Schwarz Sebastian  -  Kaspar Nicolas

Möller Markus  -  Schrimpf Andree

Einwechselspieler :     Günzel Lukas     ( 56. Min. für Schrimpf Andree )
                                          Liebelt Wilhelm  ( 65. Min. für Henkel Daniel )
                                          Treidler Julian    ( 74. Min. für Möller Patrice )

Torschützen :                 Möller Markus ( 1 )

                                          ---------------------------------------------------


Vorschau
:  SV Maberzell  -  FSG Wartenberg
Eine sehr schwierige Aufgabe erwartet unsere Mannschaft am Sonntag beim Tabellenvierten SV Maberzell. An für sich dürfte dieses Spiel für unsere Mannschaft leichter sein, als das letzte Spiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten Hilders. In dem Spiel gegen Maberzell ist unsere Mannschaft klarer Außenseiter und hat dort eigentlich nichts zu verlieren, sondern sie kann nur gewinnen.


13. Spieltag:
SV Maberzell  -  FSG Wartenberg    2 : 1   ( 1:0 )
Sonntag, 9.10.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Zufrieden äußerte sich der Abteilungsleiter des TV Angersach ( Hartmut Möller ) mit der Leistung der Mannschaft trotz der 2:1 Niederlage.Seiner Ansicht nach hätte sich unsere Mannschaft ein Unentschieden verdient gehabt.. Jedoch verlor man das Spiel durch zwei Foulelfmeter, wobei der zweite Foulelfmeter sehr umstritten war. In der 1. Halbzeit hielt unsere Mannschaft spielerisch mit dem Tbellenvierten mit. Vorhanden Chancen durch Christian Wahl und Markus Möller wurden jedoch nicht genutzt. So geriet man in der 23. Minute durch einen Foulelfmeter ins Hintertreffen. Johannes Miller ging etwas ungeschickt in einem Zweikapmf im Strafraum und brachte dadurch den Gegenspieler zu Fall.

2. Halbzeit

Maberzell trumpfte in der 2. Halbzeit stärker auf und brachte unsere Mannschaft desöfteren in Bedrängnis. Bei einem Konter in der 60. Minute gelang jedoch Christian Wahl zunächst der Ausgleich. Danach keimte Hoffnung auf einen eventuellen Punktgewinn auf, da der Defensivbereich bis dahin doch recht sicher stand und auch Andreas Rößler ein starker Rückhalt war. Jedoch entschied der Schiedsrichter in der 75. Minute erneut auf Strafstoß, als sich ein Maberzeller Spieler im Strafraum " fallen " ließ und der Schiedsrichter auf die Schauspieleinlage herein fiel. Jeoch muss der Fairness halber gesagt werden, dass Maberzell danach noch hochkarätige Chancen hatte, die jedoch vom jungen Torwart Andreas Rößler entschärft wurden.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Güldner Arne  -  Henkel Daniel  -  Miller Johannes

Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian  -  Kaspar Nicolas  -  Wahl Christian

Möller Markus  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Günzel Lukas ( 46. Min. für Henkel Daniel )

Torschützen :                 Wahl Christain  ( 1 )

                                            ----------------------------------------------------


Vorschau :   FSG Wartenberg  -  SV Hofbieber
Mit dem SV Hofbieber stellt sich ein weiteres Team aus der Spitzengruppe der KOL Mitte vor. Hofbieber war für unsere Mannschaft seit je her ein unbequemer Gegner. Dies Gäste spielen mit minimalem Aufwand und nutzen die sich bietenden Chancen konsequent aus. Hofbieber spielt aus einer sehr sicheren , stabilen Abwehr heraus und verfügt in der Offensive über sehr gute Spieler. Jedoch dürfte für unsere Mannschaft trotztem etwas möglich sein. Wenn zu den mittlerweilen vorhandenen kämpferischen Qualitäten noch etwas mehr spielerische Subtanz hinzukommt, ist durchaus ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen.


14. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  SV Hofbieber     3 : 2   ( 2 : 1 )
Sonntag, 16.10.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Man merkte unserer Mannschaft von der 1. Minute an dass sie nicht gewillt war das Spiel zu verlieren. Man nahm die Zweikämpfe des Gegners aus Hofbieber an und legte damit wohl auch den Grundstein zum glücklichen ( spätes 3:2 ) aber auch verdienten 2. Saisonsieg.Hofbieber zeigte zunächst durch ein paar Angriffe die Gefährlichkeit ihrer Stürmer an. Jedoch stand an diesem Tag unsere Abwehr, vor allem in der 1. Halbzeit, recht gut. Aber auch unsere Mannschaft suchte immer wieder den Weg zum gegnerischen Tor. Einen langen Paß in den freien Raum erlief Julian Treidler, hob den Ball geschikct über den heraus laufenden Torwart, scheiterte jedoch letzendlich am Torpfosten. Fast im Gegenzug spielte sich die gleiche Situation vor unserem Tor ab. Marcel Möller verunglückte eine Kopfballrückgabe auf unseren Torwart, der Gästestürmer erkannte die Situation am schnellsten und hob den Ball gekonnt über Andreas Rößler zum 0:1 ins Tor. Unsere Mannschaf zeigte sich jedoch gegenüber voran gegangener Spiele nicht geschockt, sondern war sofort bemüht das Ergebnis zu korregieren. Nico Kaspar erlief einen Paß in den freien Raum, schoß auf das Tor und am langen Pfosten grätschte Markus Möller den Ball zum 1:1 ins Tor. In der 44. Minute gelang unserer Mannschaft die erstmalige Führung. Nach einer Ecke stieg Arne Güldner zum Kopfball hoch und wurde von einem Gegner umgestoßen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janis Lang sehr souverän zu 2:1 Halbzeitführung.

2. Halbzeit :

Hofbieber erhöhte in der 2. Hälfte den Druck erheblich, so dass unsere Mannschaft immer mehr in die Defensive gedrückt wurde.Unsere Mannschaft störte nicht mehr rechtzeitig im Mittelfeld, ließ den Gegner das Spiel machen und reagierte nur noch. Entlastungsangriffe wurden seltener. In der 65. Minute fiel dann der Ausgleich für den Gast. Christian wahl folgte seinem Gegenspieler nicht, der dann völlig unbedrängt zum 2:2 Ausgleich einschob. Hofbieber wollte nun den Sieg und setzte unsere Mannschaft sehr unter Druck. Mit Glück und einem gut aufgelegten Andreas Rößler sowie Unvermögen des Gegners hielt unsere Mannschaft das Unentschieden. Durch taktische Auswechslungen wollte Trainer Bernhard Wohnig zumindest das Unentschieden retten. Bei einer Auswechslung hatte der Trainer jedoch ein mehr als glückliches Händchen. In der 87. Minute wechselte er Andree Schrimpf für den bis dahin gut spielenden Julian Treidler ein. Bei seinem ersten Ballkontakt erlief Andree Schrimpf einen langen Ball in der gegnerischen Hälfte, schüttelte durch seine Schnelligkeit den Gegenspieler aus Hofbieber ab, spielte cool noch den Torwart aus und schob überlegt zum 3:2 ein. Danach kannte der Jubel keine Grenzen. Ungedultig wartete man auf den Schlußpfiff. Der Schiedsrichter ließ jedoch aus unerklärlichen Gründen über 8 Minuten !!!! nachspielen. In dieser Zeit hielt uns unser Torwart Andreas Rößler mit zwei Glanzparaden den Sieg fest.  

