Spielberichte Saison 2016/2017

 Folgende Mannschaften spielen in der KOL - Mitte :

Mannschaften



Heim - und Auswärtsspiele - Ergebnisse unserer Mannschaft :

Spiel Tag Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis
1 Sonntag 31.7. 15.00 SG Lauter FSG Wartenberg/Salzschlirf 1 : 1
2 Freitag 5.8. 19.00 SG Michelsrombach/Rudolphshan FSG Wartenberg/Salzschlirf 0 : 0
3 Sonntag 7.8. 15.00 FSG Wartenberg/Salzschlirf SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen 0 . 1
4 Sonntag 14.8. 15.00 spielfrei    
5 Sonntag 21.8. 15.00 FSG Wartenberg/Salzschlirf KSG Gersfeld 1 : 1
6 Fraitag 26.8. 19.00 SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach FSG Wartenberg/Salzschlirf 8 : 2
7 Freitag 2.9. 19.00 FSG Wartenberg/Salzschlirf SV Hofbieber 0 : 3
8 Sonntag 4.9. 15.00 FSG Wartenberg/Salzschlirf SG Ulstertal 1 : 2
9 Sonntag 11.9.  15.00  FSG Wartenberg/Salzscchlirf  TSV Künzell 2 2 : 1
10
Samstag
17.9.
16.00
FT Fulda
FSG Wartenberg/Salzschlirf
4 : 0
 11 Sonntag
25.9.
15.00
FSG Wartenberg/Salzschlirf
SV Müs
1 : 2
12 Samstag 1.10. 12.30 SV Hünfeld 2 FSG Wartenberg/Salzschlirf  2 : 4
13 Montag 3.10. 15.00 FSG Wartenberg/Salzschlirf SG Dipperz/Dirlos 0 : 3
14 .
Sonntag
9.10.
15.00
FSG Wartenberg/Salzschlirf
SG Pilgerzell
2 : 6
15
Sonntag
16.10.
15.00
SG Steinau/Steihaus
FSG Wartenberg/Salzschlirf
6 :0
16
Sonttag
30.10.
15.00
SV Burghaun
FSG Wartenberg/Salzschlirf
1 : 3
17 Sonntag 6.11. 14.30 FSG Wartenberg/Salzschlirf FV Horas
0 : 2



1. Spieltag

Sonntag, 31.7.2016 - 15.00 Uhr
              1  :  1                       

SG Lauter                  FSG Wartenberg/Salzschlirf

 0:1 ( 64.Min.) Wilhelm Libelt
1:1 ( 89.Min. ) Marco Hühn

 

Gleich zu Beginn der neuen Runde startete unsere Mannschaft mit dem Derby bei der SG. Lauter. Die Heimmannschaft belegte in der abgelaufenen Saison einen hervorragenden 6. Tabellenplatz. In der 1. Halbzeit stand unsere Mannschaft erheblich unter Druck und konnte sich kaum einmal richtig befreien. So kam es zwangsläufig, dass sich die Heimmannschaft hochkarätige Chancen erspielte. Jedoch hatte unser Torwart Rudolf Post einen sehr guten Tag erwischt. Selbst die größten Chancen verhinderte er durch Glanzparaden. Die 2. Hälfte verlief auf einmal anders herum. Unsere Mannschaft nahm das Heft in die Hand und drängte die Heimmannschaft in die eigene Hälfte zurück. Man erspielte sich nun selbst gute Chancen. Jedoch musste eine Standartsituation bei um in Führung zu gehen. Nach einer Ecke stand Wilhelm Libelt am langen Pfosten goldrichtig und köpfte zum 0:1 ein. Diese Führung hielt bis in die Schlussminute. Eine Unachtsamkeit führte dazu, dass Marco Hühn unbehindert zum 1:1 einköpfen konnte. Aufgrund des späten Ausgleichs war s schon ärgerlich, dass man nicht mit einem Sieg in die Runde startete. Jedoch muss man auch sagen, dass es ein gerechtes Unentschieden war.

