Spielberichte Saison 2015/2016

Folgende Mannschaften spielen in der A-Liga Fulda-Lauterbach:

 SG Johannesberg 2

TSV Ilbeshausen

SG Maberzell/Gläserzell

SG Grebenhain/Bermuthshain

       

SG Lautertal

SG Stockhausen/Blankenau

SG Praforst

 SG Schlitzerland

       

SG Kleinlüder/Hainzell

SG Vogelsberg

SG Sickels

 FSV Pfordt

       

SG Wartenberg/Salzschlirf

SG Giesel

Teut. Großenlüder 2

 FV Horas 2

 



Nachfolgend der Spielplan der SG Wartenberg/Salzschlirf

 

Saison 2015/2016
 
 
Spiel Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
1 Freitag 31.7. 19.00 SG Lautertal SG Wartenberg/Salzschlirf 2 : 4
2 Freitag 7.8. 19.00 SG Vogelsberg SG Wartenberg/Salzschlirf 0 : 2
3 Sonntag 16.8. 13.15 Teut. Großenlüder 2 SG Wartenberg/Salzschlirf 1 : 3
4 Sonntag 23.8. 15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Sickels 1 : 3
5 Sonntag 9.10. 15.00 SG Praforst SG Wartenberg/Salzschlirf Abbr.
6
Sonntag
13.9.
15.00
SG Wartenberg/Salzschlirf
FSV Pfordt
4 : 1
7 Samstag 20.9. 15.00 SG Schlitzerland 2 SG Wartenberg/Salzschlirf 0 : 5
8 Freitag 25.9. 19.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Maberzell/Gläserzell 1 : 0
9 Sonntag 27.9. 15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Grebenhain/Bermutshain 1 : 0
10
Freitag
2.10.
19.00
SG Wartenberg/Salzschlirf
FV Horas 2
6 : 2
11 Sonntag
4.10.
15.00
SG Giesel
SG Wartenberg/Salzschlirf
1 : 2
12 Sonntag 11.10. 15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Stockhausen/Blankenau 0 : 2
13 Sonntag
18.10.
15.00
SG Johannesberg 2
SG Wartenberg/Salzschlirf
3 : 3
14
Sonntag
1.11.
14.30
TSV Ilbeshausen
SG Wartenberg/Salzschlirf
3 : 1
15
Sonntag
8.11.
14.30
SG Wartenberg/Salzschlirf
SG Kleinlüder/Hainzell
3 : 0
16
Sonntag
15.11.
14.45
SG Sickels
SG Wartenberg/Salzschlirf
0 : 1
17 Sonntag 29.4. 14.45 SG Wartenberg/Salzschlirf Teutonia Großenlüder 2 2 : 1
18 Mittwoch
4.5. 18.30 SG Maberzell/Gläserzell SG Wartenberg/Salzschlirf 1 : 2
 19 Sonntag 13.3. 15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf                
SG Praforst 2 : 0
 20 Sonntag 20.3. 15.00 FSV Pfordt SG Wartenberg/Salzschlirf 0 : 6
 21 Montag
28.3.
15.00
FSG Wartenberg/Salzschlirf
SG Schlitzerland 3
4 : 0
 22 Sonntag 3.4. 15.00 SG Grebenhain/Bermuthshain  SG Wartenberg/Salzschlirf 0 : 4
 23 Sonntag
10.4.
15.00
SG Wartenberg/Salzschlirf
SG Giesel
4 : 1
 24 Sonntag
17.4.
15.00
SG Stockhausen/Blankenau
FSG Wartenberg/Salzschlirf
0 : 2
 25 Sonntag 24.4. 15.00  SG Wartenberg/Salzschlirf SG Johannesberg  2 5 : 0
 26 Sonntag
1.5.
13.15
FV Horas 2
FSG Wartenberg/Salzschlirf
0 : 4
 27 Sonntag 8.5. 15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf TSV Ilbeshausen 0 : 1
 28 Sonntag 15.5. 16.00 SG Kleinlüder/Hainzel SG Wartenberg/Salzschlirf 1 : 3
 29 Sonntag 22.5.  15.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Lautertal 3 : 0
 30  Samstag  28.5. 16.00 SG Wartenberg/Salzschlirf SG Vogelsberg 1 : 1
             

Weiterer Spielplan und Spielorte werden nach der Rückrundenbesprechung bekannt gegeben.



1. Spieltag

Freitag, 31.7.2014 - 19.00 Uhr -

          
      2  :  4        

      SG Lautertal      SG Wartenberg/Salzschlirf

                                       0:1 (  4. Min.) Wilhelm Libelt
1:1 (  6.Min.) Schabert     1:2 ( 28.Min.) Emanuel Grund
2:2 (46.Min.) Karabudak  2:3 ( 82.Min.) Emanuel Grund
                                       2:4 ( 86.Min.) Julian Barth



Mit einem 2:4 Auswärtssieg bei der SG Lautertal startete unsere Mannschaft in Saison 2015/2016. Unsere Mannschaft tat sich lange sehr schwer gegen die Heimmannschaft. Die Heimmannschaft zog sich bei Ballbesitz unserer Mannschaft komplett in die eigene Hälfte zurück und versuchte in der Defensive ihr Heil. Unsere Mannschaft beging den Fehler über die Mitte zum Torerfolg zu kommen und vernachlässigte das Flügelspiel, was bei den engen Platzverhältnissen angebracht gewesen wäre. Auch verzettelten sich zu viele Spieler in Dribblings. Bereits nach 4 Minuten erzielte Wilhelm Libelt das 0:1. Die Freude dauerte jedoch nur 2 Minuten, denn da glich die Heimmannschaft aus. Ermöglicht wurden die Gegentore von einer unsicheren Abwehr. In der 28. Minute erzielte Emanuel Grund aus dem Gewühl heraus das 1:2. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Die 2. Hälfte war noch keine 60 Sekunden alt, da glich die Heimmannschaft zum 2:2 aus. Kurz hinter der Mittellinie gab es einen Freistoß. Dieser wurde in den Strafraum geschlagen, unsere Spieler sahen dem Ball nach und von hinten lief ein Spieler der Heimmannschaft einfach rein und köpfte völlig frei zum Ausgleich ein. In der 82. Minute erzielte Emanuel Grund das 2:3. Nach dem Anstoß wieder holte sich die Szene zum 2:2. Jedoch lenkte Torwart Rudolf Post mit einem tollen Reflex den Ball um den Pfosten. In der 84. Minute Erzielte Julian Barth das vorentscheidende 2:4. Unter dem Strich muss man jedoch sagen, dass der Gegner doch erhebliche Defizite im fußballerischen Bereich aufzeigte. Von einem geordneten Spielaufbau war während den 90 Minuten nichts zu sehen. Man drosch lange Bälle einfach nach vorne. Der Sieg war verdient, jedoch muss beim nächsten Auswärtsspiel bei der SG Vogelsberg eine Leistungssteigerung her.

Aufstellung :

Post Rudolf

Wahl Christian – Barth Julian – Meister Sebastian – Libelt Wilhelm

Kaspar Nicolas – Günzel Phil – Jander Nils – Horenkamp Tim

Schrimpf Andre – Grund Emanuel

Einwechselspieler : Henkel Daniel -Will Alex




2. Spieltag

Freitag, 7.8.2015  -  19.00 Uhr  -


             0  :  2        

SG Vogelsberg    SG Wartenberg/Salzschlirf

                                    0:1 ( 38. Min.) Sebastian Meister
                                    0:2 ( 90. Min.) Tim Horenkamp


Einen 0:2 Auswärtssieg feierte unsere Mannschaft bei der SG Vogelsberg. Das Spiel begann von beiden Seiten sehr vorsichtig. Unsere Mannschaft wartete ab und reagierte nur. Die Heimmannschaft spielte mit großem Respekt vor unsere Mannschaft. Sie wollte auf keinen Fall das Konterspiel zulassen. So war nicht wegen der Hitze, sondern auch wegen dem taktischen Verhalten wenig Tempo in den Aktionen. Wenn unsere Mannschaft den Ball erobert hatte und in die Offensive umschaltete, wurde sie meist von Fouls unterbunden, die jedoch manchmal recht Rüde aus fielen. Dies sollte sich dann später in der 2. Halbzeit rächen. In der 38. Minute bekam unsere Mannschaft nach einem Foul den fälligen Freistoß, den Sebastian Meister rechts an der Mauer vorbei in Tor schob. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand. Auch die 2. Hälfte spielte unsere Mannschaft kontrolliert. Oberstes Gebot war kein Gegentor zu fangen und mit Konter zum Erfolg zu kommen. Mitte und gegen Ende der 2. Halbzeit schwächte sich die Heimmannschaft durch zwei rote Karten. Trotz allem dauerte es bis in die 91. Minute um den Sieg endgültig sicher zu stellen. Tim Horenkamp erzielte den viel umjubelten Siegtreffer. Das Defensiv Verhalten war diesmal deutlich verbessert. Ein besonderes Lob hat sich Daniel Henkle verdient. Er nahm den Torjäger Schleuning aus dem Spiel und somit war der Offensive der Heimmannschaft ein ganz wichtiger Zahn gezogen. Es war optisch gesehen ein ausgeglichenes Spiel, wobei das Spiel unserer Mannschaft etwas mehr Linie hatte.