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian  -  Kaspar Nicolas  -  Habl Gunnar

Möller Markus  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Miller Johannes     ( 75. Min. für Möller Marcel )
                                          Schrimpf Andree    ( 87. Min. für Julian Treidler )
                                          Möller Patrice          ( 89. Min. für Habl Gunnar )

Torschützen :                Markus Möller (1)  Lang Janis (1)  Schrimpf Andree (1)

                                        ------------------------------------------------------


Vorschau :  SV Nüststal  -  FSG Wartenberg

Am Sonntag geht es nun gegen den SV Nüsstal. Ser SV Nüsttal befindet sich im gesicherten Mittelfeld und machte in der laufenden Saison durch den ein oder anderen Sieg gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel auf sich aufmerksam.Für unsere Mannschaft gilt es nun das Selbstbewußtsein aus dem Spiel gegen Hofbieber mit zu nehmen.Man kann dort durchaus mit breiter Brust antreten. Das Spiel hat unserer Mannschaft gezeigt dass man mit der richtigen Einstellungen auch vermeintlich stärkere Mannschaften schlagen kann. Desweiteren hat sich unsere Mannschaft in Nüsttal immer sehr stark präsendiert. So dürfte auch diesmal ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen liegen.


15. Spieltag:
SV Nüsttal  -  FSG Wartenberg    3 : 2  ( 1 : 0 )
Sonntag, 23.10.2011  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :


Nach nervösem Beginn nahm unsere Mannschaft das Spiel in die Hand und dominierte das Spielgeschehen. Nüsttal verlegte sich aufs Kontern, war dabei jedoch sehr gefährlich.Pech hatte unsere Mannschaft bei zwei Gelegenheiten durch Christian Wahl und Markus Möller. Als alle bereits auf den Pausenpfiff warteten, gab es noch eine Ecke für die Hausherren. Die Hereingabe wurde durch Marcel Möller abgefälscht und ging man mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.

2.Halbzeit :

Sehr gut begann die 2. Spielhälfte für unsere Mannschaft. Der zur Pause eingewechselte Andree Schrimpf erzielte postwendent den Ausgleich zum 1:1. Danach schenkten sich beide Mannschaften nichts, denn jeder spielte auf den " Dreier ". Zunächst ging Nüsttal in der 54. Minute erneut mit 2:1 in Führung. Unsere Mannschaft steckte nie auf und wurde dann in der 81. Minute durch den Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Nico Kaspar belohnt. Unsere Mannschaft wollte danach unbedingt den Sieg. Jedoch wurden klare Chancen durch Janis Lang, Christian Wahl und Nico Kaspar vergeben. In der 88.Minute sah dann Daniel Henkel die Gelb/Rote Karte. Nach Ansicht unserer Mannschaft un der mitgereisten Zuschauer ließ der Schiedsrichter unerklärlicher Weise über drei Minuten nachspielen. In der 93. Minute fing sich unsere Mannschaft noch 3:2 ein und stand wieder einmal mit leeren Händen da.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Habl Gunnar  -  Kaspar Nicolas  -  Schwarz Sebatsian  -  Henkel daniel

Möller Markus  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Schrimpf Andree ( 46. Min. für Treidler Julian )
                                          Miller Johannes  ( 65. Min. für Habl Gunnar )

Torschützen :                 Schrimpf Andree ( 1 )
                                          Kaspar Nicolas   ( 1 )

                                          ---------------------------------------------------


Vorschau :     FSG Wartenberg  -  RSV Margretenhaun
Am Sonntag empfängt unsere Mannschaft mit dem RSV Margretenhaun ein im Aufwärtstrend befindlichen Gegner. Margretenhaun hatte nach der glänzenden Saison 2010/2011 erhebliche Startschwierigkeiten durch Verletzungen. Nun scheint der Kader aus der abgelaufenen Saison wieder komplett zu sein. Man gewann die letzten drei Spiele, teilweise auch souverän. Mit Margretenhaun stellt sich eine sehr kampfstarke Mannschaft mit gutem spielerischen Potenzial vor. Hier gilt es für unsere Mannschaft im letzten Spiel der Vorrunde noch einmal über ihre Grenzen zu gehen. Nur mit einem Sieg ist der Kontakt zu den anderen gefährdeten Mannschaften aufrecht zu erhalten.


16. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  RSV Margretenhaun    1 : 2  ( 1:0 )
Sonntag, 30.10.2001  -  15.00 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Die ersten 45 Minuten gehörten zweifels ohne, wie schon so oft, unserer Mannschaft. Man hielt gegen den kampfstarken Gegner von Beginn an dagegen, suchte die Zweikämpfe und ging diesen auch nicht aus dem Wege. Man kontrollierte das Mittelfeld und hielt so den Gegner von unserem Tor weg, so dass für Margretenhaun kaum eine Torchance heraus sprang. Auch stand die Defensive bis dahin sehr sicher. Unsere Mannschaft versuchte immer wieder mit langen Pässen in die Spitze zu spielen und dadurch für Gefahr zu sorgen. Dies ging auch zunächst eine Halbzeit lang auf. Einen solchen langen Paß von Nico Kaspar wurde in den Lauf von Lukas Günzel gespielt und dieser schloß den Angriff mit dem 1:0 für unsere Mannschaft ab. Weitere Gelegenheiten wurden leichtsinnig verschenkt. Ein zweites Tor für unsere Mannschaft hätte gewiß schon eine kleine Vorentscheidung bedeutet. So ging man jedoch mit einem 1:0 in die Halbzeit.

2. Halbzeit :

Das konsequente Spiel unserer Mannschaft aus der 1. Hälfte, sollte lediglich noch ca. 15 Minuten andauern. Wie auch in anderen Spielen zuvor zog sich unsere Mannschaft unverständlich immer weiter zurück und wartete am Strafraum ab, was der Gegner machte. Man ließ den Gegner spielen, war viel zu weit vom Gegenspieler weg, man reagierte nur noch. Bis auf unseren Spielführer Sebastian Schwarz, zeigte der Rest der Mannschaft wenig Laufbereitschaft. Zu allem Überfluß kam auch noch ein unnötiges Zweikapfverhalten durch Gunnar Habl vor dem 1:1 Ausgleich hinzu. Bei Ballbesitz verusuchte Gunnar Habl den Gegnspieler noch auszuspielen. Er verlor den Ball, der Gegner zog davon, spielte in die Mitte und von dort traf der Gegner ins Tor. Vor diesem Tor hatte jedoch Lukas Günzel die große Möglichkeit unsere Mannschaft mit 2:0 in Führung zu bringen. Er wurde völlig freistehdend am Strafraum angespielt, brachte jedoch den Ball nicht unter Kontrolle und so wurde die Riesenchance vertan. Nach dem Ausgleich zum 1:1 spielte unsere Mannschaft noch ängstlicher. Man hatte den Eindruck, man warte gerade auf 1:2. Dieses fiel dann auch noch 10 Minuten vor Ende der Partie.Wenn unsere Mannschaft einmal eine Leistung wie in der 1.Halbzeit über 90 Minuten hinlegen würde, hätte man mit mit Sicherheit den ein oder anderen Punkt mehr auf seinem Konto. Es scheint so, als ob bei dem einen oder anderen Spieler  nach 60-70 Minunten die " Luft raus sei ". Denn auch in in anderen Spielen vorher, war man gegen Ende der Parttien nicht mehr in der Lage etwas zuzusetzen.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  - Lang Jannis  -  Güldner Arne  -  Henkel Daniel

