Verein


Begrüßung

Nach einer Begrüßung mit Hinweis auf die aktuellen CORONA-Regeln trauerte die Versammlung noch einmal um die Mitglieder Freya Bachmann, Norbert Henkel, Dieter Jander, Rudi Kaspar, Hans Möller, Ludwig Möller, Udo Roith und Kurt Zinn, die seit der letzten Versammlung im März 2020 verstorben sind. Mitunter waren diese viele Jahre sehr engagiert für die SGL tätig, Ehrenvorsitzende und menschlich als auch in sportlicher Sicht für viele Menschen in der Gemeinde ein Gradmesser.



Bericht des Vorstandes


Jonas Kaspar trug den von ihm verfassten Bericht des Vorstandes vor.

Der Sportbetrieb war aufgrund der Pandemie leider nur sehr eingeschränkt möglich, deshalb wurde auch auf die Erstellung eines Jahresheftes verzichtet.

Er zählte die zahlreichen im vergangenen Jahr durchgeführten Sanierungsarbeiten am Sportplatz auf. Demnächst stehen noch die Installierung der Flutlichtanlage sowie der Bau einer Weitsprunggrube an. In diesem Zusammenhang dankte er noch einmal ausdrücklich allen Helfern und Spendern sowie den ortsansässigen Firmen und sonstigen Unterstützer.

Namentlich wurden die besonders fleißigen Handwerker André Behrendt, Florian Kraft und Bernhard Wohnig genannt. Hierzu merkte Bernhard Wohnig an, dass auch ein besonderer Dank an Jonas Kaspar und Patrick Steinacker, zu richten sei, die für Planung und Organisation hervorragende Arbeit leisten.

Nach dem Abschluss der Sportplatzsanierung werden weitere Gespräche mit der Gemeinde und den restlichen Vertretern der Landenhäuser Vereinen folgen, um das Projekt "Dorfgemeinschaftshaus" zu konkretisieren.

Siehe Näheres >hier< im beigefügten Bericht.



Bericht des Rechners / der Kassenprüfer

Der 1. Rechner Michael Keller berichtete der Versammlung über die Ausgaben und Einnahmen und das Anlagevermögen des Vereins für das Jahr 2020. Die Zahlen werden auf der Homepage nicht veröffentlicht, können jedoch bei Bedarf allen Mitgliederinnen und Mitgliedern, welche nicht an der Jahreshauptversammlung teilgenommen haben, dargelegt werden

Am 15.März 2021 fand die Prüfung der Kasse für das Jahr 2020 statt. Die beiden Kassenprüfer, Nils Jander und Tom Hanning, bescheinigten dem 1. Rechner eine tadellose Buchführung und hatten bei der Durchsicht der Unterlagen keinerlei Beanstandungen.



Aussprache über die Jahresberichte

Pandemiebedingt fanden weniger sportliche Aktivitäten statt, so dass die üblichen Jahresberichte der Abteilungen nicht von jeder Abteilung erstellt wurden.

Jonas Kaspar trug einen Bericht der „jungen alten Herren“ vor. Diesen Bericht können sie sich >hier< ansehen.

Svenja Schött verlas ihren Jahresbericht der Schützenabteilung. Diesen Bericht können sie sich >hier< ansehen.

Nicole Stoppok berichtete kurz, dass sie sehr froh sei, dass neben den Sportstunden der Fitnessfrauen, auch das Kinderturnen diesem Sommer wieder beginnen konnte. Dies wird von den Kindern sehr gut angenommen. Nicole dankte den neuen und auch den bereits bekannten Übungsleiterinnen für ihr Engagement.

Es gab keine Fragen oder Wortmeldungen zu den Jahresberichten der einzelnen Abteilungen.