Aufstellung :

Post Rudolph

Wahl Christian – Henkel Daniel – Meister Sebastian – Möller Moritz

Kaspar Nicolas – Lang Janis – Barth Julian – Libelt Wilhelm

Horenkamp Tim – Grund Emanuel

Einwechselspieler :  Jander Nils – Möller Patrice – Schrimpf Andre – Martens Victor




3. Spieltag

Sonntag, 16.8.2015  -  13.15 Uhr in Großenlüder

                     1  :  3             

Teutonia Großenlüder2   SG Wartenberg/Salzschlirf

                                                     0:1 ( 28. Min.) Andre Schrimpf
                                                     0:2 ( 68.Min. ) Emanuel Grund
                                                     0:3 ( 69.Min. ) Emanuel Grund
1:3 ( 85.Min.) Joh.Michel


Unsere Mannschaft gewann auch ihr 3. Auswärtsspiel mit 1:3 bei der Gruppenligareserve von Großenlüder. Bedingt durch den starken Regen konnte man kein technisch feines Spiel erwarten. Unsere Mannschaft versuchte es aber immer wieder, während die Heimmannschaft ihr Glück mit langen Bällen versuchte, was jedoch nicht zum Erfolg führte. Unsere Mannschaft bestimmte das Spiel optisch, spielte schnell ab und versuchte so zum gegnerischen Tor zu gelangen. Dies war jedoch lange nicht vom Erfolg geprägt. Es dauerte bis zur 28.Minute bis das 0:1 für unsere Mannschaft fiel. Victor Martens wurde links schön in Szene gesetzt. Sein Schuss konnte der Torwart abwehren, der Ball fiel Andre Schrimpf vor die Füße und dieser schoss aus 8 Metern zur 0:1 Führung ein. Mit diesem Ergebnis ging man in die die Halbzeitpause. Nach der Pause spielte die Heimmannschaft aggressiver und drängte auf den Ausgleich. Auch boten sich einige Gelegenheiten, die jedoch sicher abgewehrt wurde. Der in der Halbzeit eingewechselte Manuel Grund machte dann mit einem Doppelpack in der 68. und 69. Minute alles Klar. Beim 0:2 wurde er hervorragend von Tim Horenkamp bedient und schloss überlegt ab. Das 0:3 eine Minute später war sein Tor. er erkämpfte sich den Ball, spielte noch den Torwart aus und schoss zum 0:3 ein. Danach hatte er noch eine gute Gelegenheit, zögerte jedoch zu lange. Im Gefühl des sicheren Sieges begann unsere Mannschaft die letzten 10 Minuten zu „ schlampen „. Ergebnis war das 1:3 durch die Heimmannschaft, die anschließend noch eine gute Chance hatte, die jedoch vergeben wurde.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Wahl Chridtian – Meister Sebastian – Martens Victor

Barth Julian – Lang Janis – Kaspar Nicolas – Horenkamp Tim

Libelt Wilhelm – Schrimpf Andre

Einwechselspieler : Grund Emanuel – Möller Patrice – Jander Nils  




4. Spieltag

Sonntag, 23.8.2015  - 15.00 Uhr  - in Bad Salzschlirf

               
         1  :  3     

SG Wartenberg/Salzschlirf     SG Sickels

                                                0:1 ( 22.Min.) Abdullah Oezuvaci
                                                0:2 ( 44.Min.) Abdullah Oezuvaci
1:2 ( 71.Min.) Tim Horenkamp  1:3 ( 85.Min.) Abdullah Oezuvaci 


Von einem Spitzenspiel waren beide Mannschaften Meilen wie entfernt. Jedoch war der Gast über die gesamte Spielzeit gesehen die bessere Mannschaft. Hätte der Gast seine Chancen konsequent ausgenutzt, hätte es für unsere Mannschaft durch aus ein Debakel geben können. Unsere Mannschaft erweckte den Eindruck, dass man sehr schwere Beine hat. Andres der Gast. Er war der Gast geistig, körperlich überlegen. Die ersten 15 – 20 Minuten konnte unsere Mannschaft noch ausgeglichen gestalten. Danach übernahm der Gast das Kommando. Folgerichtig war das 0:1 in der 27. Minute. Ein Gästespieler kam frei zum Kopfball, während zwei Spieler von uns dem Geschehen zusahen. Als dann kurz vor der Halbzeit das 0:2 fiel, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Wer nun erwartete dass unsere Mannschaft mit viel Schwung und Elan die 2. Hälfte angehen würde, sah sich getäuscht. Keine Aufbäumen, aus dem man erkennen konnte, dass man dieses Spiel noch gewinnen wollte. Man konnte keinen Druck aufbauen und kam nur selten in die Nähe des Gästestrafraums. Anders der Gast. Ohne große Mühe erspielte sich der Gast hochkarätige Chancen. Hätte es bis zur 70. Minute 3:0 oder gar 4:0 oder noch mehr gestanden, hätte sich niemand beschweren dürfen. Praktisch aus dem „ Nichts „ fiel dann der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Tim Horenkamp. Wer dachte nun geht ein Ruck durch die Mannschaft, sah wieder getäuscht. Es handelte sich um ein kurzes „ Strohfeuer „. In der 85. Minute machte der Gast mit dem 1:3 alles klar. Nach einem Stellungsfehler bekam ein Gästespieler den Ball, dribbelte Richtung Elfmeterpunkt, spielte ab und sein Mitspieler schoss zum 1:3 ein. Bemerkenswert ist noch, dass es drei Spielern nicht gelang, den Gegner zu stören bzw. ihm den Ball ab zu nehmen. Ein Zuschauer meinte nach dem Schlusspfiff : „ Leute es hat doch auch was positives. Wir brauchen uns nicht zu ärgern, dass wir unglücklich verloren haben.“

Aufstellung :

Post Rudolf

Wahl Christian – Meister Sebastian – Henkel Daniel – Barth Julian

Möller Moritz – Lang Janis – Kaspar Nicolas – Libelt Wilhelm

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler : Jander Nils – Martens Victor – Grund Emanuel – Möller Petrice




5. Spieltag

Sonntag, 6.9.2015  -  15.00 Uhr  - in Rückers/Hünfeld

            1  :  2          

SG Praforst        SG Wartenberg/Salzschlirf

Spiel wurde nach einer schweren Verletzung eines Spielers der Heimmannschaft in der 60. Minute abgebrochen




6. Spieltag

Samstag, 13.9.2015  -  15.00 Uhr in Bad Salzschlirf

                       4  :  1           

SG Wartenberg/Salzschlirf      FSV Pfordt

1:0 ( 19.Min.) Sebastian Meister
2:0 ( 50.Min.) Tim Horenkamp
3:0 ( 52.Min.) Wilhelm Libelt               3:1 ( 75.Min.) Dennis Masic
4:1 ( 85.Min.) Tim Horenkam


Völlig verdient, auch in dieser Höhe, schlägt unsere Mannschaft den bis dahin Tabellendritten FSV Pfordt mit 4:1. Bei etwas mehr Glück und besserer Chancenauswertung hätte das Ergebnis weitaus höher ausfallen können. Mannschaft. Die 1. Halbzeit ging bereits klar an unsere Mannschaft. Hier erspielte sich unsere Mannschaft Chancen, musste jedoch bis zur 28. Minute warten, bis das 1:0 durch Sebastian Meister fiel. Vom Gast kam bis dahin recht wenig. Man hatte auf Grund der Tabellensituation schon einiges mehr erwartet. Unsere Mannschaft hatte die stärkste Phase in der 2. Hälfte zwischen der 50. und 70. Minute des Spieles. Da fielen auch die beiden Treffer zum 2:0 ( Tim Horenkamp ) und 3:0 ( Wilhelm Libelt ), die eine gewisse Vorentscheidung bedeuteten. Danach hatte unsere Mannschaft Chancen im Minutentakt. Es waren hochkarätige Torchancen. Jedoch stand das Glück nicht immer auf unserer Seite. Entweder wehrte der Torwart mit irgendeinem Körperteil noch ab oder es war das Aluminium im Weg oder der Ball wurde vor dem Überschreiten der Torlinie geklärt. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ unsere bis dahin sehr starke Defensive einen Gegentreffer zu. Unsere Spieler warteten auf den Pfiff des Schiedsrichters nach einem Foul an Daniel Henkel und so konnte der Gast mehr oder weniger ungehindert einschiessen. Den Schlusspunkt setzte in der 82. Minute Tim Horenkamp mit seinem 2. Treffer zum 4:1 Endstand.