Habl Gunnar  -  Kaspar Nicolas  -  Schwarz Sebastian  -  Wahl Christian

Mölle Markus  -  Günzel Lukas

Einwechselspieler :     Miller Johannes ( 67. Min. für Wahl Christian )
                                         Günzel Phil          ( 81. Minute für Günzel Lukas )
                                         Möller Moritz        ( 87. Min. für Lang Janis )

Torschützen:                Günzel Lukas ( 1 )

                                      ----------------------------------------------------------


Vorschau :   FSG Wartenberg  -  SV Dietershausen
Am Sonntag kommt im ersten Spiel der Rückrunde der SV Dietershausen. Dietershausen ist eine Mannschaft die sich ihre Punkte vor frenetischen Zuschauer bei ihren Heimspielen auf dem kleinen Sportplatz im Wald, oberhalb der Ortschaft, holt. Die Mannschaft legt dort eine Leidenschaft an den Tag, die seines gleichen sucht. In der Fremde jedoch ist die Mannschaft nur noch die Hälfte wert. Auf größeren Sportplätzen kommt die Mannschaft nicht so recht in Schwung, da ihr auch die spielerischen Mittel fehlen. Jedoch darf man die Sturmspitzen nicht unterschätzen, die hervoragend für das Konterspiel geeignet sind. Im Hinspiel vergab unsere Mannschaft zu viele gute Chancen, um mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren. Auch die Tabellensituation mit den mickrigen " 7 Punkten " läßt nur eines zu, es muß ein Sieg ohne wenn und aber eingefahren werden.


17. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  SV Dietershausen    1 : 3   ( 1 : 2 )
Sonntag, 6.11.2011  -  14.30 Uhr

Bericht :

1. Halbzeit :

Nach kurzem Abtasten wurde das Spiel beider Mannschaften mit offenem Visier geführt. Jedoch entsprangen zunächst alle gefährlichen Aktion nicht durch spielerisches Können, sondern waren eher aus dem Zufall entstanden. Eine solche erste große Möglichkeit besaß Arne Güldner bereits nach zehn Minuten. Er erahnte dass ein Gästespieler zum Torwart zurück spielen würde, lief in den freien Raum, der Torwart trat aufgrund der Platzverhältnissen über den Ball, der Weg war für Arne Güldner frei. Bis er jedoch den Ball unter Kontrolle hatte, war der Winkel zum leeren Tor zu spitz geworden und er verzog knapp.Bis dahin deuteten jedoch die Gäste an, dass mit ihren beiden schnellen Sturmspitzen nicht zu unterschätzen waren. Durch ein unnötiges Foul von Marcel Möller im Strafraum an seinem Gegenspieler, brachte die Gäste in der 25. Minute in Front. In der Zeit von der 15. bis 30. Minute wirkte unsere Abwehr sehr unsicher, es gelang ihr nicht die gefährlichen Spitzen in den Griff zu bekommen. Es war keine Ordnung im Abwehrverhalten. Auch hatten unsere beiden Manndecker Defizite in der Bewachung. So fiel in der 30. Minute das 0 : 2 für den Gast. Ein Lattentreffer der Gäste wurde reaktionsschnell verwertet. Hoffnung keimte in der 36. Minute auf, als Markus Möller nach schönem Zuspiel von Lukas Günzel auf 1 : 2 verkürzte. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.

2. Halbzeit :

Gespannt wartete man auf die Aufholjagd unserer Mannschaft. Diese fand jedoch nicht statt, da sich das Spielgeschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. Auch fehlte unserer Mannschaft die spielerischen Mittel um den Gegner in dessen Hälfte einzuschnüren. Man kann unserer Mannschaft jedoch nicht den Willen absprechen. Bei einem der wenigen Konter der Gäste gab es ca. 20 Meter vor unserem Tor nach Foulspiel, einen Freistoß für den Gast. Der Freistoß senkte sich über die Mauer zum vorentscheidenden 1 : 3 in die Maschen. Wie bereits erwähnt war der Wille unserer Mannschaft vorhanden, doch dies allein langt halt nicht aus. Auch kam an diesem Spieltag noch ein personeller Engpass hinzu. Es halfen die Spieler Jan Lips, Steffen Eichenauer und Liebelt Wilhelm aus. Alle drei Spieler haben ihre Laufbahn bereits beendet und befinden sich daher auch nicht im Trainng was sich im laufe des Spiels auch bemerkbar machte. Hier sei den drei Spielern einmal gedankt.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Lips Jan  -  Henkel Daniel  -  Wahl Christian

Liebelt Wilhelm  -  Güldner Arne  -  Kaspar Nicolas  -  Lang Janis

Möller Markus  -  Günzel Lukas

Einwechselspieler :     Eichenauer Steffen ( 52. Min. für Günzel Lukas )
                                         Schrimpf Andree     ( 65. Min. Lips Jan )

Torschützen :                Markus Möller ( 1 )

                                         -----------------------------------------------------------------

Vorschau :  Am Sonntag, 13.11.2011 ist unsere Mannschaft spielfrei.

18. Spieltag :
FSG Wartenberg - spielfrei
Sonntag, 13.11.2011  - 14.45 Uhr


                                         ----------------------------------------------------------


Vorschau :  FSG Wartenberg  -  SG Maar/Heblos/Wallenrod
Am Sonntag besteht nun die Möglichkeit Revanche für die 3 :1 Hinspiel Niederlage zu nehmen. Der Gegner und Aufsteiger in die KOL Mitte hinterlässt bislang einen hervorragenden Eindruck in der Klasse, was durch den gesicherten Platz im vorderen Mittelfeld dokumentiert wird. Im Gegensatz zur unserer Mannschaft verfügt die Spielgemeinschaft Maar/Heblos/ Wallenrod über eine sehr starke Offensivabteilung. Diese gilt es am Sonntag in den Griff zu bekommen. Wie sich in letzter Zeit herausstellte, ist unsere Mannschaft bei Rückstand nicht mehr in der Lage dem Spiel noch eine Wende zu geben. Sollte unsere Mannschaft wie im letzten Spiel gegen Dietershausen jegliches Zweikampfverhalten vermissen lassen, sieht es nicht besonders rosig aus zu punkten. Auch ließ die Mannschaft jeglichen Willen vermissen, das Spiel unbedingt zu gewinnen. Wenn man sich die Tabelle vor Augen hält, ist die Rettung immer noch gegeben. Doch dazu zählen die vorher genannten Tugenden. Die Spieler sollten sich immer vor Augen halten: Man kann ein Spiel verlieren. Es kommt jedoch immer darauf an wie man es verliert. Wenn man sich so präsentiert wie gegen Dietershausen dürften die Chancen auf Punktgewinne gleich Null sein.
Über die Personalsituation für das Spiel kann erst am Freitag nach der Spielersitzung berichtet werden.


