Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

 

Jahresbericht Schützen Sportjahr 2020

 

Liebe Sportfreunde,

im Februar 2020 konnten wir noch planmäßig unsere jährlichen Vereinsmeisterschaften auf dem heimischen Schießstand austragen. Im normalen Rundenmodus „40 Schuss – freihändig“ ergab sich folgendes Endergebnis:

Vereinsmeisterin                Svenja Schött mit 380 Ringe

  2. Platz                                Markus Stein mit 351 Ringe

  3. Platz                                Maximilian Suppes mit 342 Ringe

  4. Platz                                Denis Ruppert mit 330 Ringe (letzte Serie 86 Ringe)

  5. Platz                                Ralf Aha mit 330 Ringe (letzte Serie 80 Ringe)

  6. Platz                                Carmen Eichenauer mit 329 Ringe

  7. Platz                                Karl-Heinz Schött mit 325 Ringe

Auch die Luftgewehr-Runde 2019/2020 konnte noch vor dem ersten Corona-Lockdown regulär zu Ende gebracht werden. In der Grundliga B5 konnte man je zweimal gegen Angersbach II und Ruppertenrod II gewinnen, bei gleichzeitig auch je zwei Niederlagen gegen Unter-Schwarz II und Elbenrod I. Dies bedeutete in der Abschlusstabelle der mittlere dritte Platz unter den genannten fünf Mannschaften.  Mit einer Durchschnittsringzahl von 352,50 war Markus Stein unser bester Schütze, er hat zudem auch alle acht Wettkämpfe bestritten. Folgende Schützen gingen insgesamt für uns an den Start:

Jan-Felix Behrendt, Markus Stein, Lukas Schneider, Armin Füg, Denis Ruppert, Karl-Heinz Schött, Maximilian Suppes, Lars Kühl und Carmen Eichenauer

Im März musste dann auch unsere Schützenabteilung ihre Sportausübung aufgrund des Corona-Lockdowns einstellen und unser Vereinsleben kam vollständig zum Erliegen. Somit konnten der jährliche Familienabend, die Teilnahme am Bezirksschützenfest und auch das traditionelle und im ganzen Dorf beliebte Geflügelschießen im Dezember leider nicht stattfinden. Ebenso musste das Königsschießen ausfallen, so dass im Jahr 2020 keine Königsfamilie proklamiert werden konnte.

Zwischenzeitliche Corona-Lockerungen konnten zumindest für eine Corona-konforme Sommerwanderung genutzt werden. Zahlreiche Schützen und Schützinnen wanderten bei bestem Wetter zu Fuß von Landenhausen – mit kurzer Trinkpause in Müs – nach Großenlüder. Am Ziel angekommen, wurde sich auf einer Gaststätten-Terrasse gestärkt und man ließ den Tag gemütlich ausklingen. 

Die neue Luftgewehr-Runde 2020/2021 im Schützenbezirk Vogelsberg wurde im Oktober zwar gestartet, dabei wurden die Wettkämpfe allerdings als „Fernduell“ – zur Kontaktvermeidung haben die Schützen dabei jeweils auf ihrem eigenen Schießstand alleine geschossen – ausgetragen. Doch bereits nach zwei Wochen musste die Wettkampfrunde aufgrund des zweiten bundesweiten Corona-Lockdowns unterbrochen, später dann abgebrochen und die bisherigen wenigen Ergebnisse annulliert werden.

Die Schützenabteilung stellte zwischenzeitlich ein eigenes Hygienekonzept für ihre Schießanlage und den Vereinsraum auf, so dass mit Hilfe dieser speziellen Hygienemaßnahmen, Abstands- und Verhaltensregeln und einer Kontaktnachverfolgungsliste ein Mindestmaß an Training und Geselligkeit wieder möglich war.

Zum Abschluss noch positive Nachrichten von unseren Schieß-Kids: Erfreulicherweise wurde das im Vorjahr neu angeschaffte Lichtgewehr von unseren jüngsten Vereinsmitgliedern sehr rege genutzt. Bis zu acht Kinder unter zwölf Jahren probierten und trainierten regelmäßig in unterschiedlichen Kleingruppen mit dem Lichtgewehr. Auch an dem vom Jugendbezirk Vogelsberg erstmals organisierten und in verschiedenen Orten durchgeführten Kinder-Lichtgewehr-Cup nahmen ein paar unserer Landenhäuser Kinder teil und konnten dabei erste und gute Ergebnisse erzielen.

Nach längerer Durststrecke konnten folglich auch mal wieder Kinder-Vereinsmeisterschaften ausgetragen werden. Nach 20 Schuss mit dem aufgelegten Lichtgewehr ergab sich folgendes Endergebnis:

Kinder-Vereinsmeisterin              Lea Kircher mit 157 Ringe

  2. Platz                                           Ferdinand Jokisch mit 151 Ringe

  3. Platz                                           Ben Kircher mit 138 Ringe

  4. Platz                                           Leonard Jokisch mit 106 Ringe

 

Abschließend wünschen wir der SG Landenhausen und allen Abteilungen, dass der Vereinssport und das dazugehörende Vereinsleben jetzt endlich „richtig anlaufen können“ und wir zukünftig wieder uneingeschränkt gemeinsam Sport treiben und Feste feiern können.

Svenja Schött

Abteilungsleiterin

100 Jahre SG Landenhausen


Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

100 Jahre SG Landenhausen


Nach Oben