Aufstellung:

Post Rudolf

Wahl Christian – Möller Patrice – Henkel Daniel – Barth Julian

Lang Janis – Kaspar Nico – Meister Sebastian – Jander Nils

Horenkamp Tim – Libelt Wilhelm

Einwechselspieler :  Möller Niklas – Schrimpf Andre – Martens Victor




7. Spieltag

Samstag, 19.9.2015  - 15.00 Uhr  - in Queck

                       0  :  5               

SG Schlitzerland 2    SG Wartenberg/Salzschlirf

                                       0:1 ( 16.Min.) Tim Horenkamp
                                       0:2 ( 24.Min.) Tim Horenkamp
                                       0:3 ( 32.Min.) Julian Barth
                                       0:4 ( 73.Min.) Sergej Svejkin
                                       0:5 ( 81.Min.) Tim Horenkamp



Unsere Mannschaft knüpfte an die starke Leistung vom vergangenen Sonntag im Spiel gegen den FSV Pfordt nahtlos an. Aus einer sehr sicheren, starken Defensive wurde über die Kreativkräfte im Mittelfeld, Nico Kaspar, Sebastian Meister und Janis Lang, die Offensivabteilung um den dreifachen Torschützen Tim Horenkamp, sehr gut in Szene gesetzt. Bis zur Halbzeit war das Spiel praktisch schon entschieden, denn unsere Mannschaft führte bis dahin bereits mit 0:3. Auf Grund der Tabellensituation, die Heimmannschaft war immerhin Tabellenvierter, war man etwas vom Gegner enttäuscht. Dieser hatte dem Spiel unserer Mannschaft wenig entgegen zu setzen. Die Heimmannschaft war mit den fünf Toren noch gut bedient. Neben weiteren guten Chancen rettete noch dreimal das Aluminium für die Heimmannschaft. Die 2. Halbzeit spielte unsere Mannschaft weiter souverän. In den letzten 15 Minuten erhöhte unsere Mannschaft das Endergebnis noch auf 0:5. Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung stach noch etwas der dreifach Torschütze Tim Horenkamp heraus, was jedoch die starke Leistung seiner Mitspieler nicht schmälern soll.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Barth Julian – Möller Niklas

Wahl Christian – Meister Sebastian – Kaspar Nicolas – Jander Nils

Schrimpf Andre – Horenkamp Tim

Einwechselspieler :  Svejkin Sergej – Möller Markus – Gallerani Maximilian




8. Spieltag

Freitag, 25.9.2015  -  19.00 Uhr in Bad Salzschlirf

                            1  :  0               

SG Wartenberg/Salzschlirf     SG Maberzell/Gläserzell

1:0 ( 58. Min.) Nils Jander

Es war ein Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten. Der Gegner war auf dem engen Platz in Bad Salzschlirf sehr schwer zu spielen. Der Gast stand sehr tief in seiner Hälfte und es waren kaum Räume für unsere Mannschaft. Diese machte es sich jedoch selbst schwer, da die „ Außen „ ebenfalls in die Mitte zogen und dort war kein Durchkommen. Man spielte besonders in der 1. Halbzeit lange Bälle in den gegnerischen Strafraum, was jedoch leichte Beute für die Gästeabwehr bedeutete. Optisch überlegen war unsere Mannschaft auf alle Fälle, ohne jedoch besondere Gefahr für das Gästetor zu kreieren. Zwei gute Möglichkeiten hatte man. Einmal wurde Tim Horenkamp beim Torabschluss noch gestört, so dass er aus ca. 11 Metern über das Tor schoss. Die zweite gute Chance hatte Willi Libelt nach feiner Einzelleistung mit einem Pfostenschuss. Die 2. Hälfte verlief in etwa analog der 1. Hälfte. Unsere Mannschaft versuchte nun schneller zu spielen und versuchte es auch über die „Aussen „. In der 59. Minute erlöste Nils Jander nach schöner Einzelleistung mit einem Schuss ins lange Eck die Mannschaft und auch die Anhänger. Wer nun gedacht hatte, dass sich das Spiel ändern würde sah sich getäuscht. Der Gast spielte nach Ballbesitz sehr schnell nach vorne, ohne jedoch wirklich Gefahr zu erzeugen. Das Speil wurde durch kleine Fouls immer wieder unterbrochen. Eine längere Pause entstand als bei den beiden Auswechselbanken eine „ Rudelbildung „ entstand, aus welchem Grund auch immer. Unsere Mannschaft brachte den knappen Vorsprung über die Zeit, ohne jedoch dabei souverän zu wirken.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Meister Sebastian – Wahl Christian – Barth Julian

Kaspar Nicolas – Möller Niklas – Libelt Wilhelm – Jander Nils

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Möller Markus – Svejkin Sergej




9. Spieltag

Sonntag, 27.9.2015  -  15.00 Uhr  - in Angersbach

                             1  :  0                    

SG Wartenberg/Salzschlirf     SG Grebenhai/bermutshain

1:0 ( 40.Min.) Seb. Meister


Es war ein verdienter Heimsieg gegen den Gast aus dem hohen Vogelsberg. Durch ein Freistoßtor in der 40. Minute erzielte Sebastian Meister den Endstand bereits in der 1. Halbzeit. Optisch und auch spielerisch war unsere Mannschaft dem Gegner überlegen. Die starke Offensive der Gäste fand nur selten Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei unserer Defensive waren die Gebrüder Öchler, Braun und Kreller bestens aufgehoben. Zu bemängeln war lediglich die Chancenverwertung unserer Mannschaft. Entweder man vergab leichtfertig die ausreichend vorhandenen Chancen oder ein Bein der vielbeinigen Abwehr verhinderte den Torerfolg oder der starke Gästetorhüter war im Weg. Die 2. Hälfte verlief analog der 1. Halbzeit. Souverän brachte man den knappen Vorsprung über die Zeit und erreichte die optimale Ausbeute des Doppelspieltages.

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Wahl Christian – Barth Julian

Meister Sebastian – Jander Nils – Möller Niklas – Libelt Wilhelm

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler:  Möller Markus – Möller Patrice – Svejkin Sergej




10. Spieltag

Freitag, 2.10.2015  - 19.00  - Uhr in Landenhausen

                         6  :  2               

SG Wartenberg/Salzschlirf     FV Horas 2

1:0 ( 15.Min.) Tim Niklas Horenkamp
2:0 ( 30.Min.) Tim Niklas Horenkamp    2:1 ( 40.Min) Markus Wilde
3:1 ( 46.Min.) Tim Niklas Horenkamp
4:1 ( 50.Min.) Wilhelm Liebelt               4:2 ( 65.Min.) Denis Chiljai 
5:2 ( 70.Min.) Julian Barth
6:2 ( 80.Min.) Sebastian Meister 


Es war der achte Sieg in neun Spielen. Der Sieg gegen die Kreisoberligareserve des FV Horas geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Zur Halbzeit stand es zwar 2:1. Gemessen an den vergebenen Torchancen hätte das Ergebnis jedoch weitaus höher ausfallen müssen. Andre Schrimpf und Tim Horenkamp ließen zwei Riesenchancen liegen. Eine Vorentscheidung fiel dann kurz nach der Pause, als Tim Horenkamp seinen dritten Treffer erzielte. Als kurze Zeit später Wilhelm Libelt auf 4:1 erhöhte, war das praktisch die Entscheidung. Jedoch hinterließ unsere Defensivabteilung diesmal einen nicht so souveränen Eindruck wie in den Spielen vorher. Durch Leichtsinn und dem Gefühl der Überlegenheit ging man in manchen Szenen nicht so konzentriert zur Sache, wie es eigentlich nötig ist. So kam der Gast zu seien zwei Toren. Julian Barth und Sebastian Meister erhöhten das Ergebnis noch zum Endstand von 6:2.

Aufstellung:

Post Rudolf

Möller Patrice – Henkel Daniel – Wahl Christian – Barth Julian

Jander Nils – Meister Sebastian – Möller Niklas – Libelt Wilhelm

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler : Möller Markus – Kaspar Nicolas




11.Spieltag

Sonntag, 4.10.2015  -  15.00 Uhr  - in Giesel

              1  :  2             

SG Giesel          SG Wartenberg/Salzschlirf

1:0 ( 21.Min.) L.Schöppner
                            1:1 ( 25.Min.) Horenkamp Tim
                            1:2 ( 78.Min.) Horenkamp Tim


Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel unserer Mannschaft bei der SG Giesel. Es war über die 90 Minuten gesehen ein Kampfspiel, indem auch sehr viel Krampf zu sehen war. Zunächst einmal verlegte die Heimmannschaft ihr Spiel auf den kleinen,engenTrainingsplatz, um so die zu erwartende spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft  ein zu engen. Dies gelang auch größtenteils. Die Heimmannschaft agierte aus einer vielbeinigen Defensive. Unsere Mannschaft war dadurch optisch überlegen, konnte jedoch aufgrund der Platzverhältnisse kein großes Kapital daraus schlagen. Die Heimmannschaft schlug die Bälle nur nach vorne, Spielaufbau gab es bei der Heimmannschaft nicht. Einer dieser langen Bälle überrumpelte unsere Abwehr in der 21. Minute und es stand aus dem „ Nichts „ 1:0. Von Vorteil war, dass unserer Torjäger Tim Horenkamp nur vier Minuten später mit einem strammen Schuss im Strafraum den 1:1 Ausgleich besorgte. Eine große Chance hatte unsere Mannschaft noch in der 1. Hälfte, jedoch blieb der Schuss von Tim Horenkamp in der Abwehr hängen. Die 2. Hälfte begann die Heimmannschaft wesentlich offensiver. Sie spielte aggressiver und gewann sehr viele Zweikämpfe. In der 55. Minute pfiff der Schiedsrichter einen mehr als zweifelhaften Elfmeter für die Hausherren. Ein Spieler der Heimmannschaft stolperte über seine eigenen Füße und der Schiri sah ein Foul von Christian Wahl an diesem. Jedoch war auf unseren „ Rudi Post „ im Tor Verlass. Er hielt den nicht einmal schlecht geschossenen Elfmeter und hielt unsere Mannschaft so im Spiel. In der 78. Minute erzielte Tim Horenkamp seinen zweiten Treffer zum 1:2. Danach berannte die Heimmannschaft unser Tor, war jedoch nach Auskunft eines Zuschauers zu „ blöd „ ein Tor zu erzielen. Wenn das Spiel 2:2 oder gar 3:2 ausgegangen wäre, hätte man sich auch nicht beschweren dürfen. Man muss jedoch auch dazu sagen, dass man schon merkte, dass unsere Mannschaft ein schweres Spiel am Freitag hatte. Es fehlte manchmal die Spritzigkeit und die geistige Frische.