 Aufstellung :

Post Rudolf

Kolb Moritz – Barth Julian – Kaspar Jonas – Libelt Wilhelm

Möller Patrice . Bayerbach Roman – Kaspar Nico – Möller Niklas

Schrimpf Andre – Jander Nils

 

Einwechselspieler :  Möller Simon – Meister Sebastian – Möller Markus




2. Spieltag

Freitag, 5.8.2016 - 19.00 Uhr

                                  0  :  0              

SG Michelsromb./Rudolphsh.     FSG Wartenberg/Salzschlirf     


Nach dem schweren Auswärtsspiel ging es gleich gegen eine weitere hoch eingeschätzte Mannschaft weiter. Man war Gast bei der SG Michelsrombach/Rudolphshan, die zu den absoluten Aufstiegskandidaten gezählt wird. Unsere Mannschaft war jedoch sehr gut von Trainer Andre Wohnig eingestellt. Aus einer sehr sicheren Defensive heraus wurden die Räume für die spielstarke Heimmannschaft enggemacht. Die Heimmannschaft hatte zwar ein deutliches Übergewicht und drängte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte zurück, jedoch ohne nennenswerte gute Chancen heraus zu spielen. Lediglich einmal musste Torwart Rudolf Post sein ganzes Können zeigen. Unsere Mannschaft setzte immer wieder Nadelstiche ohne jedoch große Gefahr herauf zu beschwören. Die 2. Hälfte verlief analog der 1. Hälfte. Jedoch hatte die Heimmannschaft jetzt mehr Chancen. Man spielte verstärkt über die Flügel und in der Mitte wurde der kopfballstarke immer wieder gesucht. Drei bis vier Kopfbälle gingen knapp über das Tor, ansonsten hatte unsere Mannschaft die Defensive im Griff. Am Ende hieß es 0:0. Den Punkt hatte sich unsere Mannschaft durch einen enormen Laufaufwand und ein sehr starkes Zweikampfverhalten verdient.

Aufstellung :

Post Rudolf

Barth Julian – Kolb Moritz – Möller Patrice – Libelt Wilhelm

Möller Niklas – Kaspar Jonas – Kaspar Nico – Meister Sebastian

Schrimpf Andre – Möller Simon

Einwechselspieler :  Möller Markus – Jander Nils – Treidler Jonas




3, Spieltag

Sonntag, 7.8.2016 - 15.00 Uhr

                                0  :  1            

FSG Wartenberg/Salzschlirf    SG Kiebitzgrund/Rothenk.

0:1 ( 75.Min.)  Manuel Müller

 
Zum 1. Heimspiel war die umgruppierte SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen Gast. Im Vorfeld war man sich überwiegend einig, dass mit der Gastmannschaft ein Gegner auf Augenhöhe seine Visitenkarte abgeben würde. Die Frage war nur, wie viel Kraft hatte das Freitagsspiel unserer Mannschaft gekostet. Die ersten 15. Minuten hatten ein leichtes Übergewicht für den Gast. Danach war unsere Mannschaft wieder wach und übernahm die Initiative des Spiels. Jedoch spielte sich alles zwischen den beiden Strafräumen ab ohne groß Chancen heraus zu spielen. So ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause. In der 2. Hälfte übernahm unsere Mannschaft immer das Kommando und spielte sich durch Emanual Grund, Wilhelm Libelt und Joans Kaspar Chancen heraus, die jedoch leicht fertig vergeben wurde. Wie aus dem Nichts fiel dann in der 75. Minute das 0:1 für den Gast. Man ließ den Spieler in aller Ruhe den Ball am Strafraum annehmen und dieser schlenze ihn dann gekonnte in den Winkel. Die große Chance zum Ausgleich bot sich dann Sebastian Meister, als unsere Mannschaft nach Foul an Nico Kaspar einen Elfmeter zugesprochen bekam. Jedoch nutzte er die Chance nicht. Weit über das Tor landete Ball auf dem Tennisplatz in Bad Salzschlirf. Gegen so einen muss eigentlich punkten um am Ende das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Aufstellung :

Post Rudolf

Barth Julian – Meister Sebastian – Kolb Moritz – Kaspar Jonas

Kaspar Nico – Libelt Wilhelm – Möller Niklas – Jander Nils

Schrimpf Andre – Grund Emanuel

Einwechselspieler :  Treidler Jonas – Schlei Tobias – Möller Markus




4. Spieltag

Sonntag, 14.8.2016 - 15.00 Uhr

s p i e l f r e i




5. Spieltag


Sonntag, 21.8.2016 - 15.00 Uhr

       
         1  :  1                   

FSG Wartenberg/Salzschlirf    KSG Gersfeld

0:1 ( 35.Min.) Viktor Ruppel 
1:1 ( 57.Min.) Nico Kaspar

Es war ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, so dass Strafraumszenen Mangelware waren. Es spielte sich überwiegend alles zwischen den beiden Strafräumen ab. Trotz allem ging der Gast nach einem Eckball mit 0:1 in Führung. Auch hatte unsere Mannschaft Chancen, die jedoch allesamt nicht genug Qualität besaßen, um den Torwart der Gäste in Bedrängnis zu bringen. Mit diesem 0:1 ging es in die Halbzeitpause. Die 2. Spielhälfte verlief analog der 1. Halbzeit. In der 57. Minute durfte unsere Mannschaft jubeln, als Nico Kaspar den Torwart mit einem strammen Schuss überraschte und dieser zum 1:1 einschlug. Der Gast hatte in der Schlussviertelstunde mehr Spielanteile, war dem Siegtor näher als die Heimmannschaft. Jedoch endeten die Angriffe in der gut organisierten Defensive oder aber bei Torwart Rudolf Post. Einmal mehr zeigte sich sehr deutlich, dass die Offensivabteilung nicht zur Geltung kam.