Die Bestätigung der Abteilungsleiter/-Innen stellt sich wie folgt dar:

Leichtathletikabteilung:

  • Nicole Stoppok, Abteilungsleiterin
  • Nadine Kraft stellvertretender Abteilungsleiterin
  • Steffi Lang Jugendleiterin


Fußballabteilung setzte ohne Wahl ein:

  • Nico Kaspar, Abteilungsleiter
  • Arne Güldner Jugendleiter, Frank Krah stellv. Jugendleiter


Gardeabteilung wählte:

  • Nadja Post, Abteilungsleiterin
  • Anne Schubert, Stellvertreterin


Die Tischtennisabteilung wählte:

  • Stefan Friedel, Abteilungsleiter
  • Heiko Weiß, Stellvertreter

 
Die Schützenabteilung wählte

  • Svenja Schött, Abteilungsleiterin
  • Dennis Ruppert stellvertretender Abteilungsleiter


 
Auf Grund des Vorstandsbeschlusses wurden folgende Ehrungen vorgenommen:

Silberne Ehrennadel mit Urkunde für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft

  • Markus Stein
  • Harold Alvarez Gomez
  • Armin Henkelmann
  • Frank Krah
  • Ronnie Zimmer

Alle nicht anwesend. Diese erhalten ihre Ehrungen im Nachgang.


Ehrenurkunde für 60.-jährige Mitgliedschaft seit Eintritt:

  • Gottfried Eichenauer
  • Robert Möller
  • Gerhard Schmalz

Robert Möller und Gerhard Schmalz waren bei der Ehrung anwesend. Siehe beigefügtes Bild.

Ehrung langjähriger Mitglieder



Neuwahl des Vorstandes:

Patrick Steinacker dankt den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Gerald Trabandt, Daniel Henkel und Julian Barth für ihre Vorstandsarbeit.

Neu in den Vorstand wurden gewählt Björn Renker, Timo Schändlinger und Mike Hönig. Der Vorstand bedankt sich bereits vorab für ihre Bereitschaft und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Das Vorstands-Team wird mit den bestätigten Mitgliedern Jonas Kaspar, Patrick Steinacker, André Behrendt, Bernhard Wohnig, Steffen Eichenauer, Florian Kraft, Nicole Stoppok, Nicolas Kaspar, Anne Schubert, Patrice Möller, Michael Keller und Mirko Lang vervollständigt und stellt sich somit für kommende Jahre tatkräftig auf.



Verschiedenes:

Patrick Steinacker hielt abschließend einen kurzen Rückblick auf das vergangene turbulente Jahr.

Es waren 2 arbeitsreiche Jahre gewesen, mit einer Beteiligung einer gesunden Mischung von Mitgliedern aus allen Altersgruppen. Er dankte allen Helfern, aber auch allen Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern und Übungsleitern für die konstruktive Zusammenarbeit.

Ohne diese Helfer wäre ein angenehmes und erfolgreiches Wirken des Vereins nicht möglich.

Die besonders fleißigen Handwerker Florian Kraft, André Behrendt und Bernhard Wohnig, das scheidende Vorstandsmitglied Gerald Trabandt sowie Michael Keller erhielten zum Dank für ihr besonderes Engagement, im vergangenen und laufenden Jahr, einen Präsentkorb. (siehe Foto)

Ehrung besonders fleissiger Helfer



Folgende Termine wurden der Versammlung bis dato für dieses Jahr bekanntgegeben:

19. – 20. Februar 2022 Fasching

Die 100 Jahrfeier ist zwar weiterhin aufgeschoben, wird aber nachgeholt.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

 

Jahresbericht Schützen Sportjahr 2020

 

Liebe Sportfreunde,

im Februar 2020 konnten wir noch planmäßig unsere jährlichen Vereinsmeisterschaften auf dem heimischen Schießstand austragen. Im normalen Rundenmodus „40 Schuss – freihändig“ ergab sich folgendes Endergebnis:

Vereinsmeisterin                Svenja Schött mit 380 Ringe

  2. Platz                                Markus Stein mit 351 Ringe

  3. Platz                                Maximilian Suppes mit 342 Ringe

  4. Platz                                Denis Ruppert mit 330 Ringe (letzte Serie 86 Ringe)

  5. Platz                                Ralf Aha mit 330 Ringe (letzte Serie 80 Ringe)

  6. Platz                                Carmen Eichenauer mit 329 Ringe

  7. Platz                                Karl-Heinz Schött mit 325 Ringe

Auch die Luftgewehr-Runde 2019/2020 konnte noch vor dem ersten Corona-Lockdown regulär zu Ende gebracht werden. In der Grundliga B5 konnte man je zweimal gegen Angersbach II und Ruppertenrod II gewinnen, bei gleichzeitig auch je zwei Niederlagen gegen Unter-Schwarz II und Elbenrod I. Dies bedeutete in der Abschlusstabelle der mittlere dritte Platz unter den genannten fünf Mannschaften.  Mit einer Durchschnittsringzahl von 352,50 war Markus Stein unser bester Schütze, er hat zudem auch alle acht Wettkämpfe bestritten. Folgende Schützen gingen insgesamt für uns an den Start:

Jan-Felix Behrendt, Markus Stein, Lukas Schneider, Armin Füg, Denis Ruppert, Karl-Heinz Schött, Maximilian Suppes, Lars Kühl und Carmen Eichenauer

Im März musste dann auch unsere Schützenabteilung ihre Sportausübung aufgrund des Corona-Lockdowns einstellen und unser Vereinsleben kam vollständig zum Erliegen. Somit konnten der jährliche Familienabend, die Teilnahme am Bezirksschützenfest und auch das traditionelle und im ganzen Dorf beliebte Geflügelschießen im Dezember leider nicht stattfinden. Ebenso musste das Königsschießen ausfallen, so dass im Jahr 2020 keine Königsfamilie proklamiert werden konnte.

Zwischenzeitliche Corona-Lockerungen konnten zumindest für eine Corona-konforme Sommerwanderung genutzt werden. Zahlreiche Schützen und Schützinnen wanderten bei bestem Wetter zu Fuß von Landenhausen – mit kurzer Trinkpause in Müs – nach Großenlüder. Am Ziel angekommen, wurde sich auf einer Gaststätten-Terrasse gestärkt und man ließ den Tag gemütlich ausklingen. 

Die neue Luftgewehr-Runde 2020/2021 im Schützenbezirk Vogelsberg wurde im Oktober zwar gestartet, dabei wurden die Wettkämpfe allerdings als „Fernduell“ – zur Kontaktvermeidung haben die Schützen dabei jeweils auf ihrem eigenen Schießstand alleine geschossen – ausgetragen. Doch bereits nach zwei Wochen musste die Wettkampfrunde aufgrund des zweiten bundesweiten Corona-Lockdowns unterbrochen, später dann abgebrochen und die bisherigen wenigen Ergebnisse annulliert werden.

Die Schützenabteilung stellte zwischenzeitlich ein eigenes Hygienekonzept für ihre Schießanlage und den Vereinsraum auf, so dass mit Hilfe dieser speziellen Hygienemaßnahmen, Abstands- und Verhaltensregeln und einer Kontaktnachverfolgungsliste ein Mindestmaß an Training und Geselligkeit wieder möglich war.

Zum Abschluss noch positive Nachrichten von unseren Schieß-Kids: Erfreulicherweise wurde das im Vorjahr neu angeschaffte Lichtgewehr von unseren jüngsten Vereinsmitgliedern sehr rege genutzt. Bis zu acht Kinder unter zwölf Jahren probierten und trainierten regelmäßig in unterschiedlichen Kleingruppen mit dem Lichtgewehr. Auch an dem vom Jugendbezirk Vogelsberg erstmals organisierten und in verschiedenen Orten durchgeführten Kinder-Lichtgewehr-Cup nahmen ein paar unserer Landenhäuser Kinder teil und konnten dabei erste und gute Ergebnisse erzielen.

Nach längerer Durststrecke konnten folglich auch mal wieder Kinder-Vereinsmeisterschaften ausgetragen werden. Nach 20 Schuss mit dem aufgelegten Lichtgewehr ergab sich folgendes Endergebnis:

Kinder-Vereinsmeisterin              Lea Kircher mit 157 Ringe

  2. Platz                                           Ferdinand Jokisch mit 151 Ringe

  3. Platz                                           Ben Kircher mit 138 Ringe

  4. Platz                                           Leonard Jokisch mit 106 Ringe

 

Abschließend wünschen wir der SG Landenhausen und allen Abteilungen, dass der Vereinssport und das dazugehörende Vereinsleben jetzt endlich „richtig anlaufen können“ und wir zukünftig wieder uneingeschränkt gemeinsam Sport treiben und Feste feiern können.

Svenja Schött

Abteilungsleiterin

100 Jahre SG Landenhausen


Termine

Keine Veranstaltungen gefunden