 

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Wahl Christian – Barth Julian

Jander Nils – Möller Niklas – Kaspar Nicolas – Schrimpf Andre

Horenkamp Tim – Libelt Wilhelm

Einwechselspieler: Martens Victor – Möller Markus




12. Spieltag

Sonntag, 11.10.2015 - 15.00 Uhr in Angersbach

                       0  :  2            

SG Wartenberg/Salzschlirf       SG Stockhausen/Blankenau

                                                         0:1 (   3.Min.) Tobias Schrimpf
                                                         0:2 ( 42.Min.) Pawel Zweigert


Es war die 2. Saisonniederlage unserer Mannschaft. Mit 0:2 verlor man gegen die SG Stockhausen/Blankenau. Bereits in der 3. Spielminute ging der Gast mit 0:1 in Führung, was ihm natürlich in die Karten spielte. Zu diesem Zeitpunkt und auch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit war unsere Mannschaft geistig, spielerisch nicht auf der Höhe. Im Verlauf übernahm langsam das Kommando, ohne den Gegner jedoch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dieser spielte nach der Führung aus einer sicheren Defensive und setzte mit vereinzelnden Konter immer wieder „ Nadelstiche „ in unseren Defensivverbund. Unsere Mannschaft bekam das Spiel nicht unter Kontrolle und so kam auch kein geordneter Spielaufbau zustande. Als dann auch noch kurz vor der Pause das 0:2 fiel (Torschütze stand mutterseelenallein vor dem Tor), war das schon eine gewisse Vorentscheidung. In der 2. Hälfte nahm unsere Mannschaft nun endgültig das Heft in die Hand. Man drängte vehement auf den Anschlusstreffer, was jedoch bei der nun vielbeinigen Abwehr des Gastes sehr schwer war. Der Gast stand teilweise mit seinen zehn Feldspielern vor dem eigenen Strafraum und drosch die Bälle aus der Gefahrenzone. Dies sah zwar nicht schön aus, ist jedoch nicht verboten. Und so versuchte unsere Mannschaft meistens mit langen, hohen Bällen Richtung Gästetor zum Erfolg zu kommen. Der Gast nutzte nun auch alle Möglichkeiten um das Spiel zu zerstören, bzw. zu verlangsamen. Man hatte den Eindruck dass unsere Mannschaft noch eine Stunde hätte spielen können und man hätte kein Tor erzielt. Es ist halt nun mal so, dass eine Mannschaft über die Saison gesehen, das ein oder andere schlechte Spiel abliefert. Man sollte jedoch dabei nicht vergessen, was unsere Mannschaft die letzten Spiele ( darunter drei Doppelspieltage ) geleistet hat und wo unsere Mannschaft in der Tabelle steht.

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Meister Sebastian – Wahl Christian – Barth Julian

Möller Niklas – Kaspar Nicolas – Lang Janis – Jander Nils

Horenkamp Tim – Svejkin Sergej

Einwechselspieler :  Libelt Wilhelm – Schrimpf Andre – Martens Victor




13. Spieltag

Sonntag, 18.10.2015 - 15.00 Uhr - in Johannesberg

                         3  :  3                   

SG Johannesberg 2      SG Wartenberg/Salzschlirf

                                             0:1 ( 38.Min.) Tim Horenkamp 
                                             0:2 ( 42.Min.) Nils Jander
1:2 ( 47.Min.) R.Musil (HE)
2:2 ( 66.Min.) R.Musil (HE)     2:3 ( 68.Min.) Tim Horenkamp (FE)
3:3 ( 77.Min.) R.Musil 


Trotz zweimaliger Führung langte es für unsere Mannschaft nur zu einem 3:3 Unentschieden. Für die Zuschauer war es ein abwechslungsreiches Spiel mit sechs Toren. Ob aber beide Trainer mit den Defensivleistungen zufrieden waren, bedarf der Klärung.  Die erste Hälfte wurde von unserer Mannschaft ganz klar dominiert. Man musste jedoch bis kurz vor der Pause warten, bis man sich für den Aufwand belohnte. Durch die Treffer von Tim Horenkamp und Nils Jander führte man verdienter Maßen mit 0:2. Aufgrund der 1. Hälfte ging unsere Mannschaft optimistisch in die zweiten 45 Minuten. Jedoch spielte der Schiedsrichter in zwei Situationen nicht. Zunächst gab er in der 58. Minute den ersten umstrittenen Handelfmeter und in der 66. Minute ebenfalls einen sehr strittigen Handelfmeter. Dieses Thema ist nicht nur in der höchsten Spielklasse sehr umstritten, auch bei uns. Was will man denn als Abwehrspieler machen, wenn man den Ball aus kürzester Entfernung an die Hand geschossen bekommt. Unsere Mannschaft steckte dies jedoch weg und ging erneut durch Tim Horenkamp mit 2:3 in Führung, der einen Foulelfmeter gewohnt sicher verwandelte. Die Freude währte jedoch nicht allzu lange, denn die Heimmannschaft glich kurz nach der Führung durch den dreifachen Torschützen Musil zum 3:3 aus.

Aufstellung: 

Post Rudolf

Henkel Daniel – Meister Sebastian – Wahl Christin – Möller Niklas

Kaspar Nicolas – Lang Janis – Libelt Wilhelm – Jander Nils

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Barth Julian – Svejkin Sergej – Möller Moritz




14. Spieltag

Sonntag, 1.11.2015 - 14.30 Uhr in Ilbeshausen

                      3  :  1                  

TSV Ilbeshausen       SG Wartenberg/Salzschlirf

                                          0:1 ( 44.Min.) Moritz Möller
1:1 ( 52.Min.) J.Stock 
2:1 ( 64.Min.) J.v.d. Es 
3:1 ( 69.Min.) Th. Winter 

Mit einem verdienten 3:1 Heimsieg gegen unsere Mannschaft eroberte sich der TSV Ilbeshausen die Tabellenspitze. Der Sieg war für die Heimmannschaft besonders aufgrund der 2. Hälfte verdient. Hier zeigte die Mannschaft den Willen das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Die 1. Hälfte verlief über die 45 Minuten gesehen ausgeglichen. Beide Mannschaften gingen kein Risiko und versuchte ihr Tor „ sauber „ zu halten. Jedoch hatte man hier schon den Eindruck, dass die Heimmannschaft in ihren Aktionen vor dem gegnerischen Tor gefährlicher wirkte ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. In der 44. Minute ging unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung. Nach einer Ecke landete der abgewehrte Ball bei Moritz Möller am Strafraumeck. Er brachte den Ball per Rückzieher in den Strafraum zurück und schlug sich zur Überraschung vieler im langen Eck ein. Mit diesem 0:1 ging kurz danach in die Pause. Nach der Pause spielte die Heimmannschaft noch aggressiver und investierte mehr in das Spiel. Sie übernahm sofort das Kommando und drängte unsere Mannschaft in ihre Hälfte zurück. Unsere Mannschaft wirkte in diesem Zeitraum zu passiv. Man ließ dem Gegner den Raum und bekam keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Die Folge war das 1:1 in der 52. Minute. Auf unserer linken Abwehrseite setzte sich der Spieler gegen mehrere Spieler von uns durch, passte in Mitte und der Ball wurde problemlos eingenetzt. In der 59. Minute ging die Heimmannschaft mit 2:1 in Führung. Diesmal wiederholte sich die Szene. Auch hier schnappte sich der Spieler der Heimmannschaft den Ball,  lief seinem Gegenspieler davon und schoss ins lange Eck ein. Man vermisste bei beiden Situationen eine gewisse Absicherung. Das 3:1 fiel in der 68. Minute und war praktisch die Entscheidung. Es war analog die Situation wie beim 2:1. Der gegnerische Spieler konnte nicht gestoppt werden, Pass in die Mitte, Tor. Unsere Mannschaft war in den verbleibenden Minuten nicht in der Lage dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben.