Aufstellung:

Post Rudolf

Barth Julian – Kolb Moritz – Henkel Daniel – Meister Sebastian

Libelt Wilhelm – Kaspar Nico – Möller Niklas – Jander Nils

Grund Emanuel – Schrimpf Andre

Einwechselspieler : Möller Patrice – Bayerbach Roman – Treidler Jonas




6. Spieltag

Freitag, 26.8.2016 - 19.00 Uhr

                                8  :  2                 

SG Elters/Eckwb./Schwarzb.     FSG Wartenberg/Salzschlirf      

1:0 ( 9.Min.) Daniel Schirmer                  1:1 ( 10.Min.) Emanuel Grund
                                                                       1:2 ( 15.Min.) Sebastian Meister
2:2 ( 43.Min.) Moritz Reinhard
3:2 ( 45.Min.) Daniel Schirmer
4:2 ( 57.Min.) Daniel Schirm,er
5:2 ( 70.Min.) Moritz Reinhard
6:2 ( 73.Min.) Jeremias Kümpel
7:2 ( 80.Min.) Adrian Blum
8:2( 90.Min.) Maximilian Kraus



Böse unter die Räder kam unsere Mannschaft bei der SG Elters/Eckw./Schwarzbach. Mit 8:2 im Gepäck musste man die Heimreise antreten. Bis zur 44. Minute sah es ganz gut für unsere Mannschaft aus. Man führte mit 1:2 durch Tore von Emanuel Grund und einen verwandelten Handelfmeter durch Sebastian Meister. Warum man innerhalb von 2 Minuten auf einmal mit 3:2 hinten liegt, muss sich die Mannschaft hinterfragen. Jedoch versuchte unsere Mannschaft immer den Anschluss herzustellen, was dann meistens durch Konter Tore bestraft wurde. Als man dem 3:3 nahe war, fiel durch einen dieser Konter das vorentscheidende 4:2.  In der 1. Hälfte fand das Spiel auf Augenhöhe statt. Für eine Spitzenmannschaft kam spielerisch von der Heimmannschaft recht wenig. Man blieb immer wieder in der dicht gestaffelten Defensive unserer Mannschaft hängen. Man war sich schon der Gefährlichkeit der Offensivkräfte der Heimmannschaft bewusst. Jedoch waren die beiden Stürmer Schirmer und Reinhard nicht zu halten. Als Nico Kaspar in der 65. Min. die Gelb/Rote Karte, war das Spiel entschieden und der Gegner hatte leichtes Spiel, da unsere Mannschaft den Eindruck hinterließ zu reignieren. Nun ist es wichtig nächste Woche in dem Doppelspieltag gegen Gegner wie Hofbieber und Ulstertal Punkte einzufahren, um nicht gleich am Anfang in den hinteren Rängen zu verweilen. Der Psychologe ist gefragt.

Aufstellung.

Post Rudolf

Henkel Daniel – Meister Sebastian – Barth Julian – Libelt Wilhelm

Möller Niklas – Jander Nils – Kaspar Nico – Kolb Moritz

Grund Emanuel – Bayerbach Roman

Einwechselspieler:  Möller Markus – Treidler Jonas – Wahl Lukas




7. Spieltag

Freitag, 2.9.2016 - 19.00 Uhr

                              0  :  3        

FSG Wartenberg/Salzschlirf      SV Hofbieber    

0:1 ( 42.Min.) Francisco Martinez
0:2 ( 86.Min.) Francisco Martinez
0:3 ( 92.Min.) Nicolas Heinisch