19. Spieltag:
FSG Wartenberg  -  SG Maar/Heblos/Wallenrod     0 : 3   ( 0 : 0 )
Sonntag, 20.11.2011  - 14.45 Uh

Bericht :

1. Halbzeit:

Die erste Spielhälfte war vom Kampf geprägt. Keine der beiden Mannschaften schenkte sich einen Raum auf dem Spielfeld. Dadurch kam kein schönes Spiel zustande. Überwiegend fand die Partie im Mittelfeld statt und gab kaum Torchancen. Der Ball war mehr in der Luft als am Boden und das Spiel war von Fehlpässen am laufenden Band geprägt. Es gab zwei nennenswerte Chancen. Eimal für den Gegner, als Törhüter Rößler den Ball noch über die Latte zum Eckball klären konnte. Für unsere Mannschaft scheiterte Arne Güldner mit einem Schlenzer ganz knapp. Jedoch wirkte der Gast etwas gefährlicher. Es spielte immer wieder lange Bälle in den freien Raum und versuchte so ihren schnellen Spitzen einzusetzen.

2. Halbzeit :

Nach Beginn der 2. Hälfte nahm der Gast langsam aber sicher immer mehr das Heft in die Hand und erarbeitete sich gute Torchancen. Einmal vergab der Gästestürmer frei vor Torwart Rößler. Danach waren nochmals zwei Gästespieler allein vor Rößler, standen aber Beide im Abseits. Jedoch übersah der Schiedsrichter ( der übrigens manch merkwürdige Entscheidungen traf ) die klaren Abseitsstellungen und wir hatten Glück dass der Gegner kein Kapital daraus schlug. In der 75. Minute war es dann jedoch so weit. Nach einem Eckball kam ein Gästestürmer am Elfmeterpunkt frei zum Kopfball und traf zum 0 :1 . Unserer Mannschaft wäre im Gegenzug fast der Ausgleich gelungen, jedoch schlug ein Gästespieler den Ball noch von der Linie. Unsere Mannschaft musste nun  ihre Defensive mehr öffnen. Ein Eckball in der 85. Minute führte zur Vorentscheidung. Ebenfalls freistehend am Strafraum schoss der Gästespieler zum  0:2 ein. Es darf schon mal die Frage gestellt werden, wo die Gegenspieler waren oder welcher Spieler zugeteilt war. Drei Minuten später, in der 85. Minute,  fiel noch das 0:3 für den Gast.. Wiederum allein stehend am langen Pfosten brauchte der Spieler nur noch einzuschieben.

Aufstellung:

Rößler Andres

Wahl Christian  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Habl Gunnar

Henkel Daniel  -  Liebelt Wilhelm  -  Schwarz Sebastian  -  Miller Johannes

Möller Markus  -  Schrimpf Andree

Einwchselspieler :      Höll Florian        ( 78. Min für Schrimpf Andree )
                                        Möller Marcel     (  64. Minute für Miller Johannes )
                                        Gerch Stephan  ( 82. Min. für Güldner Arne )

Torschützen :               Fehlanzeige

                                         ....................................................................


Vorschau :  SG Ulstertal  -  FSG Wartenberg
Am Sonntag geht es wieder einmal um alles oder nichts. Nur ein Sieg bei der SG Ulstertal hält die Hoffnung auf einen Nichtabstieg oder zumindest ein Relegationsspiel noch am Leben. Im Hinspiel hatte unsere Mannschaft den Gegner eine Halbzeit lang tottal unter Kontrolle und führte mit 2:1. Jedoch aus unerklärlichen Gründen gab man das Spiel noch aus der Hand und spielte Unentschieden. Selbst mit einem Unentschieden ist uns nicht geholfen. Daher sollte Trainer Bernhard Wohnig dies den Spielern unmissverständlich klar machen. Das Spiel findet in Lahrbach statt. Wenn unsere Mannschaft hier versucht  mit spielerischen Mitteln, die eh sehr begrenzt sind, das Spiel zu gewinnen, hat sie es schon verloren bevor es angepfiffen ist. Am Sonntag sind Zweikampfverhalten und der unbedingte Wille das Spiel zu gewinnen ausschlaggebend. Hoffentlich wird die Vorschau von dem ein oder anderen Spieler gelesen. Denn bei einer Niederlage dürfte selbst dem kühnsten Optimisten die Argumente ausgehen. Hier hilft auch kein positives Denken, hier muss ich das Glück erzwingen. Unsere Mannschaft sollte sich lieber mit sich selbst befassen, als auf die anderen Mitkonkurrenten Ulstertal,Bimbach und Hilders zu schauen.


20. Spieltag:
SG Ulstertal  -  FSG Wartenberg   4 : 1  ( 2:1)
Sonntag, 27.11.2011  -  14.30 Uhr

Bericht:

1. Halbzeit :

Nach der doch herben Niederlage bei der ebenfalls im Abstiegskampf befindlichen SG Ulstertal, sieht es für unsere Mannschaft mehr als düster aus den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen. Laut Aussage unseres Betreuers Walter Rößler war unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit spielbestimment und hatte auch die größeren Torchancen. Es wurde jedoch ledig nur eine davon zur 0:1 Führung durch Markus Möller genutzt. Nach dem Ausgleich fing man sich noch mit dem Halbzeitpfiff das 2:1 für den Gegner ein.

2. Halbzeit :

Denkbar schlecht startete man in die 2. Spielhälfte. Bereits in der 49. Minute erhöhte die SG Ulstertal auf 3:1 und schaffte so eine gewisse Vorentscheidung. Als dann in der 65. Minute noch das 4:1 fiel, war das Spiel entschieden. Wo so oft in den vergangenen Spielen ist unsere Mannschaft nach Rückstand nicht mehr in der Lage dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Es fehlt ihr, mal von den koditionellen Mängeln abgesehen, auch der Glaube an sich selbst. Man lässt sich nach einem Rückstand oder auch je länger das Spiel dauert, wie ein Lamm zur Schlachtbank führen und wartet nur noch auf die Erlösung. ( Abpfiff ).

Aufstellung :

Rößler Andreas

Henkel Daniel  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian  -  Marcel Möller  -  Liebelt Wilhelm

Möller Markus  -  Schrimpf Andree

Einwechselspieler :     Höll Florian         ( 60. Min. für Wahl Christian )
                                          Möller Moritz        ( 80. Min. für Henkel daniel )
                                          Miller Johannes ( 80. Min. für Schrimpf Andree )

Torschützen :                Möller Markus ( 1 )
                                          ..............................................................


Vorschau :  SG Schlitzerland  -  FSG Wartenberg (in Schlitz)
Am Sonntag reist nun unsere Mannschaft zum Tabellendritten, der SG Schlitzerland. Die SG Schlitzerland spielt in der laufenden Runde eine bislang sehr gute Saison. Mit nur fünf Punkten Rückstand hat man immer noch Kontakt zum ungeschlagenen Spitzenreiter Ehrenberg. Dieser Abstand dürfte sich auch nach dem Spiel am Sonntag nicht ändern. In der momentanen Verfassung dürfte unsere Mannschaft kaum in der Lage sein etwas Zählbares aus Schlitz mitzunehmen. Im ersten Spiel der laufenden Saison war uns der Gegner haushoch überlegen. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte das Spiel damals wesentlich höher als 1:4 ausgehen können. Von daher könnte man das Spiel als " leichtes Spiel " einstufen, denn unsere Mannschaft hat nichts zu verlieren, sondern alles zu gewinnen. Jedoch da müssten alle Tugenden zum Tragen kommen, die immer wieder eingefordert werden.