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel - Lang Janis - Wahl Christian - Barth Julian
 
Kaspar Nico - Horenkamp Tim - Möller Moritz - Meister Sebastian

Libelt Wilhelm - Schrimpf Andre

Einwechselspieler :
Jander Nils - Martens Victor - Svejkin Sergej - Möller Markus




15. Spieltag

Sonntag, 8.11.2015 - 14.30 Uhr in Landenhausen

                             3  :  0           

SG Wartenberg/Salzschlirf    SG Kleinlüder/Hainzell

1:0  ( 22.Min.) Jannis Lang (FE),
2:0  ( 30.Min.) Sergej Svejkin
3:0  ( 48.Min.) Andre Schrimpf 

Unsere Mannschaft gab nach der Niederlage am Sonntag in Ilbeshausen die richtige Antwort. Lauffreudig, Spielfreudig und Zweikampfstärke zeigte sie gegen die SG Kleinlüder/Hainzell und hatte so das Spiel unter Kontrolle. Man bestimmte eindeutig das Geschehen, ließ dem Gegner keine Räume, nahm die Zweikämpfe an und gewann die meisten davon. Der Gast hatte in der 1. Hälfte keine nennenswerte Torraumszene oder Chance. Lediglich ein Distanzschuss wurde von Torwart Rudolf Post um den Pfosten gelenkt. Andres unsere Mannschaft. Man suchte ohne große Umschweife den direkten Weg zum Tor des Gegners. In der 22. Minute war es dann soweit. Nach schönem Anspiel steil in den Strafraum konnte Wilhelm Libelt nur mit einem Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janis Lang sehr souverän, der an diesem Tage eine sehr starke Partie ablieferte. In der 30. Minute wurde Sergej Svejkin steil angespielt und stand plötzlich alleine vor dem Torwart. Zunächst schoss er den Torwart, versenkte aber den Abpraller sehr souverän zum 2:0.Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit. Die zweite Hälfte konnte für unsere Mannschaft nicht besser beginnen. In der 48. Minute schoss Andre Schrimpf  überlegt zum 3:0 ein. Dies war eine gewisse Vorentscheidung. Danach wurde das Spiel seitens des Gastes etwas ruppiger. Durch kleine versteckte Fouls tat sich der Gast mehr hervor, als durch spielerische Leistung. So ab der 60. Minute tat unsere Mannschaft zunächst nur das Nötigste um das Ergebnis zu verwalten. Hier hatte der Gast ein, zwei gute Chancen zur Resultats Verbesserung, diese jedoch nicht nutzte. Ab der 75. Minute nahm unsere Mannschaft wieder das Geschehen in die Hand und hätte bei etwas mehr Konzentration im Abschluss das Ergebnis noch deutlich höher schrauben können. So blieb es beim verdienten 3:0 und unsere Mannschaft scheint mit dieser Einstellung für das Topspiel am Sonntag in Sickels bestens gerüstet.

Aufstellung:

Post Rudolf

Möller Moritz – Barth Julian – Meister Sebastian – Möller Niklas

Kaspar Nico – Lang Janis – Jander Nils – Libelt Wilhelm

Schrimpf Andre – Svejkin Sergej

Einwechselspieler : Martens Victor – Möller Markus – Kaspar Jonas




16. Spieltag

Sonntag, 15.11.2015 - 14.45 Uhr in Sickels

                0  :  1                      

SG Sickels             SG Wartenberg/Salzschlirf

                              0:1 ( 61.Min.) Andre Schrimpf

Durch eine starke Vorstellung beim Tabellenführer, der SG Sikels, gewann unsere Mannschaft das Spitzenspiel verdient mit 0:1. Voraussetzung war die geschlossene Mannschaftsleistung, der unbedingte Wille auch das Spiel positiv für uns zu gestalten. Man nahm das körpertonte Spiel des Gegners bedingungslos, ging keinem Zweikampf aus dem Weg und versuchte immer wieder dem Gegner auch spielerisch seinen Stempel aufzudrücken. In der 1. Hälfte spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Hier fand ein schnelles intensives Spiel statt, dass auch hier schon eines „ Spitzenspiels „ würdig war. In der 10. Minute zog sich der Schiedsrichter den Unmut  der mitgereisten Fans zu. Nach Flanke von Nils Jander war Willi Libelt im Begriff einzuköpfen, als sein Gegenspieler ihn von hinten umstieß. Außer dem Schiedsrichter sahen alle Anwesenden diese Aktion und hatten mit einem Elfmeterpfiff gerechnet. Jedoch der entscheidende Mann sah nichts. Beide Mannschaft hatten Chancen, ohne dass diese jedoch wirklich gefährlich waren. Mit diesem 0:0 ging man in die Pause. Die zweite Hälfte sollte noch einmal eine Steigerung bringen. Nun gab es Torchancen hüben wie drüben. Die erste für uns hatte Andre Schrimpf als er alleine auf das Tor zulief, den Ball über den Torwart lupfte, jedoch an der Latte scheiterte. Fast im Gegenzug, nach einer Ecke, köpfte ein Spieler der Heimmannschaft ebenfalls an die Latte. In der 55. Minute bekam die Heimmannschaft einen fragwürdigen Foulelfmeter zugesprochen. Der Stürmer sprang mit gestrecktem Bein nach dem Ball und traf dabei den herauslaufenden Torwart Rudolf Post und kam zum Fall. Trotz heftiger Proteste gab der Schiedsrichter diesen Elfmeter. Spielertrainer und Torjäger Oezuvaci  traf den Pfosten. Danach bereinigte Rudi Post die Situation. Nach einem hervorragend vorgetragenem Konter erzielte Andre Schrimpf in der 60. Minute die fällige 0:1 Führung. Zwischen der 65. und 70. Minute vergaß unsere Mannschaft den Sack zuzumachen. Zunächst scheiterte Andre Schrimpf am Pfosten. Danach scheiterte Tim Horenkamp am Torwart, den Abpraller vergab Sergej Svejkin der nur die Latte traf. In den letzten zehn Minuten warf Sickels alles nach vorne. Jedoch verteidigte die gesamte Mannschaft den Vorsprung. Bemerkenswert auch, wie man im Verbund den Spielertrainer Oezuvaci und die Dogar Brüder aus dem Spiel nahm. Es war rundherum eine sehr starke Vorstellung unserer Mannschaft.

Aufstellung:

Post Rudolf

Barth Julian – Meister Sebastian – Möller Niklas – Libelt Wilhelm

Kaspar Nicolas – Lang Janis – Horenkamp Tim – Jander Nils

Svejkin Sergej – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Möller Moritz – Henkel Daniel – Möller Markus




17. Spieltag

22.11.2015  -  14.45 Uhr

                            2  :  1        

SG Wartenberg/Salzschlirf    Teuton.Großenlüder 2

                                                        0:1. ( 12.Min.)  Volker Happ
1:1 ( 73.Min.)  Tim Horenkamp
2:1 ( 85.Min.)  Tim Horenkamp


Es war zwar ein verdienter Sieg, jedoch gehörte auch eine Portion Glück dazu. Unsere Mannschaft war von der Form der letzten Spiele weit entfernt. Man brachte während den gesamten 90 Minuten nicht da Spiel aufs Feld, dass sie vorher so auszeichnete. Viele Fehlpässe prägten das Spiel unserer Mannschaft und so waren viel versprechende Aktionen zum scheitern verurteilt. Jedoch machte es der Gegner unserer Mannschaft auch nicht gerade leicht. Sie gewannen viele Zweikämpfe und „ zweite „ Bälle und waren durch schnelle Konter stets gefährlich. Durch so einen Konter fiel dann zur aller Überraschung das 0:1 in der 13. Minute. Von da ab zog sich der Gast weit in seine Hälfte zurück und versuchte sein Heil im Konterspiel. Jedoch war die Aktion zum 0:1 die einzige. Ansonsten war der Gast nicht einmal mehr vor unserem Tor. Pech hatte unsere Mannschaft mit einem Pfostentreffer in der 30. Minute. In den zweiten 45 Minuten erhöhte unsere Mannschaft weiter den Druck, mit jedoch den gleichen Fehlern wie in Hälfte 1. In der 79. Minute erzielte dann Tim Horenkamp aus dem Gewühl heraus das 1:1 Unentschieden. Damit gab sich unsere Mannschaft jedoch nicht zufrieden. In der 83. Minute wurde Tim Horenkamp lang angspielt, legte sich den Ball am Gegegnspieler vorbei und wurde von diesem von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst eiskalt zum 2:1 Siegtreffer. Der Gast versuchte nun alles. Bei zwei Freistößen in der Nachspielzeit kam noch so etwas wie Gefährlichkeit auf. Jedoch war unsere Mannschaft auf der Hut und brachte das 2:1 über die Zeit. Man sollte die heutige Leistung der Mannschaft nicht über bewerten, dafür hat sie uns in den vergangenen Spielen reichlich entlohnt. Solche „ dreckigen „ Spiele musst eben auch erst einmal gewinnen, um am Schluss weit oben zu stehen.  