Es war von Beginn an ein flottes gutes Kreisoberligaspiel. Beide Mannschaften agierten mit langen Bällen, so dass ein Aufbauspiel über das Mittelfeld Mangelware blieb. Zunächst gab es in der 20.Minute die erste umstrittene Szene, wo der Schiedsrichter im Mittelpunkt stand. Ein Gästespieler spielte für jeden sichtbar den Ball mit der Hand im Strafraum, der Schiedsrichter hatte die Pfeife schon im Mund um zu pfeifen, unterließ dies aber aus unersichtlichen Gründen. In der 40. Minute hatte Julian Barth die große Möglichkeit zur Führung. Er brachte aber den Ball aus 5 Metern nicht im Gästetor unter. Im Gegenzug gab es einen Freistoß aus etwa 30 Metern. Der als langer Ball in den Strafraum gedacht flog an Freund und Feind vorüber und schlug zum 0:1 ein. Die 2. Hälfte war in etwa eine Kopie der 1. Hälfte. Unsere Mannschaft erhöhte den Druck und erspielte sich eine Anzahl von Torchancen. Höhepunkt war wieder ein deutliches Handspiel eines Gästespielers. Nach einer Ecke schlug er den Ball mit Hand von der Linie. Unsere Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Dies wurde jedoch mit 2 Kontertoren bestraft. So stand man am Schluß wieder einmal mit leeren Händen da.

Aufstellung:

Post Rudolf

Barth Julian – Meister Sebastian – Henkel Daniel – Libelt Wilhelm

Kaspar Nicolas – Kaspar Jonas – Möller Niklas – Kolb Moritz

Grund Julian – Schrimpf Andre

Einwechselspieler:

Möller Patrice – Jander Nils – Bayerbach Roman




8. Spieltag

Sonntag, 4.9.2016  -  15.00 Uhr

                             1  :  2      

FSG Wartenberg/Salzschlirf     SG Ulstertal


0:1 (   4.Min.)  Sebastian Meister ( Eigentor )
1:1 ( 10.Min.)  Andre Schrimpf
1:2 ( 35.Min.)  Stefan Kirsch

 

Denkbar ungünstig verlief die Anfangsphase für unsere Mannschaft. Bereits nach 4 Minuten führte der Gast mit 0:1. Nach einem Eckball verfolgten unsere Spieler im Strafraum die Flugbahn des Balles, keiner ging zum Kopfball hoch. Lediglich der Gästespieler nutzte die Gunst der Stunde und köpfte mühelos zum 0:1 ein. Unsere Mannschaft erholte sich jedoch schnell. In der 10. Minute gelang Andre Schrimpf unter Mithilfe des Gästetorwarts das 1:1. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und landete genau vor den Füßen von Schrimpf, der ins lange Eck einschoss. In der 35. Minute konnte ein Gästespieler allein durchs Mittelfeld marschieren und zog aus 25 Metern einfach mal ab. Mit Hilfe des starken Windes schlug der rechts oben im Eck ein. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Die 2. Hälfte gehörte unserer Mannschaft die ständig versuchte den Ausgleich zu erzielen. Es konnte jedoch nicht wirklich ein gewisser Druck erzeugt werden, der den Gast in Schwierigkeiten brachte. Gute Chancen sprangen in diesen 45 Minuten nicht heraus. Auch wurden im Aufbauspiel zu viele Fehlpässe gespielt, die den Gast zu sehr gefährlichen Konter einlud. Man lief viermal allein auf Torwart Rudolf Post zu, der diese hochkarätigen Chancen zunichtemachte. Trotz allem kann man der Mannschaft den Willen das Spiel zu drehen nicht absprechen. Jedoch wie schon vor der Saison befürchtet und angesprochen, kann man ohne eine gute Offensive in dieser Klasse nicht bestehen.




9. Spieltag
    
Sonntag, 11.9.2016 -  15.00 Uhr in Angersbach


FSG Wartenberg/Salzschlirf  -  TSV Künzell  2


                                2    :   1    

FSG Wartenberg/Salzschlirf    TSV Künzell  2                 



1:0 ( 52.Min.)  Moritz Kolb
2:0 ( 78.Min.)  Nico Kaspar
2:1 ( 90.Min.)  Julian Flache


Am 10. Spieltag war es soweit. Nach 3 Unentschieden wurde der TSV Künzell 2 zu Hause mit 2:1 geschlagen. Es war ein verdienter Sieg bei hoch sommerlichen Temperaturen. In der 1. Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Torchancen war so gut wie Mangelware. Unsere Mannschaft besann sich wieder auf das Defensivverhalten. Von Patrice Möller wurde die Abwehr sehr gut organisiert. Er war der ruhende Pol in der Abwehr. Zweimal stand  jedoch ein Gästestürmer alleine vor Torwart Post, spielten ihm den Ball jedoch in die Hände. Mit 0:0 ging man in die Pause. Nach der Pause investierte unsere Mannschaft mehr und ging auch mehr Risiko. Zunächst jedoch schwächte Nils Jander unsere Mannschaft, als er vollkommen unsinniger Weise meckerte und mit Gelb/Rot vom Platz flog. Dies geschah in der 52.Minute. Der Gegner sielte zunächst seine Cleverness aus. Lies Ball und Gegner laufen ohne jedoch ernsthaft für Gefahr zu sorgen. Unsere bevorzugte das Konterspiel. Einer dieser Konter wurde mit dem1:0 durch Moritz Kolb in der 52. Minute belohnt. Nach herrlicher Vorarbeit über die rechte Angriffsseite legte Victor Martens den Ball quer zu Nico Kaspar und dieser vollendete zum 2:0. Der Gast drängte nun vehement auf den Anschlusstreffer.  In der 81. Minute hielt Torwart Post mit einer Glanztat das 2:0 fest. In der 91.Minute kam der Gast noch zum 1:2. Danach pfiff der Schiedsrichter ab. Dieser Sieg wird der Mannschaft mit Sicherheit Auftrieb geben, denn man weiß nun, dass man auch gewinnen kann.