21. Spieltag:
SG Schlitzerland  -  FSG Wartenberg   8 : 0   ( 4 : 0 )
Sonntag, 4.12.2011  -  14.00 Uhr

Bericht:

Heute wird auf eine Auflistung beider Halbzeiten verzichtet, denn die Leistung unserer Mannschaft ist in ein paar Sätzen geschildert.
Lediglich in der Anfangsphase des Spiels konnte unsere Mannschaft dem Gegner etwas Paroli bieten. Danach war sie dem Gegner unterlegen. Während der Gegner eine hohe Laufbereitschaft an den Tag legte, ließ unsere Mannschaft dies über die gesamten 90 Minuten vermissen. War der Gegner in Ballbesitz, hatte der ballführende Spieler immer mehrere Anspielmöglichkeiten. War  unsere Mannschaft in Ballbesitz, war der ballführende Spieler allein auf weiter Flur. Seine Mitspieler standen irgendwo auf dem Spielfeld und schauten dem Ballführenden zu, wie er sich wohl verhalten würde. So gelang der Gegner immer wieder in Ballbesitz und konnte sein Spiel aufziehen. Durch Undisziplinietrheiten schwächte man sich mit einem Platzverweis bereits in der 35. Minute des Spiel. In der 64. Minute folgten noch zwei weitere Feldverweise, so dass man die letzten 15 Minuten nur noch mit 7 Feldspielern beenden musste.

Aufstellung :

Rößler Andreas

Möller Marcel  -  Lang Janis  -  Güldner Arne  -  Wahl Christian

Habl Gunnar  -  Schwarz Sebastian  -  Henkel Daniel  -  Liebelt Wilhelm

Möller Markus  -  Treidler Julian

Einwechselspieler :     Schrimpf Andree ( 46. Min. für Treidler Julian )
                                          Möller Patrice       ( 67. Min. für Liebelt Wilhelm )
                                          Möller Moritz         ( 78. Min. für Schwarz Sebastian )

Torschützen :                 Fehlanzeige

Bes. Vorkommnisse :  35. Min. Gelb/Rot - Arne Güldner wegen Meckerns
                                          64. Min  Rot - Christain Wahl - absichtliches Handspiel
                                          64. Min. Rot - Marcel Möller - Schiedsrichterbeleidigung

                                        .............................................................. 


Tabelle Stand 04.12.3011


Pl. Alt   Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 (1) gleicher Platz wie in der Vorwoche SG Ehrenberg 20 17 3 0 65 18 47 54
2 (3) mind. um einen Platz verbessert gegenüber der Vorwoche SG Schlitzerland 20 16 2 2 48 11 37 50
3 (2) mind. um einen Platz verschlechtert gegenüber der Vorwoche SV Müs 20 16 1 3 57 22 35 49
4 (4) gleicher Platz wie in der Vorwoche SV Maberzell 20 14 2 4 48 23 25 44
5 (5) gleicher Platz wie in der Vorwoche FV Horas 19 10 2 7 49 31 18 32
6 (6) gleicher Platz wie in der Vorwoche SV Hofbieber 20 9 5 6 43 36 7 32
7 (7) gleicher Platz wie in der Vorwoche SG Maar/Heblos/Wallenrod 19 10 1 8 41 30 11 31
8 (8) gleicher Platz wie in der Vorwoche TSG Mackenzell 20 9 4 7 36 37 -1 31
9 (9) gleicher Platz wie in der Vorwoche SG Steinau/FD 21 9 2 10 38 39 -1 29
10 (10) gleicher Platz wie in der Vorwoche Michelsromb/Rudolphs 21 8 3 10 38 38 0 27
11 (12) mind. um einen Platz verbessert gegenüber der Vorwoche 1. FC Nüsttal 21 6 3 12 34 45 -11 21
12 (11) mind. um einen Platz verschlechtert gegenüber der Vorwoche RSV Margretenhaun 21 6 3 12 32 43 -11 21
13 (13) gleicher Platz wie in der Vorwoche SG Dietershausen 20 6 3 11 27 47 -20 21
14 (14) gleicher Platz wie in der Vorwoche TSV Hilders 20 4 3 13 23 50 -27 15
15 (15) gleicher Platz wie in der Vorwoche SG Ulstertal 20 4 3 13 26 62 -36 15
16 (16) gleicher Platz wie in der Vorwoche Spvgg. Bimbach 20 2 5 13 19 44 -25 11
17 (17) gleicher Platz wie in der Vorwoche FSG Wartenberg 20 2 1 17 18 66 -48 7



Dies war das letzte Spiel im Jahr 2011.

Weiter geht es am Sonntag, dem 4.3.2012  -  15.00 Uhr in Landenhausen - Gegner ist der SV Horas.


                                

22. Spieltag
Sonntag, 04.03.2012 - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg - FV Horas  2:1  ( 1:1 )

Bericht :

Gespannt durfte man sein, wie unsere Mannschaft nach der Winterpause aus den Startlöchern kommen würde. Dazu kam noch mit den Gegner, dem FV Horas, eine sehr spielstarke Mannschaft nach Landenhausen. Denkbar ungünstig für unsere Mannschaft begann die Partie, denn bereits in der 5. Spielminute erzielte der Gast das 0:1 durch den Gästestürmer Andre Winter. Doch unsere Mannschaft war durch den Rückstand nicht geschockt, sondern legte bemerkenswerte kämpferische Qualitäten an den Tag. Horas wirkte zwar optisch überlegen, konnte aber gegen die gute Defensivabteilung unserer Mannschaft kaum nennenswerte Chancen herausspielen. Unsere Mannshaft verlegte sich auf Konter und hatte dann in der 36. Minute auch Erfolg. Nach einem Freistoß von Nico Kaspar stand Andre Schrimpf frei und schoss zum 1:1 ein. Glück hatte unsere Mannschaft dann in der 40. Minute nach einem Pfostentreffer des Gegners.