Aufstellung :

Post Rudolf

Kaspar Jonas – Henkel Daniel – Barth Julian – Lang Janis

Meister Sebastian – Kaspar Nicolas – Möller Niklas – Jander Nils

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Möller Markus – Grund Emanuel – Stroka Matthias

 




18.Spieltag

29.11.2015  -  14.45 Uhr in Gläserzell

                    1  :  2          

SG Maberzell/Gläserzell    SG Wartenberg/Salzschlirf

1:0 ( 8.Min.)  Kilian Kümmel       1:1 ( 79 Min.)  Sebastin Meister
                                                         1:2 ( 94.Min.)  Tim Horenkamp


Wie in der Vorschau angekündigt, wurde es eine sehr schwere Partie für unsere Mannschaft. Da der Gegner unter dem Wort „ Fussballspiel „ eine ganz andere Auffassung davon hat, entwickelte sich eine harte Spielweise der Heimmannschaft, die der schwache Schiedsrichter nicht unterband. Rustikal in den Zweikämpfen, ohne Rücksicht dass man den Gegner schwer verletzen könnte, ging es in die Zweikämpfe. Man stand sehr defensiv und schlug die Bälle planlos in sämtliche Richtungen. Jedoch kam einer dieser Bälle in den Rücken unserer Abwehr und ein Spieler der SG Maberzell/Gläserzell schoss zum 1:0 ein. Die große Chance zum Ausgleich hatte unsere Mannschaft in der 18.Minute als es einen Foulelfmeter für unsere Mannschaft gab.Der sonst sicher Schütze Tim Horenkamp schoss jedoch an die Unterkante der Latte und von dort sprang der Ball aus dem Tor. In der 25. Min. erzielte unsere Mannschaft ein Tor, dass jedoch ohne ersichtlichen Grund vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde. Mit diesem 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Unsere Mannschaft spielte weiter „ Fussball „, war dem Gegner haushoch überlegen. Das Spiel wurde jedoch immer wieder durch Fouls der Heimmannschaft unterbrochen. Es dauerte schließlich bis zur 79. Minute ehe Sebastian Meister mit seinem Treffer zum 1:1 die Mannschaft und den Anhang erlöste. Unsere Mannschaft drängte nun auf den Siegtreffer. In der 94. Minute der Nachspielzeit gab es erneut einen Strafstoß für unsere Mannschaft. Diesmal blieb Tim Horenkamp eiskalt und verwandelte souverän zum 1:2 Siegtreffer. Danach wurde es auf dem Feld nochmal hektisch. Eine klare Tätlichkeit vor den Augen des Schiedsrichters an Nico Kaspar ahndete dieser nicht, vermutlich aus Angst vor den aufgebrachten heimischen Zuschauern. Man kann sich ja als Zuschauer über das ein oder andere aufregen, aber man sollte die Kinderstube nicht vergessen, soweit überhaupt vorhanden.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Barth Julian – Meister Sebastian – Wahl Christian

Kaspar Jonas – Kaspar Nico – Möller Niklas – Lang Janis

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Libelt Wilhelm – Jander Nils -





19. Spieltag

Sonntag, 13.3.2016  -  15.00 Uhr in Bad Salzschlirf

                                 2  :  0     

SG Wartenberg/Salzschlirf        SG Praforst

1:0 ( 14.Min.) Nicolas Kaspar
2:0 ( 86.Min.) Tim Horenkamp


Sehr gut kam unsere Mannschaft nach der langen Winterpause aus den Startlöchern. Man beherrschte den Gast aus Praforst über die gesamten 90 Minuten. Lediglich ein Manko kann man einwerfen, unsere Mannschaft ging zu leichtfertig mit den sich bietenden Torchancen um. Jedoch hatte man auch viel Pech, denn mehrmals musste das Aluminium für die Gäste retten. Man trafe entweder die Latte oder den Pfosten. Dies soll jedoch die Leistung in keiner Weise schmälern. Auch tat das frühe 1:0 durch Nico Kaspar in der 14. Minute unserer Mannschaft gut, denn man konnte gelöster aufspielen. Man musste jedoch bis zur 86. Minute warten, bis Tim Horenkamp mit seinem Treffer die Mannschaft und auch die Zuschauer erlöste. Fazit : Auf diese Leistung kann Trainer Andre Wohnig auf die kommenden schweren Aufgaben aufbauen.

 

Aufstellung :

Post Rudolf

Kaspar Jonas – Henkel Daniel – Barth Julian – Lang Janis

Libelt Wilhelm – Meister Sebastian – Wahl Christian – Kaspar Nicolas

Schrimpf Andre – Horenkamp Tim

Einwechelspieler :  Möller Niklas – Jander Nils -




20. Spieltag

Sonntag, 20.3.2016  -  15.00 Uhr in Pfordt

                0  :  6              

FSV Pfordt         SG Wartenberg/Salzschlirf

                           0:1 ( 35.Min.) Andre Schrimpf
                           0:2 ( 44.Min.) Niklas Möller
                           0:3 ( 52.Min.) Nils Jander
                           0:4 ( 62.Min.) Nils Jander
                           0:5 ( 85.Min.) Sergej Svejkin
                           0:6 ( 88.Min.) Tim Horenkamp


Eine beeindruckende Leistung lieferte unsere Mannschaft beim 0:6 Auswärtssieg beim Tabellenvierten FSV Pfordt. Da die Gastgeber als sehr starke Heimmannschaft gilt, umso mehr konnte man überrascht sein, mit welcher Souveränität unsere Mannschaft den Gastgeber über neunzig Minuten beherrschte. Zweikampfstark, Ballsicher, Erkennen der Situation zog unsere Mannschaft ihr Spiel auf und ließ dem Gegner keine Gelegenheit ihr Spiel zu spielen. Dies bestand darin Befreiungsschläge aus der eigenen Hälfte nach vorne und dann mal sehen was geschieht. Anders unsere Mannschaft. Trotz schlechten Platzverhältnissen zog man ein technisch sauberes Spiel auf, das den Gegner von einer Verlegenheit in die andere schlittern ließ. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte man bereits mit 0:2 führen müssen. So dauerte es bis zur 35. Minute als Andre Schrimpf zum 0:1 einschoss. Kritisch war es oder hätte es in 43. Minute werden können, als die Heimmannschaft einen Foulelfmeter zugesprochen kam, dieser jedoch am Tor vorbei geschossen wurde. Praktisch im Gegenzug, in der 44. Minute erhöhte Niklas Möller auf 0:2. Nach der Pause setzte sich die Überlegenheit unserer Mannschaft fort. Als Nils Jander in der 53. Minute und der 62. Minute das 0:3 und 0:4 erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. In der 85. Min. erhöhte Sergej Svejkin auf 0:5 und Tim Horenkamp machte den Abschluss mit dem 0:6. Nach Auskunft unseres 2. Vorsitzenden hätte das Ergebnis auch noch höher ausfallen können. Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie auch in der Tabelle da oben hingehört. Jetzt nicht abheben, von Spiel zu Spiel arbeiten, dann wird am Ende sehen. Glückwunsch zu einer tollen Leistung.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Meister Sebastian – Wahl Christian – Möller Niklas

Kaspar Nico – Kaspar Jonas – Lang Janis – Jander Nils

Schrimpf Andre – Horenkamp Tim

Einwechselspieler :  Barth Julian – Svejkin Sergej




21. Spieltag

Montag, 28.3.2016  -  15.00 Uhr in Bad Salzschlirf

                     4  :  0       
 
SG Wartenbrg/Salzschlirf    SG Schlitzerland 2

1:0 ( 27.Min.)  Julian Barth
2:0 ( 31.Min.)  Tim Horenkamp
3:0 ( 61.Min.)  Andre Schrimpf
4:0 ( 88.Min.)  Willi Libelt


Es war ein verdienter Sieg unserer Mannschaft gegen die Gruppenliga Reserve der SG Schlitzerland. Man hatte das Spiel während der gesamten 90 Minuten unter Kontrolle. Hier war zu erkennen, dass unsere Mannschaft weiter gefestigt ist, denn in der 2. Hälfte nach der 2:0 Führung, spielte man überlegt die 45 Minuten herunter, kam zu der ein oder anderen Chance und ließ vor allem in der Defensive sehr wenig. Anders verlief die 1. Hälfte. Hier spielte sich unsere Mannschaft mehrere sehr gute Chancen heraus, verwerte aber lediglich nur zwei davon. Den Bann brach Julian Barth in der 27. Minute und nur 4 Minuten später erhöhte Tim Horenkamp auf 2:0. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass der Gast auch gute Einschussmöglichkeiten hatte und überhaupt das Speil offen gestaltete. Man durfte den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Die Vorentscheidung fiel dann in der 61. Minute durch Andre Schrimpf, der dann in der 61. Minute das 3:0 erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann Willi Libelt in der 88. Minute mit dem 4:0 in der 88. Minute.

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Barth Julian – Meister Sebastian – Lang Janis

Wahl Christian – Kaspar Nicolas – Möller Niklas – Jander Nils

 Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler : Kaspar Jonas – Libelt Wilhelm – Svejkin Sergej




22.Spieltag

Sonntag, 3.4.2016  -  15.00 Uhr in Bermuthshain

                                              0  :  4                   

SG Grebenhain/ermuthshain     SG Wartenberg/Salzschlirf

                                                                   0:1 ( 15.Min.) Tim Horenkamp
                                                                   0:2 ( 19.Min.) Tim Horenkamp
                                                                   0:3 ( 75.Min.) Julian Barth
                                                                   0:4 ( 81.Min.) Andre Schrimpf

Souverän nahm unsere Mannschaft die Hürde bei der SG Grebenhain/Bermutshain. Über die gesamten 90 Minuten hatte man nie den Eindruck, dass unsere Mannschaft in Schwierigkeiten kommen könnte. Die Heimmannschaft begann ihr Spiel sehr Defensiv. Man sicherte nach hinten ab und hoffte auf das Konterspiel. Diese ganze Rechnung war jedoch nach dem Doppelpack von Tim Horenkamp in der 15. Und 19. zum 0:1 und 0:2 Minute nichts mehr wert. Unsere Mannschaft spielte die 1. Halbzeit clever und geschickt zu Ende. Der Gastgeber ging nach der Pause energischer zu Sache und das Spiel war eine gewisse Zeitlang ausgeglichen. Als zwei, drei Chancen durch Heimmannschaft vergeben wurde, besann sich unsere Mannschaft wieder. Sie tat nun wieder wesentlich mehr um die Spielkontrolle zurück zu gewinnen. Als dann Julian Barth in der 75. Minute das 0:3 erzielte, war die Entscheidung gefallen. Andre Schrimpf erzielte in der 81. Mnute den Treffer zum 0:4 Endstand. Bemerkenswert ist die Leistung der Defensivabteilung, die wieder zu „ Null „ spielte, obwohl beim Gegner drei sehr gute Stürmer in der Mannschaft waren.