Aufstellung:

Post Rudolf

Barth Julian – Möller Patrice – Henkel Daniel – Möller Niklas

Jander Nils – Kaspar Nico - Kaspar Jonas – Meister Sebastian

Schrimpf Andre – Kolb Moritz

Einwechselspieler:  Möller Simon – Martens Victor – Möller Markus  




10. Spieltag


Samstag, 17.9.2016  -  16.00 Uhr

              4  :  0                   

 FT Fulda                FSG Wartenberg/Salzschlirf

1:0 (  3.Min.)  Marcel Röhm
2:0 (20.Min.)  Florian Möller
3:0 (53.Min.)  Aaron ndrijasevic
4:0 (58.Min.)  Florian Möller


Eine deutliche, wenn auch in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage, musste unsere Mannschaft bei FT Fulda einstecken. Bereits nach 3 Minuten lag man schon mit 0:1 hinten. Vielleicht war man mit den Gedanken noch in der Kabine, denn ein so frühes Gegentor ist besonders für unsere Mannschaft Gift, da wir uns mit dem Tore schießen schwertun. Als nach 20 Minuten das 0:2 fiel, war dies eine gewisse Vorentscheidung. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Mit einem Doppelschlag zwischen der 53. Und 58.Minute wurde das Schicksal unserer Mannschaft besiegelt. Die Heimmannschaft zog auf 0:4 davon. Jetzt heißt es das Spiel abhaken und nach vorne schauen.

Aufstellung:


Post Rudolf

Kolb Moritz - Henkel Daniel - Barth Julian - Kaspar Jonas

Wahl Christian - Jander Nils - Kaspar Nico - Martens Victor

Möller Niklas - Schrimpf Andre

Einwechselspieler :  Bayerbach Roman - Svejkin Sergej - Treidler Jonas






11. Spieltag

Sonntag, 25.9.2016  -  15.00 Uhr

                           1  :  2       

FSG Wartenberg/Salzschlirf      SV Müs

1:0 ( 45.Min.)  Nico Kaspar
1:1 ( 52.Min.)  Julian Keller
1:2 ( 90.Min.)  Danilo Maffoe


Es war ein verdienter Sieg für den Gast aus Müs, jedoch auch glücklich, da man erst in der 91. Minute den Siegtreffer nach einem Torwartfehler davon profitierte. Der Gast begann die Partie mit enormen Druck die ersten 30 Minuten, wo sie den Chancen nach durch aus auch 0:2 oder 0:3 hätten führen können. Jedoch scheiterte man entweder am starken Torhüter Rudolf Post oder unsere Defensive konnte rechtzeitig klären. Nach den ersten 30 Minuten bekam unsere Mannschaft Zugriff auf das Spiel und konnte es ausgeglichen gestalten. Unmittelbar vor der Halbzeit wurde Roman Bayerbach im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nico Kaspar souverän. Die 2. Hälfte begann ähnlich der ersten Hälfte. In der der 52. Minute glich der Gast zum 1:1 aus. Den Rest der zweiten Hälfte spielte der Gast zwar optisch überlegen, jedoch war unsere Mannschaft mit einigen Kontern gefährlich. Auch Müs hatte die Möglichkeit in Führung zu gehen, jedoch traf der eingewechselte Zweigert nur die Latte. Als sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden abgefunden hatten, bekam der Gast noch einen Freistoß zugesprochen. Der Ball senkte sich am langen Pfosten, unser Torhüter hatte den Ball in den Händen, ließ ihn jedoch fallen und sprang vom Pfosten dem Gästespieler direkt vor die Füße, der einfach nur noch einzuschieben brauchte. Unmittelbar danach war Schlusspfiff.