Mit einem Paukenschlag eröffnete unsere Mannschaft die 2. Spielhälfte. Bereits in der 47. Minute ging man durch Florian Höll mit 2:1 in Führung. Nach einem lang geschlagenen Freistoß durch Julian Treidler schob Florian zum 2:1 ein. Die Partie verlief bis etwa 20 Minuten vor Schluss ausgeglichen. In der letzten Viertelstunde verstärkte der Gegner den Druck auf unser Tor ohne jedoch hochkarätige Chancen zu erspielen. Die Defensive stand jedoch hervorragend und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Einen Spieler heraus zu heben wäre nicht angebracht, denn eine solche Leistung ist nur mit einem „ Team „ zu erreichen, wo jeder für jeden einsteht.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar – Miller Johannes – Güldner Arne – Höll Florian

Lang Janis – Schrimpf Andre – Schwarz Sebastian – Möller Markus

Kaspar Nicolas – Treidler Julian


Einwechselspieler : 
Dörr Philipp     ( 65.Min.für Schrimpf Andre )

                                       Möller Patrice  ( 76.Min.für Höll Florian )

                                      Günzel Lukas  ( 90.Min.für Möller Markus

                                       Möller Moritz

 Torschützen :            Schrimpf Andre ( 1 )

                                      Höll Florian        ( 1 )

 Bes. Vorkommnis:   Gelb/Rot 85. Min. Sebastian Schwarz





23. Spieltag

Sonntag, 11.03.2012  -  15.00 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

SV Müs  - FSG Wartenberg  5 : 0   ( 2 : 0 )

Bericht :

Alle guten Vorsätze sowie das taktische Konzept von Trainer Andre Wohnig waren bereits nach fünf Minuten über den Haufen geworfen. Zunächst konnte Torwart Michel Köhler noch einen Strafstoß von Karamatic parieren, jedoch führte der nächste Angriff der Müser zum 1:0. Völlig ungehindert konnte der Spieler Coromlu am langen Pfosten einköpfen. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht hängen, hielt gegen die spielerische Überlegenheit einen enormen Kampfeswillen entgegen. Mit etwas mehr „ Fortune „ hätte man durchaus den Ausgleich durch Nico Kaspar und Patrice Möller erzielen können. Beide scheiterten jedoch am Torwart. Durch einen weiteren Elfmeter, der zum 2:0 führte ging man in die Pause.Auch zu Beginn der 2. Spielhälfte trat man dem Gegner mit geschlossener Mannschaftsleistung entgegen. Als jedoch in der 70. Minute das 3:0 fiel, war das Spiel gelaufen. Dies machte sich auch durch zwei Tore innerhalb von drei Minuten bemerkbar. Nach Ansicht unserer Zuschauer fiel das Ergebnis um ein oder zwei Tore zu hoch aus. Am verdienten Sieg von Müs gab es keine Zweifel.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar - Miller Johannes - Güldner Arne - Höll Florian

Lang Janis - Schrimpf Andre - Möller Patrice - Kaspar Nicolas

Möller Markus - Möller Moritz


Einwechselspieler :
  Dörr Philipp              ( 61. Min. für Möller Patrice )
                                       Eichenauer Steffen ( 78. Min. für Möller Moritz )
                                       Stroka Matthias        ( 84. Min. für Möller Markus )
                                       Henkel Daniel

Torschützen :              Fehlanzeige






24. Spieltag

Sonntag, 18.03.2012 - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg  -  TSG Mackenzell   1 : 3   ( 0:1 )


Bericht :

In einem kampfbetonten Spiel von beiden Seiten ging der Gast als glücklicher Sieger vom Platz. Er war im Ausnutzen seiner sich bietenden Torchancen sehr effizient. Aus vier Chancen erzielte er drei Tore. Dagegen war unsere Mannschaft bei gleicher Chancenanzahl nur einmal durch Markus Möller erfolgreich. Die Tore zum 0:1 und 1:2 resultierten aus Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Torwart Michel Köhler und unseren Defensivspielern. Gute Chancen vor der Halbzeit durch Janis Lang, Markus Möller und Gunnar Habl wurden leichtsinnig vergeben oder aber es fehlten ein paar Zentimeter am Torerfolg. Nachdem Ausgleich zum 1:1 Zwischenstand ( 60. Minute ), hatte man den Eindruck unsere Mannschaft könnte das Spiel noch drehen. Jedoch nur 5 Minuten später ging der Gast wieder mit 1:2 ( 65. Min.) in Führung. Das Tor zum Endstand von 3:1 ( 89. Min.) fiel, nachdem unsere Mannschaft die Defensive geöffnet hatte, um noch den Ausgleich zu erzielen. Spielerisch ist unsere Mannschaft noch nicht soweit, um ein Spiel mit spielerischen Mitteln zu gewinnen. Aufgrund des Zustandes unseres Platzes kann auch kein technisch Anspruch volles Spiel zustande kommen. Fazit des Spiels lautet : Unsere Mannschaft gibt kämpferisch alles um ein Spiel zu gewinnen, auch bis zur letzten Minute eines Spiels.


Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar – Güldner Arne – Miller Johannes – Wahl Christian

Höll Florian – Lang Janis – Schrimpf Andre – Kaspar Nicolas

Möller Markus – Schwarz Sebastian

 Einwechselspieler :   Treidler Julian 46. Min für Schrimpf Andre

                                        Möller Patrice  60. Min. für Höll Florian

                                        Henkel Daniel  75. Min. für Miller Johannes

Torschützen:                Markus Möller ( 1 )




25. Spieltag

Sonntag, 25.03.2012  -  15.00 Uhr

SG Michelsrombach/Rudolphsh.  -  FSG Wartenberg   2 : 0   ( 0:0 )

Bericht :

Unglücklich gab unsere Mannschaft erneut einen Punktgewinn aus der Hand. Unachtsam und Pech von innerhalb drei Minuten besiegelten das Schicksal unserer Mannschaft. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und waren sich ebenbürdig. Das Spiel in der 1. Hälfte spielte such überwiegend im Mittelfeld ab und so gab es kaum nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Das Spiel sollte sich bis zur 70. Minute so fortsetzen. Innerhaln von drei Minuten geriet unsere Mannschaft auf die Verliererbahn. Zunächst sorgte ein Eigentor in der 70. Minute durch Johannes Miller für die 1:0 Führung der Heimmannschaft. Drei Minuten später fiel dann bereits die Entscheidung durch das 2:0. In der Vorwärtsbewegung verlor unsere Mannschaft den Ball, den Schuss konnte Torwart Köhler noch parieren, Beim Nachschuss durch den Gästestürmer war er jedoch machtlos. Unsere Mannschaft war jedoch zum Schlusspfiff um Ergebnis Korrektur bemüht. Ihre vorbildliche kämpferische Einstellung wurde jedoch nicht belohnt.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar – Miller Johannes – Möller Patrice – Höll Florian

Lang Janis – Wahl Christian – Schwarz Sebastian – Kaspar Nicolas

Möller Markus – Treidler Julian

 Einwechselspieler :    Schrimpf Andre ( 13.Min. für Möller Patrice

                                          Henkel Daniel    ( 82.Min. für Miller Johannes )

                                          Möller Marcel     ( 82.Min. für Höll Florian )

 Torschützen :                Fehlanzeige



26. Spieltag
Sonntag, 01.04.2012  - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg  -  SG Steinau/FD   0 : 1   ( 0 : 0 )

Bericht

Es war kein schön anzusehendes Fußballspiel. Die meisten Aktionen beider Mannschaften entstanden durch Zufall Aktionen. Aus dem Spiel heraus konnten in der 1. Halbzeit keine nennenswerten Torchancen heraus gespielt werden. Vieles blieb Stückwerk. Beide Mannschaften gingen jedoch mit viel kämpferischen Einsatz zu Werke. So ging man Leistungsgerecht mit 0:0 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann recht viel versprechend für unsere Mannschaft. Markus Möller wurde in der 50. Minute kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Der Gegenspieler erhielt für das Foul die rote Karte. Den Freistoß brachte Florian Höll gefährlich auf das Tor, Torwart konnte nur abklatschen und Markus Möller rutsche am Ball vorbei. Auch zwei weitere gute Chancen wurden teilweise kläglich vergeben. So kam es wie es kommen musste. Bei einem der seltenen Vorstößen kam unsere Torwart Michel Köhler zu spät heraus, der Spieler der gegnerischen Mannschaft erlief sich den Ball und schoss zum 0 : 1 ein. Trotz aller Versuche gelang es unserer Mannschaft nicht das Ergebnis zu korrigieren. 