Aufstellung :

Post Rudolf

Kaspar Jonas – Henkel Daniel – Lang Janis – Barth Julian

Libelt Wilhelm – Möller Niklas – Wahl Christian – Kaspar Nicolas

Schrimpf Andre – Horenkamp Tim

Einwechselspieler :  Meister Sebastin – Martens Victor – Grund Emanuel




23.Spieltag

Sonntag, 10.4.2015  -  15.00 Uhr  - in Angersbach

                          4 : 1      

SG Wartenberg/Salzschlirf     SG Giesel

                                                       0:1 (10.Min.) Lucas Borngräber
1:1 (11.Min.) Tim Horenkamp
2:1 (63.Min.) TimHorenkamp
3:1 (67.Min.) Andre Schrimpf
4:1 (76.Min.) Emanuel Grund


Offensichtlich nicht von der ersten Minute an konzentriert, nahm unsere Mannschaft das Spiel. Sie wirkte in der 1. Halbzeit schläfrig, brachte ihr Spiel nicht auf den Platz und konnte dem Gegner unser Spiel nicht aufzwingen. Bestraft wurde diese „ Schläfrigkeit „ in der 10. Minute durch das 0:1 durch den Gast. Jedoch praktisch im Gegenzug erzielte Torjäger Horenkamp den enorm wichtigen Ausgleichstreffer zum 1:1. Danach änderte sich jedoch nichts an der Spielweise unserer Mannschaft bis zur Halbzeit. Offenbar fand Trainer Andre Wohnig in der Halbzeit die richtigen Worte. Den die zweiten 45 Minuten gehörten unserer Mannschaft. Der Gast war deutlich unterlegen und hatte dem Spiel unserer Mannschaft nichts entgegen zu setzen. Es dauerte allerdings bis zur 63. Minute bis sie belohnt wurde. Erneut Tim Horenkamp war für das 2:1 verantwortlich. Als Andre Schrimpf in der 67. Minute das 3:1 nachlegte, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Den Schlusspunkt setzte dann Emanuel Grund mit dem 4:1 in der 76. Minute. Es boten sich noch weitere Möglichkeiten zur Resultaterhöhung, jedoch scheiterte man am Aluminium oder vergab die Chance leichtfertig.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Barth Julian – Wahl Christian

Libelt Wilhelm – Meister Sebastian – Jander Nils – Möller Niklas

Horenkamp Tin – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Martens Victor – Kaspar Nicolas – Grund Emanuel




24. Spieltag

Sonntag, 17.4.2016  -  15.00  - Uhr

                                     0  :  2                       

SG Stockhausen/Blankenau   SG Wartenberg/Salzschlrif
 

                                                                  0:1 ( 37.Min.)  Tim Horenkamp
                                                                  0:2 ( 39.Min.)  Niklas Möller


Es war das schwere Auswärtsspiel, dass man erwarten konnte. Die Heimmannschaft stand tief und legte eine rustikale Gangart vor. Man stand sehr eng am Mann und übertrieb dabei auch etwas die Gangart. Spielerisch war unsere Mannschaft der Heimmannschaft überlegen, dass Stockhausen/Blankenau durch viele Fouls unterbinden wollte. Es dauerte allerdings bis zur 37. Minute ehe Tim Hotenkamp das 0:1 erzielte. Goldwert war das 0:2 nur zwei Minuten später durch Niklas Möller. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit. Wer nun von der Heimmannschaft einen Sturmlauf erwartete, sah sich getäuscht. Außer zwei Chancen kam dabei nichts heraus. In der 2. Hälfte zeigte sich wie umsichtig und abgeklärt unsere Mannschaft mit so einem Ergebnis umgehen kann. Spielkontrolle über die gesamte Spielzeit, Sturm, Mittelfeld und Defensive bilden eine Einheit. Ein weiterer Schritt zum „ großen „ Ziel ist getan. Jedoch wird die ganze Angelegenheit erst in den letzten drei Spielen entscheiden.

 

Aufstellung :

Post Rudolf

Kaspar Jonas – Henkel Daniel – Lang Janis – Barth Julian

Libelt Wilhelm – Meister Sebastian – Kaspar Nicolas – Wahl Christian

Horenkamp Tim – Möller Niklas

Einwechselspieler  :  Martens Victor – Grund Emanuel – Schrimpf Andre




25. Spieltag

Sonntag, 24.4.2016  - 15.00 Uhr  - in Angersbach

                                  5  :  0             

SG Wartenberg/Salzschlirf   SG Johannesberg 2            

 
1:0 (   3.Min.)  Niklas Möller

2:0 ( 18.Min.)  Nico Kaspar
3:0 ( 22.Min.)  Tim Horenkamp
4:0 ( 50.Min.)  Tim Horenkamp
5:0 ( 65.Min.)  Wilhelm Libelt

 
Der Gast aus Johannesberg war in diesem Spiel die klar unterlegene Mannschaft. Man versuchte von Anfang an defensiv so gut wie möglich zu stehen. Dieses Konzept wurde jedoch bereits nach 3 Minuten durchkreuzt. Niklas Möller ( der sich zum heimlichen Torjäger entpuppt ) brachte unsere Mannschaft mit dem 1:0 in Führung. Das einseitige Spiel setzte sich fort, dauerte jedoch bis zur 18. Minute ehe Nico Kaspar per Freistoß auf 2:0 erhöhte. In der 22. Minute erhöhte dann Tim Horenkamp auf 3:0, was gleichzeitig die Vorentscheidung bedeutete. Die zweiten 45 Minuten liefen analog der 1. Halbzeit ab. Durch einen Doppelschlag in der 60. Minute erhöhte erneut Tim Horenkamp auf 4:0. In der 65. Minute erziele Wilhelm Libelt mit dem 5:0 den Endstand. Bei besserer Chancenauswertung hätte auch ein weit aus höheres Ergebnis zu Stande kommen können. Man muss aber auch dem Gast zu Gute halten, dass das heutige Spiel bereits das 3. Spiel in Folge war. Außerdem war man nur mit 11 Spielern angereist und hatte keine Wechselmöglichkeit.   

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel - Kaspar Jonas - Lang Janis - Barth Julian

Libelt Wilhelm - Kaspar Nico - Wahl Christian - Möller Niklas

Horenkamp Tim - Grund Emanuel

Einwechselspieler :  Meister Sebastian - Jander Nils - Schrimpf Andre




26. Spieltag

Sonnatg, 1.5.2016 - 13.15 Uhr - in Horas

                0  :  4           

FV Horas 2      FSG Wartenberg/Salzschlirf

                          0:1 ( 23.Min.)  Andre Schrimpf
                          0:2 ( 58.Min.)  Nico Kaspar
                          0:3 ( 63.Min.)  Emanual Grund
                          0:4 ( 90.Min.)  Sergej Svejkin

Es war schwieriger als erwartet bis der Auswärtssieg beim Tabellenletzten FV Horas 2 unter Dach und Fach war. Offensichtlich von dem 0:3 Auswärtssieg bei der SG Grebenh./Bermuthsh. Beflügelt wehrte sich die Heimmannschaft mit allen Mitteln. Wer gedacht hätte das der Tabellenletzte sein Heil in der Defensive suche, sah sich getäuscht. So kam ein gutes Spiel zustande und manch ein Zuschauer konnte nicht verstehen, dass die Heimmannschaft am Tabellenende steht. Jedoch verpufften die meisten Angriffe an einer sehr gute Defensive unserer Mannschaft. Unsere Mannschaft bestimmte das Spiel, jedoch dauerte es bis zur 23. Minute bis Andre Schrimpf zum 0:1 einschoss. Man vergaß jedoch ein zweites Tor nach zu legen. In der 2. Hälfte erhöhte unsere Mannschaft nochmals den Druck auf das Tor der Heimmannschaft. Durch einen Doppelschlag zwischen der 58. Minute, Torschütze Nico Kaspar und der 63. Minute, Torschütze Emanuel Grund, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Praktisch mit dem Schlusspfiff stellte Sergej Svejkin den 0:4 Endstand her-

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Kaspar Jonas – Barth Julian – Lang Janis

Kaspar Nico –  Meister Sebastian – Wahl Christian - Libelt Wilhelm

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Svejkin Sergej – Möller Markus – Jander Nils