Aufstellung:

Post Rudolf

Henkel Daniel – Möller Patrice – Chrsitian Wahl – Barth Julian

Kaspar Jonas – Kaspar Nico – Kolb Moritz – Martens Victor

Schrimpf Andre – Bayerbach Roman

Einwechselspieler :  Treidler Jonas – Möller Simon – Möller Markus





12. Spieltag


Samstag, 1.10.2016  -  12.30 Uhr

               2  :  4                

SV Hünfeld  2      FSG Wartenberg/Salzschlirf

0:1 ( 11.Min.)  Nico Kaspar
1:1 ( 21.Min.)  FE
1:2 ( 42. Min.) Roman Bayerbach
1:3 ( 46.Min.)  Roman Bayerbach
2:2 ( 65.Min.)  FE
2:4 ( 72.Min.)  Roman Bayerbach


Einen eminent wichtigen Auswärtssieg feierte unsere Mannschaft mit 2:4 bei der Landesligareserve des Hünfelder SV. Überragender Mann des Spiels war Roman Bayerbach mit 3 Toren. Auch lieferte unsere Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung ab. Man besann sich wieder zuerst kompakt zu stehen und dann durch Konter die nötigen Treffer zu erzielen. Auch spielte unserer Mannschaft das frühe 0:1 durch Nico Kaspar in die Karten, obwohl bereits 10 Minuten später durch einen Foulelfmeter der Ausgleich fiel. Durch einen Doppelschlag kurz vor der Halbzeit und kurz nach der Halbzeit durch den sehr agilen Bayerbach fiel zunächst eine gewisse Vorentscheidung. Die Heimmannschaft kam erneut durch einen Foulelfmeter nochmals heran, jedoch brachte der 3. Treffer von Bayerbach die Entscheidung und bedeutete mit 2:4 den ersten Auswärtssieg. Durch diesen Sieg wurde der Anschluss an das hintere Mittelfeld wiederhergestellt.

Aufstellung:

Post Rudolf

Kolb Moritz – Barth Julian – Möller Patrice – Kaspar Jonas

Meister Sebastian – Kaspar Nico – Möller Niklas- Martens Victor

Schrimpf Andre – Bayerbach Roman

Einwechselspieler:  Treidler Jonas – Jander Nils – Libelt Wilhelm





13. Spieltag

Montag, 3.10.2016  -  16.00 Uhr

                               0  :  3         

FSG Wartenberg/Salzschlirf    SG Dipperz/Dirlos

0:1 Felix Gutberlet (31.),
0:2 Florian Stüß (70., Handelfmeter),
0:3 Maximilian Rosada (72.)

Es war nach dem Auswärtssieg eine bittere Niederlage für unsere Mannschaft. Eine total versäumte 1. Hälfte war mit einer der Hauptgründe. Der Gegner war in allen Belangen überlegen. Egal ob geistig, läuferisch, Zweikampfverhalten. Lag es an dem Samstagspiel in Hünfeld. Die Abwehr wirkte in der 1.Hälfte wie ein aufgeregter Hühnerhaufen. Patrice Möller gelang es nicht Ordnung in das Durcheinander zu bringen. Im Spielaufbau folgte ein Fehler dem anderen. So hatte es der Gast leicht, unsere Mannschaft permanent unter Druck zu setzen. So ergaben sich viele Gelegenheiten für den Gast, wobei einer in der 35. Minute zum 0:1 führte. Der Gästetorhüter war in der 1. Hälfte praktisch gar nicht beschäftigt. Unsere Mannschaft kam wie verwandelt aus der Kabine. Man schlug nun endlich ein hohes Tempo ein und spielte auf Augenhöhe. Auch geriet die Gästeabwehr unter Druck und man erspielte sich Chancen. In der 70. Minute stieg Julian Barth im Strafraum unnötiger Weise mit der Hand. Der Gast ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 0:2. Nur 2 Minuten später fiel das 0:3 und somit die Entscheidung. Unsere Mannschaft müsste es doch nach so vielen Spielen mittlerweile gelernt haben, dass man nur mit hundertprozentiger Konzentration und Einsatzwillen in dieser Klasse gewinnen kann, bzw. bestehen kann. 45 Minuten sind zu wenig.

Aufstellung:

Post Rudolf

Barth Julian – Kolb Moritz -Möller Patrice – Martens Victor

Möller Niklas – Kaspar Nico – Kaspar Jonas – Meister Sebastian

Schrimpf Andre – Bayerbach Roman

Einwechselspieler:  Treidler Jonas – Jander Nils – Libelt Wilhelm





14. Spieltag

Sonntag, 9.10.2016  -  15.00 Uhr

    
                           2  :  6              

FSG Wartenberg/Salzschlirf    TSV Pilgerzell

0:1 Christian Sislak (38.),
0:2Tobias Kirst (50.),
1:2 Niklas Möller (57.),
2:2 Viktor Martens (60.),
2:3 Tobias Kirst (66.),
2:4 Victor Faulstich (70.),
2:5 Victor Faulstich (87.),
2:6 Daniel Kretz (90.)