Aufstellung :


Köhler Michel

Habl Gunnar - Lang Janis - Wahl Christian - Schrimpf Andre

Kaspar Nicolas - Höll Florian - Möller Patrice - Treidler Julian

Möller Markus - Schwarz Sebastian

Einwechselspieler :   Möller Patrice     ( 46.Min. für Treidler Julian )
                                       Güldner Arne       ( 70.Min. für Schrimpf Andre )
                                       Gerch Stephan    ( 82. Minute für Möller Patrice )

Torschützen :             Fehlanzeige



27. Spieltag
Sonntag, 15.04.2012  - 15.00 Uhr

SV Bimbach  -  FSG Wartenberg   2:1   ( 1:0 )

Bericht :

Der Spielverlauf spiegelte den Tabellenstand beider Mannschaften über 90. Minuten wieder. Es wurde von beiden Seiten überwiegend mit langen Bällen agiert, die dann als Abnehmer meist ein Gegenspieler war. Durch einen dummen Fehler von Torwart Michel Köhler geriet unsere Mannschaft bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Rückstand. Das Geschehen spielte sich meist in der Mitte ab, Torraumszenen waren mangelhaft. Nach der Pause kam unsere Mannschaft entschlossener aus der Kabine und dominierte 20 Minuten das Geschehen. Die Bemühungen wurden dann in 60. Minute mit dem Ausgleich zum 1:1 belohnt. Danach war unsere Mannschaft weiter bemüht das Siegtor zu erzielen. Nach einer Ecke in der 75. Minute für die Heimmannschaft fiel das 2:1. Auch dieses Tor war zu vermeiden. Denn nach der Ausführung der Ecke war unsere Mannschaft in Ballbesitz, brachte den Ball jedoch nicht aus der Gefahrenzone, der Ball landete bei einem Spieler aus Bimbach und der schoss an Freund und vorbei zum 2:1 ein. Unsere Mannschaft war weiterhin bemüht, jedoch brachte Bimbach den Sieg über die Zeit. Nach dieser Niederlage scheint es schier unmöglich, die Klasse noch zu halten.    


Aufstellung :


Köhler Michel

Habl Gunnar - Güldner Arne - Möller Patrice - Schrimpf Andre

Kaspar Nicolas - Treidler Julian - Wahl Christian - Lang Janis

Möller Markus - Schwarz Sebastian

Einwechsekspieler :   Henkel Daniel         ( 65.Min. für Treidler Julian )
                                         Dörr Phillip               ( 84.Min. für Möller Patrice )
                                         Möller Moritz
                                         Stroka Matthias       ( 89.Min. für Schrimpf Andre )

Torschützen :                Kaspar Nicolas




28. Spieltag

Sonntag, 22.04.2012 - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg  -  SG Ehrenberg     0 : 3   ( 0:0 )

Bericht :

Wer befürchtet hatte, dass unsere Mannschaft gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter unter die Räder kommen würde, sah sich am Sonntag eines besseren belehrt. Der zu erwartenden spielerischen Überlegenheit des Spitzenreiters, setzte unsere Mannschaft einen großen Kampfgeist  entgegen. Bis zur Halbzeit hielt unsere Mannschaft ein beachtliches 0:0 Unentschieden. Die Räume wurden von unseren Spielern geschickt zugestellt, so dass der Spitzenreiter es immer wieder mit Fernschüssen versuchte, die jedoch bis dahin nichts einbrachten. Jedoch war es in der 68. Minute soweit. Aus dem Gewühl heraus reagierte ein Gästespieler am schnellsten und erzielte das erlösende 0:1 für den Spitzenreiter. Zwei Minuten später, in der 70. Minute, fiel das vorentscheidende 0:2 für den Gast. Jedoch gab unsere Mannschaft nicht auf. Jedoch langen die momentanen Qualitäten in unserer Offensive nicht, um noch eine Wende herbei zu führen. Den Schlusspunkt setzte der Gast mit dem 0:3 in der 88. Minute.  

Aufstellung

Köhler Michel

Habl Gunnar - Möller Patrice - Güldner Arne - Höll Florian

Lang Janis - Wahl Christian - Schwarz Sebastian - Schrimpf Andre

Möller Markus - Treidler Julian

Einwechselspieler :   Günzel Lukas     ( 56.Min. für Wahl Christian )
                                        Stroka Matthias  ( 63.Min. für Schrimpf Andre )
                                        Möller Moritz        ( 75.Min. für Treidler Julian )
                                        Miller Johannes
                                        Renker Björn
                                        Rößler Andreas ( 2. TW )

Torschützen :              Fehlanzeige




29. Spieltag

Sonntag, 29.04.2012 - 15.00 Uhr

TSV Hilders  -  FSG Wartenberg    3 : 0   ( 2:0)

Bericht :

Mit einer sehr schlechten Leistung beim Tabellenvorletzten Hilders verabschiedete sich unsere Mannschaft aus der Kreisoberliga – Mitte. Die Leistung der Mannschaft gegenüber dem letzten Spiel gegen Ehrenberg, war nicht mehr wieder zu erkennen. Dabei war Hilders kein übermächtiger Gegner. Man bringt sich immer wieder durch individuelle Fehler in Bedrängnis und verspielt somit ein Erfolgserlebnis. Kurz nach der Pause waren unsere Spieler wohl noch mit der Gedanken in der Kabine, als die Heimmannschaft mühelos auf 3:0 erhöhte. Damit war das Spiel gelaufen. Mehr gibt es eigentlich zu einer indiskutablen Leistung zu sagen. Unsere Mannschaft kann in den verbleibenden Spielen schon eine gewisse Formation für die neue Saison testen.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar - Möller Patrice - Güldner Arne - Höll Florian

Lang Janis - Schwarz Sebastian - Möller Markus - Schrimpf Andre

Treidler Julian - Möller Moritz

Einwechselspieler :     Miller Johannes ( 53.Min. für Möller Patrice )
                                          Günzel Phil         ( 66.Min. für Schrimpf Andre )

Torschützen :                Fehlanzeige



29. Spieltag
Sonntag, 13.05.2012 - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg  -  SV Maberzell    2 : 2   ( 0 : 2 )

Bericht :