27. Spieltag

Sonntag, 8.5.2016  -  15.00 Uhr  - in Landenhausen

                           0  :  1                  

SG Wartenberg/Salzschlirf        TSV Ilbeshausen

                                                     0:1 ( 13.Min.)  Sebastian Ruhl



Es war mehr als nur eine unglückliche Niederlage, durch einen Fehlgriff unseres Torwarts Rudolf Post. Jedoch war dies nicht über die 90 Minuten entscheidend. Was unsere Mannschaft in der 2. Hälfte ablieferte war aller Ehren wert. Der Gästetorhüter hielt 2 „Hundertprozentige“ Torchancen oder aber das Aluminium war im Weg oder die vielbeinige Abwehr schlug den Ball von der Linie. Jedoch der Reihe nach. Der Gast aus Ilbeshausen war angereist mit der Taktik, aus der Defensive mit langen Bällen auf die schnellen Sitzen zu agieren. Weiter wurde sofort versucht, die spieltechnische Überlegenheit unserer Mannschaft zu stören, auch mit Fouls. Diese Taktik schien offensichtlich auch aufzugehen, denn der Gast hatte 3 sehr gute Torchancen und wirkte auch in der Offensive weitaus gefährlicher als unsere Mannschaft. Natürlich spielte auch das frühe Tor dem Gast in die Karten. Unsere Mannschaft hatte in der 1. Hälfte schon den optischen Vorteil und bestimmte eigentlich das Geschehen, jedoch vermisste man die Gefährlichkeit vor dem Tor. Jedoch waren die Abspielfehler im Vorwärtsgang zu viel. In der 15. Minute unterlief dann unserem Torwart der verhängnisvolle Fehler. Er wollte den Ball sicher über Kopf fangen, lies ihn jedoch durch die Hände gleiten und dieser landete zum Schrecken aller im Tor. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause. In der 2. Hälfte machte unsere Mannschaft derart viel Druck, dass der Gast sich nur mit Befreiungsschlägen und vielen kleinen Fouls zu helfen wusste. Jedoch eröffneten diese Bälle 3 gute Konterchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Vom Gast war nichts mehr zu sehen. Auch zeigte der Gast spielerisch Defizite auf.  Unsere Mannschaft braucht sich keine Vorwürfe machen. Offensichtlich war das Glück, das man gegen Großenlüder und Maberzell hatte, aufgebraucht. Noch ein Wort zu Torhüter Rudolf Post. Der „ Rudi „ hat durch seine Leistungen über die Saison mehr als einmal wichtige Punkte für unsere Mannschaft gerettet. Er wird sich selbst am meisten ärgern. Es ist aber so. Macht  der Torhüter einen Fehler, fällt meistens ein Tor. Auch wird unsere Mannschaft bis zum letzten Spiel nicht aufgeben. Jäger ist immer einfacher als Gejagter. Es langt wenn Ilbeshausen einmal Unentschieden spielt. Noch ein Wort zum Schiedsrichter Holger Muschik. Er lieferte eine sehr gute Leistung ab, sagte am Schluss zum Verfasser: „ Leute die Tore für Wartenberg kann ich nicht schießen. Gelegenheiten waren genug vorhanden.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Wahl Christian – Barth Julian

Kaspar Nico – Kaspar Jonas – Meister Sebastian – Möller Niklas

Horenkamp Tim – Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Jander Nils – Grund Emanuel – Libelt Wilhelm





28. Spieltag

Sonntag, 15.5.2016 - 16.00 Uhr in Hainzell

                              1  :  3                 

SG Kleinlüder/Hainzell    SG Wartenberg/Salzschlirf  

1:0 ( 4.Min.)  Josuah Garden         1:1 (    5.Min.)  Niklas Möller
                                                             2:1 ( 78.Min.)  Nils Jander
                                                             3:1 ( 91.Min.)  Victor Martens


Es war ein verdienter Auswärtssieg unsere Mannschaft bei der SG Kleinlüder/Hainzell. Jedoch bedurfte es an einiger Arbeit, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Unsere Mannschaft versuchte das Spiel mit spielerischen Mitteln zu lösen, während es die Heimmannschaft mit langen Bällen auf die schnellen Sturmspitzen versuchten. Hinzu kam, dass die linke Defensivseite nicht ihren besten Tag erwischt hatte. Christian Wahl hatte den Ball schon unter Kontrolle und hätte nur abspielen müssen. Jedoch versuchte er am Strafraumeck seinen Gegenspieler auszuspielen, was jedoch misslang. Dieser erkämpfte sich den Ball und spielte in die Mitte und schon stand es 1:0 nach vier Minuten. In der 5. Minute wurde uns jedoch ein Elfmeter zugesprochen. Andre Schrimpf wurde gefoult, Tim Horenkamp schoss, der Torhüter parierte jedoch den Schuss. Niklas Möller reagierte am schnellsten und erzielte im Nachschuss das 1:1. Im Laufe der 1. Hälfte hatten beide Mannschaften noch Chancen, die jedoch nicht zwingend waren. Mit dem starken Wind im Rücken betsimmte unsere Mannschaft nun eindeutig das Geschehen. Bis zur 78. Minute gab es Chancen über Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. In der 53. Minute sah ein Spieler der Heimmannschaft glatt „ Rot „. Dies spielte natürlich unserer Mannschaft in die Karten. In der 78. Minute erlöste Nils Jander mit seinem Treffer zum 1:2 Mannschaft und Anhang. Was danach noch an Großchancen vergeben wurden, hätte für die beiden restlichen Spiele der Saison gereicht. In der 91. Minute blieb es Victor Martens vorbehalten, dass 1:3 zum Endstand zu erzielen.

Aufstellung :

Post Rudolf – Barth Julian – Wahl Christian – Meister Sebastian

Kaspar Jonas – Kaspar Nicolas – Lang Janis – Möller Niklas

Schrimpf Andre – Horenkamp Tim

Einwechselspieler : Jander Nils – Möller Markus – Martens Victor






29. Spieltag

Sonntag, 22.5.2016 - 15.00 Uhr - in Landenhausen

                       3  :  0                       
 
SG Warteberg/Salzschlif      SG Lautertal

1:0 ( 32.Min.)  Tim Horenkamp
2:0 ( 38.Min.)  Tim Horenkamp
3:0 ( 66.Min.)  Julian Barth


Es war von der ersten Minute an ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das Gehäuse der SG Lautertal. Über die gesamten 90 Minuten gesehen war es teilweise das Unvermögen bei der Chancenauswertung bzw. der Gästetorhüter hielt seine Mannschaft mit Glanzparaden im Spiel. Jedoch hatte der Gast zwischen der 30. Und 36. Minute zwei hochkarätige Chancen, die durchaus die Führung für den Gast gerechtfertigt gewesen wäre. Jedoch „ hätte, hätte Fahrradkette „. So ging unsere Mannschaft in der 32. Minute durch Tim Horenkamp in Führung. Nur 5 Minuten später verwandelte derselbe Spieler einen Foulelfmeter sicher zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel, lag es an den sommerlichen Temperaturen oder man tat nur so viel wie unbedingt nötig. Die Entscheidung fiel dann durch einen herrlichen Treffer von Julian Barth in der 66. Minute. Danach ergaben sich noch die erwähnte Vielzahl an Großchancen für unsere Mannschaft. Fazit des Spiels lautet : Unsere Mannschaft hat den Relegationsplatz gesichert. Der Gast hielt mit einem 0:3 die Tordifferenz im Kampf um den Abstieg im Rahmen.

Aufstellung :

Post Rudolf

Wahl Christian – Meister Sebastian – Libelt Wilhelm – Barth Julian

Schrimpf Andre – Kaspar Jonas – Kaspar Nico – Lang Janis

Horenkamp Tim – Jander Nils

Einwechselspieler : Möller Niklas – Henkel Daniel – Grund Emanuel






30. Spieltag

Samstag, 28.5.2016 - 16.00 Uhr - in Landenhausen

             
          1  :  1          

SG Wartenberg/Salzschlirf     SG Vogelsberg


1:0 ( 47.Min.)  Nico Kaspar      1:1 ( 87.Min.)  Christ. Cristi Solomon

Mit der Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Kreisoberliga-Mitte und dem 1:1 Unentschieden gegen die SG Vogelsberg beendete unsere Mannschaft eine sehr starke Saison 2015/16, egal wie auch die Relegationsspiele ausgehen. Mit dem verbundenen Aufstieg einer erfolgreichen Relegation wäre das „i“-Tüpfchelchen der Saison erreicht. Unsere Mannschaft nahm gegen Vogelsberg von der ersten Minute an das Geschehen in die eigene Hand, um die die Minimalchance eines direkten Aufstiegs zu nutzen. Einziger Wermutstropfen war die mangelnde Chancenauswertung. So dauerte es bis zur 47. Minute als Nico Kaspar zum 1:0 einschoss. Danach wurden weitere Chancen vergeben. Eine Unachtsamkeit der ansonsten sicheren Defensive war der 1:1 Ausgleich in der 87. Minute. Bis 10 Minuten vor Enden der Partie war unsere Mannschaft Meister der A-Liga, denn Ilbeshausen lag mit 0:1 im Hintertreffen. Jedoch innerhalb von 3 Minuten drehte der Mitkonkurrent Ilbehausen das Spiel und wurde letztendlich verdient Meister.

Aufstellung :

Post Rudolf

Henkel Daniel – Lang Janis – Barth Julian – Libelt Wilhelm

Jander Nils – Kaspar Nico – Möller Niklas – Schrimpf Andre

Horenkamp Tim – Grund Emanuel

Einwechselspieler :  Martens Victor – Möller Markus – Bayerbach Roman – Möller Patrice