Enttäuschend verlief aus Sicht der FSG das Spiel gegen den Mitkonkurenten Pilgerzell um das Ziel Klassenerhalt. Unsere Mannschaft machte da weiter, wo sie in der 1. Hälfte gegen Dipperz/Dirlos, aufgehört hatte. Kein Tempo, kein Spielaufbau, keine gewonnenen Zweikämpfe, eben alles was zum zum Fußball gehört. Wir wollen nicht lange um den Brei herum reden, so geht es nächste Saison in der A-Liga Lauterbach weiter. Moral bewies die Mannschaft lediglich, als sie einen Zweitorerückstand aufholte und zum 2:2 ausgleichen konnte. Wer nun glaubte dies sei die Wende sah sich getäuscht. Ein Komplattversagen führte schließlich zur hohen 2:6 Heimniederlage.

Aufstellung:

Post Rudolf

Möller Patrice – Kolb Moritz – Henkel Daniel – Martens Victor

Kaspar Nicolas – Möller Niklas – Jander Nils – Meister Sebastian

Bayerbach Roman – Schrimpf Andre

Einwechselspieler:  Kaspar Nicolas – Barth Julian – Treidler Jonas





15. Spieltag

Sonntag, 16.10.2016  -  15.00 Uhr

                   6  : 0               

SG Steinau/Steinhaus   FSG Wartenberg/Salzschlirf

1:0 Sven Aschenbrücker (5.),
2:0 Pascal Heil (25.),
3:0 Sebastian Mackrodt (48.),
4:0 Sebastian Mackrodt (52.),
5:0 Sebastian Mackrodt (60.),
6:0 Benedikt Vey (88.)


Das Ergebnis sagt alles aus. Die Heimmannschaft war besser, hatte bei den ersten beiden Toren jedoch das Glück auf seiner Seite. Das 1:0 resultierte aus einer scharfen Hereingabe,die Julian Barth is eigene Tor abfälschte. Das 2:0 war ein langer Abschlag, Torwart MatthiasPfaffl wollte den Ball aufnehmen, rutschte aus und ein Spieler der Heimmannschaft schob ein. Als kurznach der Pause das 3:0 fiel, war das Spielentschieden. In der Vorschau wurde auf den Spieler Mackroth extra verwiesen,jedoch nahm man das offensichtlich nicht zur Kenntnis.
„Zu dem Spiel gibt es nicht viel zu sagen, das Ergebnis spricht Bände“, fehlten Wartenberg/Salzschlirfs Abteilungsleiter Walter Rößler die Worte. Schon kurz nach dem Anpfiff nahm das Unheil seinen Lauf: Sven Aschenbrücker und Pascal Heil spielten Doppelpass, Aschenbrücker zog ab, Wartenberg/Salzschlirfs Julian Barth fälschte den Ball unhaltbar für Keeper Matthias Pfaffl ab. Nach einer guten Viertelstunde brachte Pascal Heil die Gastgeber nach einem Konter mit 2:0 in Führung. „Dann war das Spiel so gut wie entschieden“, meinte Rößler, während FSV-Trainer Zeljko Karamatic danach einen Bruch im Spiel bemerkte: „Bis dahin haben wir das richtig gut gemacht, dann hatten wir eine Phase, in der wir zu zufrieden waren.“ In diese Phase fiel auch die beste Chance der Gäste, Jonas Treidler verfehlte kurz vor der Pause jedoch aus guter Position das Tor.

Im zweiten Durchgang dann hatte Wartenberg/Salzschlirf den Gastgebern nicht mehr viel entgegenzusetzen, zumal die Stunde von Sebastian Mackrodt schlug: Der 32-Jährige erzielte innerhalb von gerade mal zwölf Minuten einen lupenreinen Hattrick, da der Stürmer nach starken Hereingaben von außen in der Mitte jeweils goldrichtig stand. Den Schlusspunkt setzte dann Benedikt Vey kurz vor dem Abpfiff. „Er kann nicht immer trainieren und hat sich heute belohnt. Das ist schön“, freute sich Karamatic mit seinem Schützling, vor allem aber mit seinem Dreifachtorschützen. „Er musste früher weg, dafür hat er alles gegeben“, schmunzelte Karamatic, der befand: „Die zweite Halbzeit war richtig gut und der Sieg hochverdient – auch in der Höhe. Aber unabhängig vom Gegner: Für uns war wichtig, wieder in die Spur zu kommen und das ist uns gelungen.“ Mit dem Kantersieg sprang die FSV auf Rang drei.