Bis zur 70. Minute des Spiels sah es nicht so aus, als wenn unsere Mannschaft dem Spiel nochmal eine Wende geben könne. Bis dahin lag man mit  0:2 im Hintertreffen. Beide Treffer fielen bereits in der 1. Halbzeit. Beim 0:1 störte man einen Gästespieler bei seinem Sololauf nicht und dieser schoss zum 0:1 ein. Beim 0:2 in der 30. Minute wehrte Torwart Köhler noch einen strammen Schuss ab, jedoch genau auf einen völlig freistehenden Gästespieler, der keine Mühe hatte zum 0:2 einzuköpfen. Unsere Mannschaft hatte jedoch auch zwei sehr gute Chancen, die jedoch teilweise kläglich oder mit Pech vergeben wurde. Der Gast zeigte jedoch die bessere Raumaufteilung. Sie nutzte immer wieder die sich ihnen bietenden großen Räume des Feldes und brachte unsere Mannschaft dadurch in Verlegenheit. Bis zur 70. Minute sah es nach einem sicheren Sieg für Maberzell aus. Der kurz vorher eingewechselte Matthias Stroka erzielte in der 76. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2. Dieses Tor weckte noch einmal Kräfte bei unserer Mannschaft. Man merkte der Mannschaft an, dass sie unbedingt noch den Ausgleich erzielen wollte. Durch verstärkte Offensive taten sich natürlich auch Lücken in der Defensive auf. Jedoch vergab Maberzell die sich bietenden Chancen kläglich. Belohnt wurde unsere Mannschaft dann in der 88. Minute mit dem 2:2 durch Markus Möller. Spielerisch war es von beiden Seiten keine Offenbarung, jedoch ist der Wille unserer Mannschaft zur Resultats Verbesserung, auch in den letzten Minuten eines Spiels, bemerkenswert.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar - Henkel Daniel - Güldner Arne - Höll Florian

Lang Janis - Möller Patrice - Schwarz Sebastian - Schrimpf Andre

Möller Markus - Treidler Julian

Einwechselspieler :     Kaspar Nico      ( 46. Min. für Henkel Daniel )
                                          Möller Moritz      ( 65. Min. für Schwarz Sebastian )
                                          Stroka Matthias ( 70. Min, für Möller Patrice )

Torschützen :                Stroka Matthias ( 1 )   Möller Markus  ( 1 )




30. Spieltag

Sonntag, 13.05.2012 - 15.00 Uhr

SV Hofbieber  - FSG Wartenberg   4 : 0   ( 1 : 0 )

Bericht :

Bis zur Halbzeit hielt unsere Mannschaft eigentlich recht gut mit, obwohl Hofbieber die klar tonangebende Mannschaft war. Wie schon so oft in den letzten Spielen ist unsere Mannschaft jeweils zu Beginn und nach Beginn der 2. Spielhälfte mit den Gedanken irgendwo, nur nicht bei dem Fußballspiel. Anders ist das 1. Tor für Hofbieber bereits nach vier Minuten nicht zu erklären. Auch wenn man den Zeitpunkt der Tore, unmittelbar nach Anpfiff der 2. Hälfte nimmt, unterstreicht dies die Ansicht der Verantwortlichen. Innerhalb von 10 Minuten, von der 47. Minute bis zur 58. Minute in der 2. Halbzeit, entschied Hofbieber das Spiel endgültig. Die Schwankungen unserer Mannschaft von Spiel zu Spiel sind momentan unerklärlich. Einmal spielt man hochkonzentriert und es steht unter dem Strich positives. Jedoch überwiegt in der noch laufenden Saison das negative. An diesem Übel muss für die nächste Saison konzentriert gearbeitet werden.

Aufstellung :

Köhler Michel

Habl Gunnar – Henkel Daniel – Güldner Arne – Höll Florian

Lang Janis – Kaspar Nicolas – Schwarz Sebastian – Schrimpf Andre

Möller Markus – Treidler Julian

Einwechselspieler :  Wahl Christian   ( 60.Min. für Habl Gunnar )

                                       Miller Johannes ( 60.Min. für Höll Florian )

                                       Stroka Matthias  ( 65.Min. für Schrimpf Andre )

 Torschützen :             Fehlanzeige 
   


31. Spieltag
Sonntag, 20.05.2012 - 15.00 Uhr

FSG Wartenberg  -  SV Nüsttal    0 : 5   ( 0 : 5 )

Bericht :

Mit einer enttäuschenden Leistung verabschiedete sich unsere 1. Mannschaft in ihrem letzten Heimspiel der Kreisoberliga Mitte. Die erste Halbzeit war alles andere als „ Hingucker „ für die einheimischen Zuschauer, denn unsere Mannschaft zeigte, wie schon so oft in der laufenden Saison, ihr zweites Gesicht. Dabei begann man eigentlich recht viel versprechend in den ersten zehn Minuten. Man setzte den Gegner unter Druck und suchte den Weg zum Tor. Jedoch war die ganze Herrlichkeit nach dem 0 : 1 für die Gäste dahin. Spielend leicht, ohne Gegenwehr, lief der Ball bei den Gästen durch ihre Reihen, ohne dass sie dabei gestört wurden. Der Gast konnte walten und schalten wie er wollte. Man ergab sich willenlos und wartete dabei ab, was denn nun noch so alles geschehen würde. Die Folge waren noch vier weitere Treffer in der 1. Halbzeit, zum 0 : 5. Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft das Ergebnis in Grenzen zu halten und man konnte erkennen, dass man nicht gewillt war, das Ergebnis zu halten. Entweder lag es an unserer Mannschaft oder aber der Gegner schaltete im Gefühl des sicheren Sieges mehrere Gänge zurück. Zieht man die 1. Halbzeit als Grundlage heran, wie auch viele andere Spiele, kann man verstehen weshalb man abgeschlagen den letzten Tabellenplatz innehat.

Aufstellung :

Köhler Michel

Henkel Daniel – Güldner Arne – Höll Florian – Lang Janis

Möller Patrice – Schwarz Sebastian – Schrimpf Andre – Treidler Julian

Möller Markus – Wahl Christian


Einwechselspieler :
  Habl Gunnar ( 34.Min. für Höll Florian )

                                      Möller Moritz ( 65,Min. für Güldner Arne )

                                      Miller Joahnnes ( 73.Min. für Henekel Daniel )

 Torschützen :            Fehlanzeige



32. Spieltag
Samstag, 26.5.2012  -  15.30 Uhr

RSV Margretenhaun  -  FSG Wartenberg     1 : 1   ( 0:1 )

Bericht :

Zumindest mit dem ersten Auswärtspunkt verabschiedete sich unsere Mannschaft aus der Kreisoberliga Mitte. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Die Fronten waren schon vorher geklärt. Unsere Mannschaft versuchte zum Abschluss der Runde noch einen weiteren Sieg auf ihrem Konto zu verbuchen. Es sah zunächst auch gut aus, denn in der 33.Minute ging man durch Markus Möller mit 0:1 in Führung. Diese Führung dauerte bis zur 62. Minute, denn da erzielte die Heimmannschaft den Ausgleich zum 1:1 und gleichzeitigem Endstand.


Aufstellung :

Rössler Andreas

Habl Gunnar - Henkel Daniel - Güldner Arne - Höll Florian

Möller Patrice - Wahl Christian - Schwarz Sebastian - Schrimpf Andre

Möller Markus - Treidler Julian

Einwechselspieler :    Günzel Phil          ( 70.Min. für Treidler Julian )
                                         Miller Johannes ( 75.Min. für Henkel daniel )
                                         Möller Marius      ( 87.Min. für Höll Florin )

Torschützen :               
Möller Markus ( 1 )


Saisonende 2011/2012