Gar nicht zufrieden war der Aufsteiger Wartenberg/Salzschlirf, der als Schlusslicht aktuell sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer hat: „Wir haben zwar nach vorne gearbeitet, waren aber nicht druckvoll genug. Mit den ganzen fehlenden Leistungsträgern hätten wir eine Chance gehabt, aber so hatten wir viele Spieler dabei, die noch nicht die nötige Erfahrung haben“, haderte Rößler, der froh über das anstehende spielfreie Wochenende ist: „Ich hoffe, dass sich dann der ein oder andere Verletzte zurückmeldet und wir wieder nach vorne schauen können.“

Aufstellung:

Pfafl Matthias

Barth Julian - Meister Sebastian - Henkel Daniel - Kolb Moritz

Kaspar Jonas - Libelt Wilhelm - Möller Niklas - Martens Victor

Möller Simon - Treidler Jonas

Einwechselspieler: Jandre Nils - Möller Moritz - Steinacker Patrick






16. Spieltag

Sonntag, 30.10.2016  -  15.00 Uhr

                      1  :  3            

SG RW Burghaun         FSG Wartenberg/Salzschlirf

0:1 ( 46.Min.)  Julianbarth
0:2 ( 57.Min.) Victor Martens
1:2 ( 68.Min.) Gravac

Unsere Mannschaft musste zum Tabellenvierzehnten reisen. Für beide Mannschaften stand sehr viel auf Spiel. Beide Mannschaften kämpfen um den Anschluss Richtung Mittelfeld, dem entsprechend entwickelte sich ein sehr kampbetontes Spiel mit vielen Zweikämfen, Abteilungsleier Walter Rössler beklage hier zwei klare Elfmeter. Trotz allem ging unsere Mannschaft in der 47.Minute durch Julian Bart in Führung, Als dann in der 56.Minute unsere Mannshaft auf 0;2 erhöhte, schien eine gewisse Vorentscheidung gefallen zu sein. Jeoch verkürzte die Heimmannschaft in der 68.Min. auf 1;2. Als dann der Heimmannschaft ein Eigentor unterlief war das Spiel entschieden. Nun heißt es für die kommrnenden Spiele die Leistung zu wieder holen.

Aufstellung:

Post Rudolf

Kolb Moritz - Henkel Daniel - Barth Julian - Kaspar Jonas

Libelt Wilhelm - Möller Patrice- Möller Simon - Kaspar Nicolas

Schrimpf Andre - Martens Victor

Einwechselspieler :  Treidler Jonas - Jander Nils - Svejkin Sergej




17. Spieltag

Sonntag, 6.11.2016  -  14.30 Uhr

    
                            0  :  2        

 FSG Wartenberg/Salzschlirf     FV Horas


0:1 Philipp Diegelmann (80.),
0:2 Serifaz Demir (90.)


Eine bittere Niederlage musste unsere Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Horas einstecken. Die ersten 15 Minuten des Spiels gehörtem dem Gast aus Horas der in seiner Spielanlage reifer und abgeklärter wirkten, ohne jedoch eine nennenswerte Torchance heraus zu spielen. Danach bekam unsere Mannschaft Zugriff auf das Spiel, ohne jedoch auch zu Torchancen zu kommen. So ging man mit dem 0:0 in die Halbzeit. Die 2. Hälfte gehörte unserer Mannschaft. Sie begann mit hohem Tempo und Drang zum gegnerischen Tor. Auch hir zeichnete sich ab, dass wir über keine gefährliche Offensive verfügen. Es wurde die Grundordnung aufgegeben, jeder rannte in Richtung Tor, ohne die Defensive abzusichern. Die wurde dann in der 75. Minute böse mit dem 0:1 bestraft. Völlig vor unserem Tor allein gelassen, brauchte der Gästespieler nur noch einzuschieben. Das 0:2 war dann der Schlusspunkt. Natürlich spielte die Mannschaft auf Sieg, jedoch dabei muss man auch kühlen Kopf bewahren und nicht sämtliche Grundprinzipien über Bord werfen. Es gibt auch Momente, wo man mit einem Unentschieden zufrieden sein muss.

Aufstellung:

Post Rudolf

Kolb Moritz – Meister Sebastian – Henkel Daniel – Barth Julian

Kaspar Jonas – Kaspar Nico – Möller Simon – Martens Victor

Libelt Wilhelm – Schrimpf Andre

Einwechselspieler:  Jander Nils – Bayerbach Roman – Möller Niklas




18. Spieltag

Sonntag, 13.11.2016  -  14.30 Uhr



SG Kiebitzgrund/Rothenk.     FSG Wartenberg/Salzschlirf